Wer ist gut? Wer böse?
Buchrezension / 12. Juni 2021

  Titel: Zodiac Academy 5 – Der Mut des Stieres Autor: Amber Auburn Coverdesing: Juliane Schneeweiss Verlag: Rosenrot Genre: Jugend-Fantasy-Reihe Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 06/2021 Kurzbeschreibung: Ella hat sich endlich an der Akademie eingelebt und konzentriert sich auf die Ausbildung zur Feuermagierin. Ihr Ehrgeiz ist geweckt und sie will so schnell wie möglich Champion werden. Dabei steht ihr die Prüfung für das 3. Abzeichen im Wege. Doch nicht nur das beschäftigt sie, auch die heimlichen Treffen mit Noah lassen sie nicht los. Ella hat noch so viele Fragen, dass sie gar nicht anders kann, als Nachforschungen anzustellen. Vor allem die Sache mit der Wahren Magie lässt sie des Nachts kaum schlafen. Was erforscht Noah in den Gewölben unterhalb der Akademie wirklich? Zitat: Beim Duschen konnte ich mich im Anblick der Lavaströme zu meinen Füßen fast verlieren. Die Handtuchhalter, Seifenschalen und Ablegen aus gelben Turmalin funkelten wie die Sternbilder an der Decke. Alles strahlte so angenehm warm und gemütlich, dass ich manchmal vergaß, wieso ich überhaupt da war. 48% Meinung: Dies ist Episode 5 der ‘Zodiac Academy’ Reihe. Einer monatlich erscheinenden Kurzgeschichten-Reihe. Da die Episoden aufeinander aufbauen, sollte mit Episode 1 begonnen werden. Diesmal gibt es direkt zu Beginn des Buches einen…

Tolle Tipps! Aber Alltagsbrote?
Buchrezension / 9. Juni 2021

  Titel: All-in-One-Brote Autor: Valesa Schell Umschlagdesign: Antje Warnecke Verlag: Ulmer Genre: Backbuch Erstausgabe: 2021 gelesen: 05-06/2021 Kurzbeschreibung: Sie möchten bekömmliches und aromatisches Brot backen, haben aber wenig Zeit? Dann sind All-in-One-Brote genau das Richtige für Sie: Alle Zutaten werden ohne aufwendige Vorteige in einem verknetet. Mithilfe flexibler Gehzeiten können Sie das Brotbacken individuell an Ihren Alltag anpassen und zu jeder Tageszeit ein Brot ansetzen. Valesa Schell zeigt, wie herrlich unkompliziert Brot, Brötchen, Baguette, Herzhaftes und Süßes gelingen. Dieses Buch beweist, dass Brotbacken mit wenig Hefe und langer Teigführung auch ohne komplizierten Zeitplan sagenhaft geschmackvoll wird. Machen Sie sich das Leben einfach und freuen Sie sich auf fluffige Krume, knusprige Kruste und tolles Aroma! Meinung: Das Buch verspricht meisterhafte Brote ohne viel Zeitaufwand. Ich war sofort begeistert und dachte dies wäre das perfekte Brotbackbuch für mich, als berufstätige Mutter. Aber zunächst zur Gliederung: Das Buch teilt sich auf in einer kurzen Wissens- und einen umfangreichen Rezeptteil. Das finde ich super, da ich keine Anfängerin bin und es mir hauptsächlich um die Rezepte geht. Es gibt Rezepte mit Hefe, Lievito Madre, Sauerteig, aber auch Vollkorn-, süße Rezepte und Pizza & Co. Für meinen Geschmack sind es für ein Brotbackbuch zu viele…

Zwischen die Fronten einer Götterfehde geraten
Buchrezension / 6. Juni 2021

  Titel: Belial – Götterkrieg Autor: Julia Dippel Umschlagdesign: Marie Graßhoff Verlag: Loomlight Genre: Romantasy Erstausgabe: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Zitat: Und in dieser dunklen Leere schwebten Hunderte – nein, Tausende – goldener Lichter. Als hätte tatsächlich jemand die Sterne vom Nachthimmel gestohlen und hier eingesperrt. Sprachlos wagte ich mich ein paar Schritte vorwärts. Waren das die Seelen, von denen Thanatos gesprochen hatte? 30% Meinung: Zunächst muss ich erwähnen, dass ich von der Izara-Reihe bisher nur Band 1 gelesen habe. Daher habe ich vermutlich keine so starke…

Es gibt einiges zu verarbeiten
Buchrezension / 26. Mai 2021

  Titel: Die Totenbändiger – Nachwirkungen Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Nach den turbulenten Ereignissen gibt es für alle Londoner viel zu verarbeiten. Auch für die Hunts stehen bange Stunden ins Haus, obwohl sie doch eigentlich einen kühlen Kopf bräuchten, um nach den neusten Erkenntnissen rund um Cornelius Carlton ihr weiteres Vorgehen zu planen. Aber kann man diesen gefährlichen Mann überhaupt noch stoppen? Zitat: Im selben Moment setzte das zornige kreischen wieder ein, Möbel wackelten noch heftiger als zuvor und die Geister tauchten aus dem Nichts wieder auf. 89% Meinung: Dies ist Band 15 der Totenbändiger Reihe, da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte mit Band 1 begonnen werden.  Das Buch startet sehr emotional. Alle bangen um Jules! Die Ängste der ganzen Familie, vor allem aber natürlich Cams, werden von der Autorin sehr gut und authentisch vermittelt. Ich hätte Cam am liebsten selbst in den Arm genommen, um ihn zu trösten. Auch wenn er das vermutlich gar nicht gemocht hätte.☺ Zum Glück spannt die Autorin uns Leser nicht zu lange auf die Folter, was Jules angeht. Allerdings werde ich hier natürlich nicht verraten, wie es für ihn ausgeht.  An dieser…

