Pasta für alle
Buchrezension / 13. Dezember 2019

  Titel: One Pot Pasta Autor: Angelika Ilies Gesamtgestaltung: independent Medien-Design, München Verlag: Gräfe und Unzer Genre: Kochbuch Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 12/2019 Kurzbeschreibung: Drei kleine Worte, die alle glücklich machen: One Pot Pasta. Der GU-KüchenRatgeber liefert mit Rezepten, Tipps und Step-by-Step-Fotos die ultimative Glücksformel für trendigen, unkomplizierten Nudelspaß. Ein Topf, passende Nudeln und das richtige Rezept: mehr braucht es nicht, um ein herz- und magenwärmendes Wohlfühlessen zu zaubern, in das sich alle sofort verlieben: Kids wie Eltern, Singles, die gern Freunde einladen und alle, die auf die Schnelle etwas Warmes, Sattmachendes brauchen. Und weil man die drei kleinen Worte auf der ganzen Welt versteht, sind die Rezepte mal mexikanisch, mal asiatisch, mal mediterran und mal heimelig, mal veggie, mal mit Fisch und Meeresfrüchten und natürlich auch mit Fleisch und Geflügel: Leberkäse-Nudeln, Mac and Cheese, Grüne Curry-Gemüse-Nudeln, Spaghetti mit Merguez-Würsten, Bunte Hähnchen-Nudeln oder Lachs-Fettuccine mit Radicchio. Die Kombimöglichkeiten sind so grenzenlos wie das One Pot-Prinzip super einfach. Wahre Liebe ist eben immer leicht! Meinung: Meine Kinder und ich, wir sind alle Pasta-Liebhaber. Und einfache, schnelle Rezepte sind bei uns immer gerne gesehen. Da habe ich mich über dieses Kochbuch sehr gefreut. In den Klappen des Buches hat man “Das Prinzip: One…

Wahrheit kann gefährlich sein
Buchrezension / 9. Dezember 2019

Titel: Cassardim – Jenseits der Goldenen Brücke Autor: Julia Dippel Umschlagdesign: Carolin Liepins Verlag: Planet! Genre: Romantasy Erstausgabe: 2019 gelesen: 12/2019 Kurzbeschreibung: Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim! Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert. Meinung: Schon bei “Izara” war ich fasziniert wie schnell eine Geschichte Fahrt aufnehmen kann. Und auch bei Cassardim beweist Julia Dippel wieder ihr Talent eine Geschichte von Beginn an rasant, actionreich und spannend zu gestalten. Und auch das Prickeln und Knistern lassen nicht lange auf sich…

Sprung ohne Fallschirm
Buchrezension / 5. Dezember 2019

Titel: Hearts on Fire – Leo Autor: Emily Bold Umschlagdesign: zero-media.net (München) Verlag: Montlake Romance Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher. Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen. Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken. Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr … Meinung: Hier ist er nun also, der Abschlussband der “Hearts on Fire”-Reihe, auf den ich so lange gewartet habe. 🙂 Emily Bold hatte bei der Häppchenlesung zur LBM19 daraus gelesen und ich war Leo sofort verfallen! Die Geschichten der einzelnen Bände sind grundsätzlich in sich abgeschlossen und können so theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Da es allerdings eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt, empfehle…

Power-Feuerwehr-Frau
Buchrezension / 26. November 2019

Titel: Hearts on Fire – Marie Autor: Friedrich Kalpenstein Umschlagdesign: zero-media.net (München) Verlag: Montlake Romance Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Retten – Bergen – Löschen – Schützen! Für Marie gute Gründe, um ihrer Passion zu folgen und den Kochlöffel gegen Feuerwehrhelm und Atemschutzmaske zu tauschen. Als die gelernte Köchin nach ihrer Ausbildung zur Feuerwehrfrau auf die Münchener Wache 21 versetzt wird, ahnt sie noch nicht, dass sie vor Herausforderungen gestellt wird, auf die sie während ihrer Ausbildung nicht vorbereitet wurde. Von den meisten Kollegen wird Marie als erste Frau der Wache mit offenen Armen empfangen. Doch Wachleiter Schiller zeigt sich nicht glücklich darüber, dass ausgerechnet während seiner Amtszeit eine Frau Einzug in die Männerdomäne hält. Als sich Marie auch noch in ihren Kollegen Simon verliebt, ist Schiller nicht die einzige Hürde, die sich ihr in den Weg stellt. Meinung: Dies ist bereits der vierte Band der “Hearts on Fire”-Reihe und wieder habe ich meine Zeit auf der Wache 21 sehr genossen. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen, können also theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich empfehle dennoch bei Band 1 zu beginnen, da es eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt. Marie ist die “Neue” und hat als Frau keinen leichten…

