Auf der Suche nach dem Mummelfluss
Kinderbuchrezension / 10. September 2021

  Titel: Die Tierpolizei 3 – Mach nicht so ’ne Welle Autor: Anna Böhm Illustrator: Ramona Wultschner Verlag: Oetinger Genre: Kinderbuch Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 08-09/2021 Kurzbeschreibung: Oh nein! Das Flüsschen, an dem die Otterfamilie lebt, ist ganz und gar vertrocknet. Durstig machen sie sich auf den Weg zur Tierpolizei und bitten diese um Hilfe. Natürlich starten die vier tierischen Kommissare mit Fell und Feder sofort die Ermittlungen: Wo ist das Flusswasser nur hin? Kann man es irgendwie zurückholen? Und steckt vielleicht der Gangster Tortellini mit seiner Bande dahinter? Der ist nämlich nicht nur mit allen Wassern gewaschen, er bestimmt auch über die letzten Wasservorräte … Zitat: »Aber Angst ist doch nichts Schlimmes. Ich habe auch Angst.« sagt die Meise. S. 166 Meinung: Leas (11 J.) Meinung: „Ich finde die Bilder schön gezeichnet. Ich hätte es gut gefunden, gäbe es eine Karte im Einband. Die Geschichte war schön geschrieben, denn ich wurde oft vom Täter abgelenkt.“ Ich kann meiner Tochter nur zustimmen, die Illustrationen von Ramona Wultschner sind wieder sehr gelungen. Sie unterstreichen, das Lesevergnügen perfekt und geben immer wieder Anlass zum Schmunzeln.  Wie das bei Krimis immer so ist, steht am Anfang die Suche nach Spuren. Meiner Tochter ist in…

Daenas und Berekhs neues Leben
Buchrezension / 29. August 2021

Titel: Flammen des Sommers Autor: Madeleine Puljic Coverdesign: Mario Lampic Verlag: Selfpublishing Genre: High-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 08/2021 Kurzbeschreibung: FEUER IM HERZEN. MAGIE IM BLUT.  Ein friedliches Leben auf dem Land – in ihrer Vorstellung hatte es so einfach geklungen. Da hatten Daena und Berekh auch noch nichts von dem schuppigen Schützling geahnt, der sich in ihre Obhut drängen würde. Für ihn werden sie einmal mehr zu Schwert und Magie greifen. Aber können sie damit den Konflikt bekämpfen, der im ganzen Land schwelt? Immerhin ist er so alt wie die Menschheit selbst: Die Angst vor dem, was fremd ist. Zitat: Sämtliche Gedanken über Trudi und ihre eigenen Sorgen waren wie weggeblasen, sobald sie die Tür öffnete und sah, was sie dort draußen erwartete: ein peinlich berührt er Magier, ein vor Stolz zappelnder Jungdrache… und ein verkohlter Haufen Fleisch. S.24 Meinung: Dieser Jungdrache hat sich mit seiner tollpatschigen und liebenswerten Art auf jeden Fall in mein Leserherz geschlichen. Und er sorgt in dieser wieder recht düsteren Geschichte für einige schöne Schmunzelmomente. Insgesamt ist dieses Buch für mich ein würdiger Folgeband zu „Herz des Winters“. Auf mich wirkt es etwas weniger rasant, was aber vermutlich einfach daran liegt, dass diesmal weniger Zeit…

