Alle müssen mit zum Baby
Kinderhörbuch-Rezension / 12. Dezember 2018

Titel: Das letzt Schaf Autor: Ulrich Hub Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2018 gehört: 12/2018 Kurzbeschreibung: Was ist das für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo ist eigentlich ihr Hirte abgeblieben? Wurde er vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Immer mehr Schafe laufen los, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Doch leider herrscht in Bethlehem ein Gedrängel wie beim Winterschlussverkauf. Werden sie überhaupt etwas zu sehen bekommen? Hintersinnig und lustig vom Autor selbst gelesen Meinung: Dieses Hörbuch hat uns eine etwas längere Autofahrt versüßt. Und es konnte die ganze Familie unterhalten. Von allen drei Kindern (14 / 11 / 8 Jahre alt) hat es einen “Daumen hoch” bekommen. 😉 Mit der unterschwelligen Kritik an der Kommerzialisierung von Christi Geburt ist dieses Buch auch für Erwachsene hörenswert. Sehr gefallen hat mir der Humor mit dem diese Geschichte erzählt wird. Jedes Schaf hat seine ganz besondere Eigenheit und wird so zu einer Persönlichkeit, welche der Autor selbst, beim Vorlesen sehr lebendig werden lässt. Mich hat Ulrich Hub von seiner Fähigkeit als Vorlesen auf…

Skiausflug mit Folgen
Hörbuch-Rezension / 2. November 2018

Titel: Snow Angel Autor: Izabelle Jardin Sprecher: Tanja Esche Genre: Liebesroman – Hörbuch Erstausgabe: 2014 gehört: 10/2018 Kurzbeschreibung: Nina will in den Bergen eigentlich nur etwas Kraft tanken, ihren Kopf freibekommen, ganz entspannt eine Runde auf einer einsamen Waldloipe drehen. Doch dann überrascht sie ein plötzlicher Schneesturm. Ein falscher Schritt, und sie stürzt einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Er bringt sie in seine abgelegene Blockhütte. Wer ist dieser attraktive Mann, dessen unwiderstehlicher Blick ihre Knie weich werden lässt? Was hat es mit Simons mysteriöser Vergangenheit auf sich, über die er nicht sprechen will? Ob Nina will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit, und es gibt kein Entrinnen. Eine zärtlich-romantische Liebesgeschichte voller Spannung und Dramatik! Meinung: Die Geschichte beginnt sehr klassisch, wie man es von Liebesromanen kennt und erwartet. Schnell glaubt man zu wissen wie die Handlung verlaufen wird. Doch die Autorin hält einige Überraschungen und Wendungen parat. Recht bald habe ich festgestellt, dies ist kein typischer Liebesroman. Neben Liebe und einem wunderbar knisterndem Hauch Erotik, kommen in der Geschichte auch Krimi- und sogar leichte Thrillerelemente vor. Das macht diesen Liebesroman ungewohnt abwechslungsreich und bietet einiges an Spannung….

Ein Super-Geheim-Projekt für die Sommerferien
Kinderhörbuch-Rezension / 22. Juli 2017

Wir (meine drei Kinder und ich) haben “Fritzi Klitschmüller” als Hörbuch von Silberfisch gehört. Es wird gelesen von Birte Schnöink. Das Buch stammt von Britta Sabbag und ist bei PLANET! erschienen. Inhalt: Nichts wünscht sich Fritzi sehnlicher als ein knallrotes Skateboard. Doch stattdessen bekommt sie zu ihrem Geburtstag ein selbstgenähtes Prinzessinnenkleid. Außerdem muss ihre Mutter zur Kur, darum kommen Tante Bolle, samt Cousine,um sich um Fritzi und ihren Bruder zu kümmern. Fritzi Stehen also die schlimmsten Sommerferien überhaupt bevor. Cover: Schon das Cover verspricht eine witzig, turbulente Geschichte und macht neugierig wer dieses verwegene Mädchen im Kleid auf dem Skateboard wohl ist. Allerdings ist die Farbgebung doch deutlich auf Mädchen ausgelegt, was der Geschichte jedoch nicht gerecht wird, denn diese kann definitiv auch Jungs begeistern. Meinung: Dieses Hörbuch hat alle meine drei Kinder begeistert. Nicht nur meine 7- und 10-jährigen Töchter, auch mein 12-jähriger Sohn hat der Geschichte gebannt gelauscht. Ich denke die Mischung aus Witz und Abenteuer hat sie gefesselt. Mir als Mutter hat natürlich auch sehr gefallen, dass auch die Themen Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Ehrlichkeit eine wichtige Rolle spielen. Auch wenn Fitzi manches mal nicht ganz ehrlich sein kann… Fitzi ist ein sehr sympathisches aufgewecktes, durchaus auch turbulentes…