Das unheilige Jahr
Buchrezension / 24. November 2019

  Titel: Die Totenbändiger – Unheilige Zeiten Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind. Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst. Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf … Meinung: “Die Totenbändiger” ist eine monatliche eBook-Serie. Man wird also  nie allzu lange auf Fortsetzung warten müssen. Nur zwischen den Staffeln wird es eine längere Pause geben. Dass ich Geistergeschichten mag ist spätestens seit “Das Ministerium der Welten” klar und auch die “Lockwood & Co.” Hörbücher habe ich verschlungen. Nadine Erdmanns Art spannend und actionreich, dabei aber immer auch…

Die Welt vergeht im Krieg
Buchrezension / 18. November 2019

Titel: Das Imperium aus Asche Autor: Anthony Ryan Coverdesign: Birgit Gitschier Verlag: Klett-Cotta Genre: High-Fantasy Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Im Krieg des weißen Drachen wird Freiheit mit Blut und Feuer bezahlt… Alles steht auf dem Spiel. Die zu bringenden Opfer sind hoch. Der letzte Hoffnungsschimmer liegt in einem uralten vergessenem Wissen. Mit das »Imperium aus Asche« legt Anthony Ryan den fulminanten Abschlussband der Draconis- Memoria-Trilogie vor. Ein unvorstellbar mächtiger Drache hat sich erhoben und führt eine Armee aus Bestien und Verderbten an. Das Überleben der ganzen Menschheit steht auf dem Spiel. Claydon Torcreek, ehemals ein kleiner Dieb und Blutgesegneter, die Agentin Lizanne Lethridge und der Kapitän Corrick Hilemore sind in verschiedene Erdgegenden versprengt. Aber sie stellen sich der todbringenden Macht entgegen, während die Welt vor ihren Augen in Flammen aufgeht. Meinung: Das war er also, der Abschluss der “Draconis Memoria”-Trilogie. Ich bin immer noch ein wenig überwältigt von diesem imposanten Finale. Dieses Buch schließt, nach einem Tagebucheintrag von Lewella Tythencroft, direkt an Band 2 an. So ist die Spannung gleich von Beginn an wieder voll da. Und trotz der vielen Personen und Orte habe ich schnell wieder in die Geschichte hinein gefunden und mit all den Protas auf ein…

Emotionen kochen über
Buchrezension / 17. November 2019

Titel: Hearts on Fire – Vincent Autor: Greta Milán Umschlagdesign: zero-media.net (München) Verlag: Montlake Romance Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2019 gelesen: 10/2019 Kurzbeschreibung: Oberbrandmeister Vincent Corelli hat ein Aggressionsproblem. Zumindest ist der Einsatzleiter der Wache 21 davon überzeugt und verdonnert ihn kurzerhand zum Anti-Aggressions-Training. In einer Gruppentherapie soll Vincent lernen, seine Wut in den Griff zu kriegen und sich tief verborgenen Ängsten zu stellen. Allerdings liegt dem grimmigen Draufgänger nichts ferner als das. Vor allem, weil ausgerechnet seine Therapeutin Tessa Gefühle in ihm weckt, die er eigentlich nie wieder empfinden wollte… Meinung: Dies ist Band 3 der “Hearts on Fire”-Reihe. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen, können also theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Ich empfehle dennoch bei Band 1 zu beginnen, da es eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt. Diese Reihe ist wunderbar für ein paar entspannte Lesestunden geeignet, bei denen man herrlich vom Alltag abschalten kann. “Vincent” ist für mich der bisher beste Band der Reihe. Vincents unterdrückte Gefühle sind sehr gut spürbar und seine Erinnerungsfetzen geben dem Leser deutliche Einblicke in den Grund seiner emotionalen Schieflage. Seine Entwicklung ist absolut authentisch geschildert und das Prickeln zwischen Vincent und Tessa ist von Anfang an vorhanden. Gerade die stetige Steigerung der Anziehung zwischen…

