Hoffnungslosigkeit greift um sich
Buchrezension / 22. Mai 2017

Und schon geht es weiter… “Die Chroniken der Seelenwächter” ist eine monatlich erscheinende eBook-Serie. Jeder Teil hat einen Umfang von ca. 120 Seiten. Dies ist der dritte Hardcover-Sammelband, welcher die Teile 7-9 enthält. Inhalt: Jess ist an Jaydee gekettet und die Qualen, die er dadurch leidet, wecken den Jäger in ihm auf brutale Weise. Ralf wiederum führt ein grauenvolles ritual mit Violet durch, das ihr unsägliche Qualen bereitet und eine Energie erweckt, welche ihre Kraft aus Menschenseelen bezieht. Riverside steht am Rande einer Katastrophe. Aber auch die Welt der Seelenwächter ist bedroht, so dass sie tatsächlich um Hilfe von einem Menschen bitten – Ben. Meinung: Dieser Band beginnt sehr düster und aussichtslos. Die Lage für die Seelenwächter spitzt sich weiter zu und ich habe mich beim Lesen einige male gefragt: Wie sollen Jess, Jaydee und die anderen da nur wieder heil heraus kommen? Und es kommen auch nicht wirklich alle heil heraus, auf die ein oder andere Weise. Aber genau das macht diese Fantasy-Reihe so “realistisch”, denn wie könnte ein solch schwerer Kampf ohne Opfer ablaufen? Auch wenn es hart klingt, ich mag das. Viele Fantasy-Geschichten heutzutage sind so weichgespült, immer überleben alle Guten – absolut unrealistisch. Der Schreibstil ist…

Ein neues, düsteres Leben für Jess
Buchrezension / 17. Mai 2017

Und weiter geht’s mit dem zweiten Hardcover der “Die Chroniken der Seelenwächter” Reihe. Das ist eine monatlich erscheinende eBook-Serie. Jeder Teil hat einen Umfang von ca. 120 Seiten. Dies ist der zweite Hardcover-Sammelband, welcher die Teile 4-6 enthält. Inhalt: Jess hat bei den Seelenwächtern Unterschlupf gefunden. Das Zusammenleben mit Jaydee gelingt mehr schlecht als recht, aber wenigstens scheint sie hier sicher zu sein. Auf seiner Jagd nach Joanne stolpert Jaydee über eine bekannte Fremde. Ob es wirklich Zufall war, dass sie sich wieder begegnen? Will begibt sich auf die Suche nach dem Familien-Wappen, welches er beim Kampf gegen Schattendämonen auf einem Dolch erkannt hat. Dabei muss er sich seiner Vergangenheit stärker stellen als ihm lieb ist. Und Ilai versucht einen Gegenzauber gegen Joannes Pfeiff-Attacke zu entwickeln. Wird es ihm gelingen bevor ein neuer Angriff droht? Meinung: Es geht sehr düster weiter. Und oftmals laufen die Pläne der “Guten” nicht wie gedacht. Das gefällt mir gut, denn Protagonisten, die sich ohne Hilfe aus jeder noch so aussichtslosen Situation befreien können, gibt es all zu oft und das wirkt auf mich immer sehr unrealistisch. Ich empfinde es als logisch und sympathisch, dass die Seelenwächter, Jess und der Rest der Guten, auch Niederlagen…

Ein Cyberpark voller Abenteuer
Buchrezension / 5. Mai 2017

Dies ist der 4. Teil der Cyberworld-Reihe von Nadine Erdmann. Die einzelnen Teile sind von der Handlung her abgeschlossen, können also theoretisch jeder für sich gelesen werden. Doch die Entwicklung der Protagonisten findet übergreifend über alle Teile statt, so dass ich empfehle mit Teil 1 zu beginnen. Inhalt: Als Söhne des CyberNet-Betreibers werden Will und Ned zum letzten Beta-Test des Cyberparks “Yonderwood” eingeladen. Yonderwood ist eine Mischung aus CyberGame und LARP, das können sich die beiden nicht entgehen lassen und nehmen natürlich auch ihre Freunde mit zu diesem Abenteuer. Was sie nicht wissen: Yonderwood hält nicht nur in der Cyberworld Monster und Kämpfe für sie bereit. Meinung: Mich hat Yonderwood, mit seiner Mischung aus CyberGame und LARP, total begeistert. Was für eine grandiose Idee! Und dann auch wieder so gekonnt von Nadine beschrieben, dass man das Gefühl hat selbst dabei zu sein. Auch wenn es zum Teil ein wenig gruselig oder eklig war, hat mir Yonderwood sehr viel Freude beim Lesen bereitet. Doch natürlich haben unsere Freunde neben den virtuellen Abenteuern auch mit ganz realen Problemen zu kämpfen. Die sind diesmal ganz besonders heftig und zahlreich. Da sind die virtuellen Gefahren schon fast harmlos und entspannt. Allerding hat mir persönlich…

Wer ist Mariettas Kind?
Buchrezension / 19. März 2017

Dies ist der zweite Hardcover-Sammelband einer monatlich erscheinenden eBook-Jugendkrimi-Reihe. Da sich die Handlung über die Bände hinweg entwickelt, sollte mit Band 1 oder eben dem Hardcover-Sammelband 1 begonnen werden. Dieses Hardcover enthält die eBook-Bände 4 – 6. Inhalt: Während eines Dinners bei Familie Holt kommt es zu einem Überfall, bei dem Danielle und Shannon entführt werden. Wer steckt hinter dieser Entführung? Und was ist deren Ziel? Währenddessen ermitteln Randy, Mason und Olivia weiter im Fall Marietta King und stoßen dabei auf eine vielversprechende Spur, die zu einem Waisenhaus im Nachbarort führt. Wurde hier vielleicht Mariettas Kind geboren? Meinung: Dieser Band ist besonders action- und temporeich. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich und unser M.O.R.D.s Team stolpert von einer brenzligen Situation in die nächste. Einige offene Fragen werden geklärt, dafür tun sich viele neue auf. Es bleibt also weiter spannend. Die temporeiche Handlung und Andreas Suchaneks fesselnder Schreibstil führten dazu, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Der gigantische Cliffhanger am Ende lässt mich dem nächsten Hardcover ungeduldig entgegen fiebern. Ich MUSS wissen wie es weitergeht! Ein paar “Zufälle” wirkten mir ein wenig zu sehr gewollt und das kämpferische Geschick unserer, eigentlich Kampf unerfahrenen, Freunde doch etwas unrealistisch, aber…