High-Fantasy mal rasant
Buchrezension / 11. Juli 2021

Titel: Herz des Winters Autor: Madeleine Puljic Coverdesign: Mario Lampic Verlag: Greenlight Press Genre: High-Fantasy Erscheinungsjahr: 2018 gelesen: 07/2021 Kurzbeschreibung: SCHNEE, EIS UND MAGIE. Sie ist eine ausgebildete Kämpferin. Beinahe jedenfalls. Er war zu Lebzeiten ein mächtiger Zauberer. Behauptet er. Daena und ihr knochiger Gefährte schlagen sich mit schlecht bezahlten Aufträgen durchs Leben, als sie in etwas verwickelt werden, das alles bisher Dagewesene übertrifft und sie mit den Schrecken der eigenen Vergangenheit konfrontiert. Ihr neuer Auftrag lautet Krieg – und der Sold ist das Überleben der menschlichen Rasse. Zitat: »Natürlich, du Erhabener«, gab sie zurück. »Du Herr der Knochen, Meister der schlechten Witze, Eroberer der Stoffbeutel … Au!«  »Beißer der aufmüpfigen Kämpfer, nicht zu vergessen.« S.40 Meinung: Bei diesem Buch dürfen wir Leser High-Fantasy mal auf eine ganz andere Weise erleben. Rasant und witzig, dabei aber nicht minder phantasievoll, ganz im Gegenteil. Selten habe ich so viele verschiedene faszinierende, sowohl liebenswerte, als auch abschreckende, Wesen in einem Buch erlebt.  Die Dialoge zwischen Daena und Berekh sind absolut herrlich. Berekhs zynische Art und Danas Schlagfertigkeit machen einfach richtig Spaß.  Daenas Entwicklung von der Kämpferin, voller Selbstzweifel und schlechtem Gewissen, hin zur selbstbewussten Frau hat mir sehr gefallen. Die Bedrohung durch die…

Das dritte Ritual wartet
Buchrezension / 30. Juni 2021

Titel: Die Totenbändiger – Samhain Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 06/2021 Kurzbeschreibung: Samhain rückt unaufhaltsam näher und damit auch die dritte Unheilige Nacht. Wird Cam an seinem Entschluss festhalten und das dritte Geminus-Ritual vollziehen? Außerdem bereiten die Hunts gemeinsam mit ihren Verbündeten einen Schlag gegen Carlton vor. Doch werden sie ihn wirklich aufhalten können? Oder wird Carlton sich mit seinem Ritual die Mittel beschaffen, um die Macht in London endgültig an sich zu reißen? Zitat: Matt wusste, warum er seine Leute so liebte. Jeder für jeden. Überall und jederzeit. 83% Meinung: Dies ist Band 16 der Totenbändiger Reihe, da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte mit Band 1 begonnen werden. Und damit haben, wir auch schon wieder das Finale der 2. Staffel erreicht. Ich muss gestehen ich war etwas über­rascht wie „unspektakulär” dieser Band war. Beim Staffelfinale hatte ich mit einem großen Knall gerechnet, aber den hatten wir ja eigentlich auch gerade erst. Und Nadine Erdmann ist eben immer für eine Überraschung gut. Dieser Band beginnt eher ruhig und endet sehr emotional. Mir sind sogar fast die Tränen gekommen und das wo ich überhaupt nicht nah am Wasser gebaut bin. Im Mittelteil…

Es gibt einiges zu verarbeiten
Buchrezension / 26. Mai 2021

  Titel: Die Totenbändiger – Nachwirkungen Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Nach den turbulenten Ereignissen gibt es für alle Londoner viel zu verarbeiten. Auch für die Hunts stehen bange Stunden ins Haus, obwohl sie doch eigentlich einen kühlen Kopf bräuchten, um nach den neusten Erkenntnissen rund um Cornelius Carlton ihr weiteres Vorgehen zu planen. Aber kann man diesen gefährlichen Mann überhaupt noch stoppen? Zitat: Im selben Moment setzte das zornige kreischen wieder ein, Möbel wackelten noch heftiger als zuvor und die Geister tauchten aus dem Nichts wieder auf. 89% Meinung: Dies ist Band 15 der Totenbändiger Reihe, da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte mit Band 1 begonnen werden.  Das Buch startet sehr emotional. Alle bangen um Jules! Die Ängste der ganzen Familie, vor allem aber natürlich Cams, werden von der Autorin sehr gut und authentisch vermittelt. Ich hätte Cam am liebsten selbst in den Arm genommen, um ihn zu trösten. Auch wenn er das vermutlich gar nicht gemocht hätte.☺ Zum Glück spannt die Autorin uns Leser nicht zu lange auf die Folter, was Jules angeht. Allerdings werde ich hier natürlich nicht verraten, wie es für ihn ausgeht.  An dieser…

