Wahrheit kann gefährlich sein
Buchrezension / 9. Dezember 2019

  Titel: Cassardim – Jenseits der Goldenen Brücke Autor: Julia Dippel Umschlagdesign: Carolin Liepins Verlag: Planet! Genre: Romantasy Erstausgabe: 2019 gelesen: 12/2019 Kurzbeschreibung: Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim! Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert. Meinung: Schon bei “Izara” war ich fasziniert wie schnell eine Geschichte Fahrt aufnehmen kann. Und auch bei Cassardim beweist Julia Dippel wieder ihr Talent eine Geschichte von Beginn an rasant, actionreich und spannend zu gestalten. Und auch das Prickeln und Knistern lassen nicht lange auf…

Sprung ohne Fallschirm
Buchrezension / 5. Dezember 2019

Titel: Hearts on Fire – Leo Autor: Emily Bold Umschlagdesign: zero-media.net (München) Verlag: Montlake Romance Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher. Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen. Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken. Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr … Meinung: Hier ist er nun also, der Abschlussband der “Hearts on Fire”-Reihe, auf den ich so lange gewartet habe. 🙂 Emily Bold hatte bei der Häppchenlesung zur LBM19 daraus gelesen und ich war Leo sofort verfallen! Die Geschichten der einzelnen Bände sind grundsätzlich in sich abgeschlossen und können so theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Da es allerdings eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt, empfehle…

Jonas empfiehlt … Camp Honor
Meine Kinder empfehlen / 2. Dezember 2019

  📘Buchempfehlung von Jonas (14J.) 📘 Diesmal möchte Jonas euch die „Camp Honor“-Reihe empfehlen. Wobei hier bisher erst Band 1 erschienen ist. Es geht in diesem Buch um den 15-jährigen Wyatt, der für ein Verbrechen verurteilt wird, das er nicht begangen hat. Aber dann kommt eine mysteriöse Person, die ihm anbietet, dass er in eingeheimes Camp gehen kann und dafür das Verbrechen aus seinen Akten gestrichen wird. ☝️Hier die Gründe, die seiner Meinung nach für die Reihe sprechen: Das Buch hat mich sehr schnell gefesselt, denn es ist sehr actionreich. Man hat sehr schnell eine emotionale Bindung zum Hauptcharakter. Jonas hat das Buch in den Sommerferien gelesen und innerhal kürzester Zeit verschlungen. Seitdem wartet er darauf, dass die Fortsetzung erscheint. 😉