Das Schicksal ist in Gefahr

13. Oktober 2019

Titel: Die 12 Häuser der Magie – Schicksalswächter
Autor:
Andreas Suchanek

Umschlagdesign: Alexander Kopainski
Verlag: Drachenmond
Genre: Urban-Fantasy
Erscheinungsjahr: 2019
gelesen: 10/2019

Kurzbeschreibung:
Das Schicksal kennt kein Erbarmen!

Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden gehört nicht dazu! Trotzdem wählt ihn das Orakel der 12 Häuser für die Rolle eines dieser besonderen Magier aus.

Er wird mit uralten Mächten, dem geheimnisvollen schwarzen Glas, einem verlassenen magischen Haus und feindlichen Magiern konfrontiert – und vielen Fragen.
Was hat es mit dem verschwundenen Egmont Chavale auf sich? Und was ist mit dem geheimen Sanktum und der mysteriösen Frau, die in einem steinernen Sarg schläft?

Gemeinsam mit seinen Freunden Matt und Jane geht Nic den Geheimnissen auf den Grund und stellt sich der Gefahr.
Mit allen Konsequenzen!

Meinung:
Ich habe alle bisher bei der Greenlight Press erschienenen Printbücher des Autors gelesen und geliebt. Da war natürlich klar, dass ich auch sein erstes Buch aus dem Drachenmond Verlag unbedingt lesen muss!
Es ist auch wieder ein typischer Suchanek, spannend, actionreich und mit mehreren Wendungen, die man nicht kommen sieht. Auch der Schreibstil ist gewohnt fesselnd und mit einer gelungenen Prise Witz.
Andreas Suchanek erschafft in diesem Buch wieder mal eine ganz neue Welt der Magie. Mit Anima-Steinen um Magie wirken zu können, Talenten, die sich mit der Volljährigkeit zeigen und den 12 Häusern entsprechen, und einem Dämon, der die Welt ins Unglück zu stürzen droht. Schon nach wenigen Seiten war ich in dieser Welt versunken.
Nic ist ein impulsiver Tollpatsch, der mich mit seiner Art oft zum Schmunzeln oder sogar zum Lachen gebracht hat. Ich habe ihn ziemlich schnell ins Herz geschlossen, genauso wie seine freunde Matt und Jane. Zu dritt sind sie einfach ein unschlagbares Team.
Nur Nics Gedankengängen konnte ich nicht immer folgen, daher sind einige seiner Entscheidungen und Handlungen für mich nicht ganz nachvollziehbar.
Und auch die “Liebesgeschichten” passten für mich nicht ganz in die Geschichte. Sie kommen sehr plötzlich auf, bleiben in der Schwebe und spielen eigentlich kaum eine Rolle. Für mich hätte es in diesem Buch keine gebraucht, aber das ist mein ganz persönliches Empfinden. Dennoch wünsche ich Matt, dass er sein Glück findet und Nic, dass er es nicht verbockt. 😉
Zum Ende hin steigert sich die Spannung dermaßen, dass ich gar nicht so schnell Lesen konnte wie ich wollte. Einfach unglaublich was den Leser hier alles erwartet. Jetzt warte ich gebannt auf Band 2!

Fazit:
Ein typischer Suchanek, spannend, actionreich, witzig und mit mehreren Wendungen, die man nicht kommen sieht. Stellenweise etwas verwirrend.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Suchanek- und Urban-Fantasy-Fans!

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: NetGalley

Quelle Beitragsbild und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.