Ihr Lebensplan sieht zur Zeit keine Liebe vor
Hörbuch-Rezension / 26. April 2021

Titel: Alaska wider Willen 1 – Unsäglich verliebt Autor: Ellen McCoy Sprecher: Günter Merlau, Michaela Gärtner Coverdesign: Chris Gilcher Verlag: LAUSCH medien Genre: Liebesroman (Hörbuch) Erscheinungsjahr: 2021 gehört: 04/2021 Kurzbeschreibung: Liv Archer hat für ihr Leben einen festen Plan: Erst kommt die Karriere, danach die Liebe. Als Liv das Büro ihres Chefs betritt, rechnet sie fest mit einer Beförderung und einem glamourösen Auftrag in New York. Stattdessen schickt er sie in die Wildnis von Alaska, um das marode Sägewerk seines Neffen vor dem Untergang zu bewahren. Als wäre dies noch nicht genug, ist Matt Coleman über Livs Auftauchen alles andere als erfreut und bemüht sich nach Kräften, sie möglichst bald wieder loszuwerden. Lediglich sein Partner Tom steht ihr hilfreich zur Seite und lässt seinen Charme bei ihr spielen. Doch Liv hat einen eisernen Vorsatz: Fange nie etwas mit einem Kunden an … Zitat: Es war ein Fehler gewesen ihr seine Sachen zu geben. Hatte er wirklich gedacht ihr Business Outfit wäre sexy gewesen? Nun, da hatte er noch nicht gewusst wie atemberaubend, zum aus der Haut fahren, es sein würde, sie sein Hemd tragen zu sehen. Kapitel 9 Meinung: Diese Geschichte ist wie ein Liebesfilm zum Anhören. Sie erfüllt die…

Das Chaos bricht aus
Buchrezension / 10. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Die Abstimmung Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 04/2021 Kurzbeschreibung: Sky und Connor begeben sich zu Emilia Flemming, deren Vater einst Nachforschungen zu Cyrus Kenwick anstellte, dann aber plötzlich verstarb. Besitzt seine Tochter vielleicht trotzdem noch wertvolle Informationen, die den Hunts weiterhelfen könnten? Außerdem steht der Tag der Entscheidung im Stadtrat an. Werden die Gilden für den Sitz der Totenbändiger stimmen oder lassen sie sich von den Drohungen der Death Strikers beeinflussen? Zitat: Während Sue und Peter ihn höflich erwiderten, funkelte Cleo finster zurück. »Unsere Gesellschaft sähe so viel besser aus, wenn mehr Leute mit Arsch in der Hose auf den wichtigen Positionen sitzen würden.«, knurrte sie leise. 17% Meinung: Wir nähern uns langsam dem Staffelfinale und das merkt man diesen Band definitiv an. Es wird spannend, fesselnd und nervenaufreibend! Ich habe diesmal direkt nach Band 13 weitergelesen, was absolut super ist, da die Geschichte nahtlos weitergeht.  Während der Abstimmung über den Sitz im Stadtrat der gerät Sue mit Carlton aneinander und sie verdient meinen absoluten Respekt, wie gut sie sich im Griff hat. Mit ihr ist Nadine Erdmann wirklich eine tolle Mutter für die Totenbändiger-Kids gelungen.  Die…

