Ein schwerer Weg, in Gegenwart und Zukunft
Buchrezension / 15. Dezember 2018

Titel: Heliosphere 2265 – Im Chaos vereint (Helix-Zyklus 3) Autor: Andreas Suchanek Genre: SiFi-Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 12/2018 “Im Chaos vereint ist der siebte Hardcover Sammelband der “Heliosphere 2265” Reihe, einer regelmäßig erscheinenden ebook Serie. Dieses Hardcover umfasst die Bände 19 – 21. Ich empfehle mit Band 1 zu beginnen, da die Handlung aufeinander aufbaut. Kurzbeschreibung: Commander Kristen Belflair besichtigt mit einer Gruppe Frischlinge Alzir-12, als das Chaos zuschlägt. Sie erfährt, dass der Anschlag des Ketaria-Bundes das Leben einer ihr nahestehenden Person gekostet hat und sinnt auf Rache. Kirby übernimmt das Kommando über die unfertige JAYDEN CROSS und begibt sich auf eine Hetzjagd durch ein Sonnensystem, das sich unaufhörlich verändert. In der Zukunft begibt sich Captain Jayden Cross mit Cassandra Bennett auf eine Reise in seine Erinnerungen. Gelingt es der orakelhaften Frau, dem Kommandanten seinen Glauben zurückzugeben, bevor das Schiff das Zentrum der Dunkelheit erreicht? Meinung: Durch den altbekannten kurzen Rückblick zu Beginn des Buches, ist mir auch diesmal wieder der Einstieg in Buch problemlos gelungen. Die Handlung schließt nahtlos an die Geschehnisse des Vorgängers an, so ist die Spannung gleich von Beginn an sehr hoch. Zusammen mit Andreas Suchaneks gewohnt flüssigen und fesselnden Schreibstil bin ich nur so durch…

Alle müssen mit zum Baby
Kinderhörbuch-Rezension / 12. Dezember 2018

Titel: Das letzt Schaf Autor: Ulrich Hub Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2018 gehört: 12/2018 Kurzbeschreibung: Was ist das für ein helles Licht, das die Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt? Und wo ist eigentlich ihr Hirte abgeblieben? Wurde er vielleicht von einem Ufo entführt? Oder hat das Ganze etwa mit diesem Mädchen zu tun, das in einem nahegelegenen Stall geboren worden sein soll? Immer mehr Schafe laufen los, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen. Doch leider herrscht in Bethlehem ein Gedrängel wie beim Winterschlussverkauf. Werden sie überhaupt etwas zu sehen bekommen? Hintersinnig und lustig vom Autor selbst gelesen Meinung: Dieses Hörbuch hat uns eine etwas längere Autofahrt versüßt. Und es konnte die ganze Familie unterhalten. Von allen drei Kindern (14 / 11 / 8 Jahre alt) hat es einen “Daumen hoch” bekommen. 😉 Mit der unterschwelligen Kritik an der Kommerzialisierung von Christi Geburt ist dieses Buch auch für Erwachsene hörenswert. Sehr gefallen hat mir der Humor mit dem diese Geschichte erzählt wird. Jedes Schaf hat seine ganz besondere Eigenheit und wird so zu einer Persönlichkeit, welche der Autor selbst, beim Vorlesen sehr lebendig werden lässt. Mich hat Ulrich Hub von seiner Fähigkeit als Vorlesen auf…