Das Leben gerät aus den Fugen
Buchrezension / 3. November 2019

Titel: Lovely Curse – Erbin der Finsternis Autor: Kira Licht Umschlagdesign: Anna Rohmer Verlag: Ravensburger Genre: Romantasy Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 10/2019 Kurzbeschreibung: Arias Welt bricht zusammen, als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen und sie zu ihrer Tante ziehen muss. Doch der charmante Simon scheint ein Auge auf sie geworfen zu haben und der Schlagabtausch mit Bad Boy Dean wird zur willkommenen Abwechslung – bis Aria eines Morgens mit weißblonden Haaren aufwacht. Denn eine uralte Prophezeiung entfaltet ihre Wirkung: Das Ende der Welt naht und Aria ist die erste von vier Todesboten. Meinung: Die Autorin hat einen schönen, lockeren Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt. Das hat mir geholfen auch die ersten drei viertel des Buches, in denen die Handlung kaum voran schreitet, zügig zu lesen. Aria und Dean waren mit als Protagonisten von Beginn an sympathisch, auch wenn ich Arias Gedanken nicht immer folgen konnte. Das Verhalten anderer Charaktere war für mich allerdings oft nur schwer nachvollziehbar. Zu Beginn erfährt man als Leser erst einiges über Arias momentane Situation. Dann geht es mit viel Highschool-Drama weiter. Es ist alles dabei, Mobbing, Gezicke und eine Liebesgeschichte, aber kaum Fantasy. Zwar geschehen immer wieder merkwürdige Dinge, welche Fragen aufwerfen,…

Die Zeit wird knapp
Buchrezension / 29. Oktober 2019

Titel: Everless – Zeit der Wahrheit Autor: Sara Holland Umschlagdesign: Kerstin Schürmann (formlabor) Verlag: Oetinger Genre: Romantasy Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 10/2019 Kurzbeschreibung: Everless: Wenn die Zeit zur Waffe wird. Jules Ember hat die Königin getötet. Davon hat Caro alle in Sempera überzeugt. Sie ist fest entschlossen, Jules dafür bezahlen zu lassen und sie auszuschalten. Doch Jules wehrt sich mit allem, was sie hat, und versucht Caros Pläne zu vereiteln. Leider vergebens. Ihr wird klar, dass Caro von Magie geschützt wird, die sie nicht brechen kann. Sie flieht und beginnt das Rätsel um das Mysterium der Zeit Stück für Stück zu lösen, denn sie muss Caro für alle Zeiten besiegen, koste es, was es wolle. Das fesselnde Finale um Liebe, Verrat und die Macht der Zeit. Meinung: Leider konnte mich der Abschluss dieser Dilogie nicht ganz so begeistern wie Band 1. Auch die Sprache hat mich nicht mehr so fasziniert. Zwar ist sie auch diesmal sehr bildhaft und nimmt einen so mit an all die magischen Orte in Sempera, doch diesmal ist für mich dadurch der Lesefluss etwas ins Stocken geraten. Es konnte mich einfach nicht so sehr fesseln wie Band 1. Für den Einstieg in die Geschichte habe ich zuerst…

Weihnachten in Gefahr!
Kinderbuchrezension / 23. Oktober 2019

Titel: Emmi & Einschwein 4 – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe Autor: Anna Böhm Illustrator: Susanne Göhlich Verlag: Oetinger Genre: Kinderbuch Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 10/2019 Kurzbeschreibung: Einschweins erstes Weihnachten soll besonders toll werden! Doch kaum haben Emmi und Einschwein ihren Wunschzettel abgeschickt, kriegen sie ihn korrigiert zurück. Was ist bloß mit Wunschzettel-Wichtel Wuschel los? Er ist spurlos verschwunden, und die anderen Wichtel sind ganz aufgeregt deswegen. Auch Einschwein sorgt sich um Wuschel und zaubert im ungünstigsten Moment Puddingschuhe. Mutig setzt Emmi alles daran, damit Einschwein trotz allem sein fabelhaftes erstes Weihnachten bekommt! Meinung: Leas (9 J.) Meinung: “Ich finde toll, dass Emmi & Einschwein den Wichteln begegnen und dann Weihnachten gerettet haben. Die Geschichte ist lustig und spannend.” Meine Tochter und ich sind große Einschwein Fans. Auf diesen Weihnachtsband haben wir uns sehr gefreut, denn auch Weihnachten lieben wir beide sehr! Auch diesmal beweist die Autorin sehr viel Phantasie. Es gibt wieder etliche neue phantastische Fabelwesen kennen zu lernen und auch die Handlung hat uns von Beginn an gefesselt. Bei den neuen Fabelwesen gibt es solche, die man sofort ins Herz schließt, welche die man irgendwie nicht so mag und auch welche, die sich nach und nach ins Leserherz schleichen. Das…