Rachefeldzug trifft auf unbeugsamen Zusammenhalt
Buchrezension / 3. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Das Manifest Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 03/2021 Kurzbeschreibung: Sky, Connor, Gabriel und Matt begeben sich nach Northumberland, um endlich Kenwicks Manifest in die Hände zu bekommen. Was werden die Aufzeichnungen ihnen enthüllen? Währenddessen bleibt ihr Ausflug nach Newfield in London nicht unbemerkt und Carlton beschließt, dass es Zeit wird, andere Geschütze aufzufahren, um seine Gegner in ihre Schranken zu weisen … Zitat: Sein Herz wollte diesen verdammten Kerl, der immer an seiner Seite war, ihn so nahm wie er war, und der es irgendwie schaffte, in Sachen Liebe und Beziehung nie locker zu lassen, ohne ihn dabei zu bedrängen. 8% Meinung: Wie immer, so war ich auch diesmal, dank des Rückblicks zu Beginn des Buchs, schnell wieder drin in der Geschichte. Kenwicks Manifest spielt allerdings nur zu Beginn eine Rolle. Wir bekommen einige Antworten auf offene Fragen bezüglich der Rituale und der Kinder, die dazu benötigt werden, auch wenn wir nicht viel neues erfahren. Eine sehr interessante, neue Information gibt es allerdings schon und ich bin sehr gespannt wie Cam sich entscheiden wird. Danach steht der Racheversuch von Carlton an den Ghost Reapers und wie die…

Das unheilige Jahr beginnt
Hörbuch-Rezension / 28. März 2021

Titel: Die Totenbändiger – Unheilige Zeiten Autor: Nadine Erdmann Sprecher: Günter Merlau Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Lausch medien Genre: Urban-Dark-Fantasy (Hörbuch) Erscheinungsjahr: 2021 gehört: 03/2021 Kurzbeschreibung: Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind. Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst. Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf… Zitat: Sie fühlte in sich hinein, spürte ihre Lebensenergie und bündelt ein winziges bisschen davon. Dann schickte sie sie durch ihre Hand in Richtung des Schemens. Feiner Silbernebel löste sich aus ihren Fingern und schlängelte zum Geist. Der reagierte sofort und schickte seinerseits gräuliche Nebelfäden zu Sky. Kapitel 3 Meinung: Ich lese diese Reihe bereits als ebook…

Das Ende des Schicksals droht
Buchrezension / 4. März 2021

Titel: Die 12 Häuser der Magie – Schicksalsretter Autor: Andreas Suchanek Umschlagdesign: Alexander Kopainski Verlag: Drachenmond Genre: Urban-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 02/2021 Kurzbeschreibung: Die magische Gesellschaft steht am Abgrund. Gnadenlos treibt der Dämon sein zweites Regnum aus dem Verborgenen heraus voran. Niemand ahnt, dass der Kerker zerbrochen ist und die Welt kurz davor steht, in Asche zu vergehen. Nach dem Tod eines wichtigen Mitstreiters scheint es keine Hoffnung mehr für den Widerstand zu geben. Oder doch? Zitat: „Nic schnaubte. »Dieser verlauste Wasser­speier kann zu seinen Leuten zurückkehren, damit die ihn erledigen.« »Du magst ihn.« »Kein Stück.«  Liz grinste. »Das ist so niedlich.«“ 15%  Meinung: Ich muss ja gestehen mir geht es da wie Nic. Irgendwie habe ich ihn ins Herz geschlossen, dieses liebenswürdige Scheusal. Und ich mag den Witz, der durch ihn diese sonst eher düstere Geschichte, etwas auflockert.  Auch dieser Band schließt wieder direkt an den Vorgänger an. Durch die Komplexität der Geschichte habe ich ein wenig gebraucht, bis ich wieder drin war. Aber an den entscheidenden Stellen werden alle wichtigen Details immer noch einmal erwähnt, dadurch wird die Erinnerung gut aufgetischt. Und nach kurzer Zeit war ich dann auch wieder absolut gefesselt. Es ist von Beginn an extrem…