Vampire gibt es doch
Buchrezension / 5. Dezember 2018

Titel: Vampire, die bellen, beissen nicht Autor: Christin Thomas Genre: Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 12/2018 Kurzbeschreibung: Als die Privatdetektivin Caitlyn einen Routineauftrag annimmt, ahnt sie nicht, auf was sie sich einlässt. Statt einen untreuen Ehemann auf frischer Tat zu ertappen, stolpert sie in eine Welt jenseits ihrer Vorstellungskraft. Nicht nur dass Jonathan Green ihr Herz durcheinanderbringt, obwohl sie eigentlich auf ihn angesetzt ist. Nein, auf einmal wird Cait auch noch von einem mächtigen Vampir gejagt, der ein unerklärliches Interesse an ihr zeigt. Bald hat sie nur ein Ziel: überleben – um jeden Preis. Humorvoll, spannend und mit einem gehörigen Schuss Romantik – Vampire zum Verlieben! Meinung: Das Cover und der Titel versprechen eine lockere, unterhaltsame Romantasy-Geschichte. Im Prinzip ist es auch das was man bekommt. Gerade zu Beginn gab es einige Momente, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Im weiteren Verlauf wird die Geschichte dann immer spannender und konnte mich wirklich fesseln. Was jedoch den romantischen Anteil angeht konnte das Buch mich leider nicht überzeugen. Die Liebesgeschichte wirkte für mich irgendwie aufgesetzt. Ich konnte leider kein Knistern uns keine romantische Stimmung fühlen. Sehr gefallen hat mir wiederum die Idee der Seelen, die immer wieder zueinander finden. Das Ende habe ich…

Rubys Jagd nach Antworten und ihrer eigenen Identität
Buchrezension / 2. Dezember 2018

Titel: Fire & Frost – Vom Feuer geküsst Autor: Elly Blake Genre: Romantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 11/2018 Kurzbeschreibung: Ruby und ihre große Liebe Arcus haben den Thron des Frostkönigs zerstört, doch bis zum Frieden zwischen Firebloods und Frostbloods ist es noch ein weiter Weg. Zudem wurde ein Schattenwesen entfesselt, das mordend durchs Königreich zieht. Um es zu besiegen, muss Ruby ins Reich der mächtigen Feuerkönigin reisen – an der Seite des draufgängerischen Firebloods Kai, der eine unbekannte Sehnsucht in Ruby weckt … Meinung: Im Ofen knistert das Feuer, draußen ist es frostig kalt, welches Buch würde da besser passen als “Fire & Frost”? Nachdem mich schon Band 1 überzeugt hat, musste ich natürlich auch Band 2 unbedingt lesen und schon nach wenigen Seiten war ich wieder voll drin in der Geschichte von Ruby und Arcus. Der lockere und fesselnde Schreibstil der Autorin lässt sich super lesen und einen geradezu durch die Seiten fliegen. In diesem Buch hat mir neben der spannenden Handlung, die hin und wieder zwar etwas vorhersehbar, aber dann doch auch wieder überraschend war, vor allem Rubys Entwicklung gefallen. Sie wird immer mächtiger, hat aber trotzdem immer wieder Probleme mit der Kontrolle ihrer Gabe und auch ihre gelegentliche…

Die Jagd auf den Wandler beginnt
Buchrezension / 24. November 2018

Titel: Das Ministerium der Welten – Der Wandler Autor: Luzia Pfyl Genre: alternativ-historische Urban Fantasy Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 11/2018 Kurzbeschreibung: Detective Melody Hampton will den Rauswurf aus dem Ministerium der Welten nicht auf sich sitzen lassen. Der Mordfall mit dem Schleimhaufen gehört ihr. Sie beschließt, auf eigene Faust nach der geheimnisvollen Kreatur aus dem Riss zu suchen. Eine einmalige Chance taucht plötzlich vor ihr auf und Melodys Ehrgeiz lässt sie alle Vorsicht vergessen. Erst, als sie sich in den Fängen des Gestaltwandlers wiederfindet, realisiert sie, dass sie ziemlich tief in der Patsche steckt. Melody setzt alles daran, die Jäger River und Norrick zu kontaktieren. Sie ahnt nicht, dass sie dem Wandler damit in die Hände spielt und die Jäger direkt in eine Falle laufen. Meinung: Das schöne an Buchserien ist, dass man nie allzu lange auf den nächsten Band warten muss. Und doch habe ich die Fortsetzung von  “Das Ministerium der Welten” herbeigesehnt, da es einfach so viele offene Themen gab nach Band 1. Durch einen kurzen und knackigen Rückblick ist mir der Einstieg in die Geschichte reibungslos gelungen. Sofort war ich wieder gefangen von der tollen Atmosphäre der Geschichte. Wie auch schon in Band 1 geht es spannend,…