Ein witziger Hörspaß für alle Altersklassen!
Kinderhörbuch-Rezension / 29. März 2017

Wir durften im Rahmen einer Lovelybooks Hörrunde diesen tolle Hörbuch genießen. Damit war die Fahrt nach Leipzig auf die Buchmesse richtig kurzweilig! Inhalt: Luzies Vater ist der Teufel und in 300 – 400 Jahren soll er seinen Job einmal übernehmen. Doch da gibt es ein Problem: Luzie ist nett, viel zu nett für den Job des Teufels. Vor allem sein Mitleid ist Luzifer senior ein Dorn im Auge. Kurzerhand wird Luzie auf ein Jungen-Internat der Menschen geschickt, hier soll er das Bösesein lernen. Meinung: Bevor ich zu meiner Meinung komme muss ich erst einmal erwähnen, dass meine Kinder dieses Hörbuch jeweils schon mindestens 2x gehört haben – innerhalb von 1,5 Wochen. Ihnen gefällt es also schon mal super! Und zwar allen drei (6, 9 und 12 Jahre alt)! Mir gefällt Jochen Tills Humor wirklich unwahrscheinlich gut und mit Christoph Maria Herbst als Sprecher, der allen Figuren gekonnt eine eigene Stimme verleiht, kommt dieser im Hörbuch auch besonders gut rüber. Besonders angetan haben es mir ja die skurrilen Bestrafungen in der Hölle, wie zum Beispiel die für Tierquäler – aber lest/hört selbst. Neben dem Humor spielt aber auch das Thema Freundschaft, Mobbing und Zusammenhalt eine Rolle, was mich als Mutter natürlich freut,…

Tolle Geschichte über einen mutigen, witzigen Esel, der ein Reitpferd sein möchte
Kinderhörbuch-Rezension / 30. Januar 2017

Wir haben Pferdinand aus dem Magellan Verlag letztes Jahr auf der Buchmesse entdeckt. Meine 6-jährige Tochter hat ihn auch direkt ins Herz geschlossen, daher war die Freude groß sein zweites Abenteuer als Hörbuch erleben zu können. Inhalt: Pferdinand möchte gerne so schnell wie möglich ein richtiges Reitpferd werden und mit Emmi schöne Ausritte machen. Doch Opa Hoppe ist dagegen, Pferdinand ist noch zu jung und hat noch nicht genug Muskeln im Rücken. Er muss also erst einmal als Handpferd und mit Packtaschen trainieren.Und ein weiteres Problem tut sich auf: sein Ih-Ah klingt einfach nicht so schön wie das Wiehern der Pferde. Also wird heimlich das Wiehern geübt, dabei kann es manchmal sehr nützlich sein, so ein lautes Ih-Ah… Meinung: Die Geschichte fängt gleich sehr witzig an und zieht die Zuhörer (in unserem Fall 6 und 9 Jahre alt) direkt in ihren Bann. Boris Aljinovic verleiht allen Figuren ihre ganz eigene Stimme und transportiert den Witz der Geschichte ganz wunderbar. Auch wenn die Pferdinand Stimme etwas tief ist, dafür dass er so jung ist. Pferdinand und Paule, Esel und Ziegenbock, muss man einfach gerne haben. Sie sind lustig, frech, schlau und mutig. Ihren Mut müssen sie auch mehrfach unter Beweis stellen….