Ein Sturm zieht auf
Buchrezension / 16. Mai 2021

Titel: Zodiac Academy 4 – Die Treue des Krebses Autor: Amber Auburn Coverdesing: Juliane Schneeweiss Verlag: Rosenrot Genre: Jugend-Fantasy-Reihe Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Mitten in der Nacht flieht Ella zurück in die Wagenburg. Erleichtert erfährt sie, dass es ihrer Familie gut geht. Um ihre Bestimmung zu finden, fragt sie ihre Omi um magischen Rat. Doch deren Vision lässt das Schlimmste befürchten: Ihre Freunde sind in Gefahr und Ella muss sofort zurückkehren. Auf dem Weg zur Akademie wird sie von Leerenwandlern gejagt und kommt schnell an ihre Grenzen. In ihrer Not ruft sie Keno um Hilfe, doch dann wird ihr schlimmster Albtraum Realität … Zitat: Er neigte den Kopf. Seine dunklen Haare fielen ihm verwegen in die Stirn. Eine seltsame Aura umgab ihn, etwas Mächtiges und Unbegreifliches,das ich nicht zuordnen konnte. 21% Meinung: Dies ist Episode 4 der ‘Zodiac Academy’ Reihe. Einer monatlich erscheinenden Kurzgeschichten-Reihe. Da die Episoden aufeinander aufbauen, sollte mit Episode 1 begonnen werden. Wie immer so schließt auch diese Episode nahtlos an den Vorgänger an. Und war auch wieder schneller zu ende als erhofft. Dadurch kommt die Handlung natürlich nur in kleinen Schritten voran.  Im Moment wird die Geschichte immer verworrener und mysteriöser. Etwas großes scheint auf Ella/die…

Wenn der Druck zu groß wird…
Buchrezension / 13. Mai 2021

Titel: One Last Act Autor: Nicole Böhm Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: MIRA Taschenbuch (Harper Collins) Genre: (Liebes-)Roman Erstausgabe: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Allyson ist Schauspielerin mit Herz und Seele. Sie träumt von Hollywood und dem ganz großen Durchbruch. In ihren Kursen an der New York Music & Stage Academy lernt sie Ethan kennen. Er weiß von den dunklen Seiten des Ruhms und warnt Allyson vor dem Druck, der unweigerlich auf sie zukommen wird und dem sie jetzt schon kaum standhalten kann. Wird sie auf seine Warnungen hören? Zitat: „»Schauspielen zwingt uns, uns mit dem auseinanderzusetzen, was tief in unserer Seele verborgen ist«, sagten wir beide gleichzeitig, und Ethan lachte.” 15%   Meinung: Ich liebe Nicole Böhms Schreibstil, daher wollte ich gerne auch die „One Last”-Bücher lesen, obwohl sie nicht zu meinem bevorzugten Genre zählen. Und ich wurde natürlich nicht enttäuscht!  Ich habe die beiden Vorgänger bisher noch nicht gelesen, was der kein Problem war, das Buch ist auch ohne Kenntnis dieser problemlos lesbar. Auch wenn man an einigen Stellen merkt, dass gewisse Personen eine Vorgeschichte haben, die man nicht kennt. Mich hat das nun neugierig auf die anderen Bände gemacht.  Auch in diesem Buch blickt die Autorin wieder tief in die…

Sie würde alles tun für ihr Herz
Buchrezension / 7. Mai 2021

Titel: Heartless – Das Herz der Verräterin Autor: Sara Wolf Coverdesign: Carolin Liepins Verlag: Ravensburger Genre: High-Fantasy, Romantasy Erstausgabe: 2020 gelesen: 04/2021 Kurzbeschreibung: Zera hatte einen Auftrag: das Herz des Prinzen zu stehlen. Doch auch ein herzloses Mädchen kann sich verlieben … Prinz Lucien hätte nie erfahren dürfen, was Zera wirklich ist: eine Herzlose, die ihm wortwörtlich das Herz stehlen sollte. Nun hält der junge Prinz Zera auf Abstand. Doch die Erinnerungen an seine Blicke, seine Berührungen und seine Küsse brennen immer noch auf ihrer Haut. Da macht seine Schwester Zera ein verlockendes Angebot: Wenn sie ein uraltes magisches Monster zähmt, erhält sie ihr Herz zurück – und wird endlich frei sein … Zitat: „Wie mutig kann eine Maus im angesichts eines Wolfes sein der Mäuse in Stücke reißt?, höhnt die Glut. Und du bildest dir immer noch ein, dass eine Maus und ein Wolf Freunde sein können…”  Meinung: Das Buch schließt direkt an den Vorgänger an und trotz längerer Pause war ich schnell wieder voll drin in der Geschichte von Zara. Das Gute ist, dass alles Wichtige nebenbei, ohne nervig zu sein, wiederholt wird. Besonders gefallen hat mir, dass Zara ihre spitze Zunge nicht verliert und damit für einige…