Der große, böse Wolf kommt…
Buchrezension / 20. November 2018

Titel: Dass Vermächtnis der Grimms – Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Autor: Nicole Böhm Genre: Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 11/2018 Kurzbeschreibung: Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest. Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und wer selbst Teil des Fluches geworden ist. Meinung: Ich bin Märchen-Fan, ich liebe Märchendadptionen und ich habe alle Hardcover von Nicole Böhms Serie “Die Chroniken der Seelenwächter” verschlungen. Also MUSSTE ich dieses Buch natürlich lesen. Und es hat meine Erwartungen übertroffen! Das Buch besticht zum einen durch den gewohnt rasanten und fesselnden Schreibstil der Autorin. Gepaart mit der düsteren Spannung der Geschichte, bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Zum anderen haben es mir aber vor allem die verschiedenen Welten dieser Geschichte angetan. Da wäre die Realität, in der sich auch das Kloster des Masali befindet, welches…

Der Vormarsch des Weißen beginnt
Buchrezension / 14. November 2018

Titel: Das Heer des Weißen Drachen Autor: Anthony Ryan Genre: High-Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 10-11/2018 Kurzbeschreibung: Der legendäre Weiße Drache ist erwacht … Nur das Überleben zählt. Jahrhundertelang baute das gewaltige Eisenboot- Handelssyndikat auf Drachenblut – und die außergewöhnlichen Kräfte, die es verleiht. Als die Drachenblutlinien versiegen und Kundschafter ausgesandt werden, um neue Quellen zu entdecken, kommt ein verheerendes Szenario in Gang. Claydon Torcreek ist einer der Überlebenden der gefahrvollen Reise durch das unerforschte Hinterland des Corvantinischen Reiches. Statt der neuen Blutquellen, die die Zukunft seines Volkes hätten sichern können, entdeckt er jedoch einen Albtraum. Der legendäre Weiße Drache ist aus seinem Jahrtausende währenden Schlaf erwacht und giert danach, die Welt der Menschen in Schutt und Asche zu legen. Und noch schlimmer: Er befehligt eine Armee aus Verderbten, die ihm hörig sind. Meinung: Band 1 der Reihe hat mich fasziniert und gefesselt und ich wollte unbedingt erfahren was es mit dem Weißen Drachen auf sich hat. Also war klar, dass ich auch Band 2 unbedingt lesen muss. Allerdings waren 11 Monate zwischen den Bänden doch etwas zu lange, um bei einer so komplexen Handlung direkt wieder in die Geschichte einzusteigen. Nach ein paar Kapiteln war aber ein Großteil der Erinnerung…

Skiausflug mit Folgen
Hörbuch-Rezension / 2. November 2018

Titel: Snow Angel Autor: Izabelle Jardin Sprecher: Tanja Esche Genre: Liebesroman – Hörbuch Erstausgabe: 2014 gehört: 10/2018 Kurzbeschreibung: Nina will in den Bergen eigentlich nur etwas Kraft tanken, ihren Kopf freibekommen, ganz entspannt eine Runde auf einer einsamen Waldloipe drehen. Doch dann überrascht sie ein plötzlicher Schneesturm. Ein falscher Schritt, und sie stürzt einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Er bringt sie in seine abgelegene Blockhütte. Wer ist dieser attraktive Mann, dessen unwiderstehlicher Blick ihre Knie weich werden lässt? Was hat es mit Simons mysteriöser Vergangenheit auf sich, über die er nicht sprechen will? Ob Nina will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit, und es gibt kein Entrinnen. Eine zärtlich-romantische Liebesgeschichte voller Spannung und Dramatik! Meinung: Die Geschichte beginnt sehr klassisch, wie man es von Liebesromanen kennt und erwartet. Schnell glaubt man zu wissen wie die Handlung verlaufen wird. Doch die Autorin hält einige Überraschungen und Wendungen parat. Recht bald habe ich festgestellt, dies ist kein typischer Liebesroman. Neben Liebe und einem wunderbar knisterndem Hauch Erotik, kommen in der Geschichte auch Krimi- und sogar leichte Thrillerelemente vor. Das macht diesen Liebesroman ungewohnt abwechslungsreich und bietet einiges an Spannung….

Nichts ist wie es scheint
Buchrezension / 1. November 2018

Titel: Die Grimm-Chroniken – Der goldene Apfel Autor: Maya Shepherd Genre: Märchen-Adaption-Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 10/2018 Kurzbeschreibung: Tränen verschleierten ihren Blick, als sie ihm den goldenen Apfel aus der Hand nahm. Der Schein des Feuers spiegelte sich in seiner glänzenden Oberfläche. »Bis bald«, flüsterte sie, bevor sie den Mund öffnete und in die Frucht biss. Das Stück blieb ihr im Hals stecken. Sie rang nach Atem, bevor sie die Augen schloss und ihr die Knie wegsackten. Rumpelstilzchen hatte gesagt, dass man Schneewittchen nur in ihren Träumen töten könne. Will betete, dass er recht behielt. Sie durfte nicht tot sein. Meinung: “Der goldene Apfel” ist der fünfte Band der Grimm-Chroniken. Da die einzelnen Bände aufeinander aufbauen empfehle ich mit Band 1 “Die Apfelprinzessin” zu beginnen. Auch wenn ich mich wiederhole, muss ich einfach jedes mal erwähnen wie gelungen und hilfreich der Rückblick zu Beginn des Buches immer ist. Dank seiner Hilfe konnte ich mal wieder direkt in die Geschichte eintauchen. Auch diesmal lässt die Autorin wieder ihre Phantasie sprühen. Vampire im Lazerusbad, Quarzsand, Nitrat, Sulfat, Pottasche, Tonerde, Kalk und etwas Magnesium als Materialien für Schuhe oder ein Baum auf dem Rücken eines Wals, ich bin fasziniert! Natürlich gibt es auch wieder viele…

Ungeahnte Möglichkeit
Buchrezension / 28. Oktober 2018

Titel: XX – Was wäre wenn Autor: Angela Chadwick Genre: Roman Erstausgabe: 2018 gelesen: 10/2018 Kurzbeschreibung: XX ist ein hoch brisanter, wagemutiger Roman, der nur Millimeter von der Wirklichkeit entfernt die Frage verhandelt, was wäre, wenn zwei Frauen ein leibliches Kind miteinander haben könnten. Egal, ob Mann oder Frau: Wer XX liest, steht vor entscheidenden Fragen. Jules und Rosie wollen ein Kind. Für das lesbische Paar gibt es dafür nur eine denkbare Lösung: Rosie muss sich von einem Samenspender befruchten lassen. Doch Jules hadert. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ein leibliches Kind mit der Liebe ihres Lebens. Da erreicht das Land eine bahnbrechende Nachricht: Forschern ist es gelungen, eine weibliche Eizelle mit der DNA einer anderen Eizelle zu befruchten. Rosie und Jules ergreifen ihre Chance. Als Rosie Monate später auf diesem Wege als erste Frau von ihrer Freundin schwanger wird, gerät das Leben des Paares völlig aus den Fugen. Neben den gewöhnlichen Herausforderungen werdender Eltern und der ständigen Sorge um ihr ungeborenes Kind stehen Jules und Rosie plötzlich im Zentrum einer weltweiten Diskussion um die Zukunft der Menschheit – denn bei der neuen Form der künstlichen Befruchtung können nur Mädchen gezeugt werden … Meinung: Das Thema dieses Buches hat…