Die erste Prüfung steht bevor
Buchrezension / 17. April 2021

Titel: Zodiac Academy 3 –  Das Wissen der Jungfrau Autor: Amber Auburn Coverdesing: Juliane Schneeweiss Verlag: Rosenrot Genre: Jugend-Fantasy-Reihe Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 04/2021 Kurzbeschreibung: Der Angriff der Schattenwesen bringt Ella vollkommen durcheinander. Als wäre das nicht genug, ist ihr die Sache mit Keno noch immer ein Rätsel. Den Magistern gegenüber distanziert er sich von ihr, aber bei der Strafarbeit, die beide vom Erzmagier aufgebrummt bekommen, bittet er sie um ihre Hilfe bei der Suche nach der Wahrheit. Niemand darf davon erfahren, dafür will er ihr später zur Flucht verhelfen. Ella weiß nicht, was sie tun soll. Und dieses seltsame Kribbeln, das sie jedes Mal spürt, wenn Keno in ihrer Nähe ist, macht die Entscheidung nicht einfacher. Zitat: »Ich werde so etwas nie können…«, wisperte Rike.  »Ach Quatsch! Du brauchst nur etwas Übung. Das wird schon!«  Es sah so aus, als würde Rike gleich weinen. Ich legte einen Arm um ihre Schultern und zog sie in eine Umarmung. Sie schluchzte leise. 47% Meinung: Auch diesmal bin ich wieder gut in die Geschichte gestartet. Dank des schönen Schreibstils der Autorin hatte ich beim Lesen immer alles bildlich vor Augen. Und die Akademie ist nach wie vor sehr faszinierend.  Allerdings war mir in…

Das Chaos bricht aus
Buchrezension / 10. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Die Abstimmung Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 04/2021 Kurzbeschreibung: Sky und Connor begeben sich zu Emilia Flemming, deren Vater einst Nachforschungen zu Cyrus Kenwick anstellte, dann aber plötzlich verstarb. Besitzt seine Tochter vielleicht trotzdem noch wertvolle Informationen, die den Hunts weiterhelfen könnten? Außerdem steht der Tag der Entscheidung im Stadtrat an. Werden die Gilden für den Sitz der Totenbändiger stimmen oder lassen sie sich von den Drohungen der Death Strikers beeinflussen? Zitat: Während Sue und Peter ihn höflich erwiderten, funkelte Cleo finster zurück. »Unsere Gesellschaft sähe so viel besser aus, wenn mehr Leute mit Arsch in der Hose auf den wichtigen Positionen sitzen würden.«, knurrte sie leise. 17% Meinung: Wir nähern uns langsam dem Staffelfinale und das merkt man diesen Band definitiv an. Es wird spannend, fesselnd und nervenaufreibend! Ich habe diesmal direkt nach Band 13 weitergelesen, was absolut super ist, da die Geschichte nahtlos weitergeht.  Während der Abstimmung über den Sitz im Stadtrat der gerät Sue mit Carlton aneinander und sie verdient meinen absoluten Respekt, wie gut sie sich im Griff hat. Mit ihr ist Nadine Erdmann wirklich eine tolle Mutter für die Totenbändiger-Kids gelungen.  Die…

Rachefeldzug trifft auf unbeugsamen Zusammenhalt
Buchrezension / 3. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Das Manifest Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 03/2021 Kurzbeschreibung: Sky, Connor, Gabriel und Matt begeben sich nach Northumberland, um endlich Kenwicks Manifest in die Hände zu bekommen. Was werden die Aufzeichnungen ihnen enthüllen? Währenddessen bleibt ihr Ausflug nach Newfield in London nicht unbemerkt und Carlton beschließt, dass es Zeit wird, andere Geschütze aufzufahren, um seine Gegner in ihre Schranken zu weisen … Zitat: Sein Herz wollte diesen verdammten Kerl, der immer an seiner Seite war, ihn so nahm wie er war, und der es irgendwie schaffte, in Sachen Liebe und Beziehung nie locker zu lassen, ohne ihn dabei zu bedrängen. 8% Meinung: Wie immer, so war ich auch diesmal, dank des Rückblicks zu Beginn des Buchs, schnell wieder drin in der Geschichte. Kenwicks Manifest spielt allerdings nur zu Beginn eine Rolle. Wir bekommen einige Antworten auf offene Fragen bezüglich der Rituale und der Kinder, die dazu benötigt werden, auch wenn wir nicht viel neues erfahren. Eine sehr interessante, neue Information gibt es allerdings schon und ich bin sehr gespannt wie Cam sich entscheiden wird. Danach steht der Racheversuch von Carlton an den Ghost Reapers und wie die…