Ihr Lebensplan sieht zur Zeit keine Liebe vor
Hörbuch-Rezension / 26. April 2021

Titel: Alaska wider Willen 1 – Unsäglich verliebt Autor: Ellen McCoy Sprecher: Günter Merlau, Michaela Gärtner Coverdesign: Chris Gilcher Verlag: LAUSCH medien Genre: Liebesroman (Hörbuch) Erscheinungsjahr: 2021 gehört: 04/2021 Kurzbeschreibung: Liv Archer hat für ihr Leben einen festen Plan: Erst kommt die Karriere, danach die Liebe. Als Liv das Büro ihres Chefs betritt, rechnet sie fest mit einer Beförderung und einem glamourösen Auftrag in New York. Stattdessen schickt er sie in die Wildnis von Alaska, um das marode Sägewerk seines Neffen vor dem Untergang zu bewahren. Als wäre dies noch nicht genug, ist Matt Coleman über Livs Auftauchen alles andere als erfreut und bemüht sich nach Kräften, sie möglichst bald wieder loszuwerden. Lediglich sein Partner Tom steht ihr hilfreich zur Seite und lässt seinen Charme bei ihr spielen. Doch Liv hat einen eisernen Vorsatz: Fange nie etwas mit einem Kunden an … Zitat: Es war ein Fehler gewesen ihr seine Sachen zu geben. Hatte er wirklich gedacht ihr Business Outfit wäre sexy gewesen? Nun, da hatte er noch nicht gewusst wie atemberaubend, zum aus der Haut fahren, es sein würde, sie sein Hemd tragen zu sehen. Kapitel 9 Meinung: Diese Geschichte ist wie ein Liebesfilm zum Anhören. Sie erfüllt die…

Das Chaos bricht aus
Buchrezension / 10. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Die Abstimmung Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 04/2021 Kurzbeschreibung: Sky und Connor begeben sich zu Emilia Flemming, deren Vater einst Nachforschungen zu Cyrus Kenwick anstellte, dann aber plötzlich verstarb. Besitzt seine Tochter vielleicht trotzdem noch wertvolle Informationen, die den Hunts weiterhelfen könnten? Außerdem steht der Tag der Entscheidung im Stadtrat an. Werden die Gilden für den Sitz der Totenbändiger stimmen oder lassen sie sich von den Drohungen der Death Strikers beeinflussen? Zitat: Während Sue und Peter ihn höflich erwiderten, funkelte Cleo finster zurück. »Unsere Gesellschaft sähe so viel besser aus, wenn mehr Leute mit Arsch in der Hose auf den wichtigen Positionen sitzen würden.«, knurrte sie leise. 17% Meinung: Wir nähern uns langsam dem Staffelfinale und das merkt man diesen Band definitiv an. Es wird spannend, fesselnd und nervenaufreibend! Ich habe diesmal direkt nach Band 13 weitergelesen, was absolut super ist, da die Geschichte nahtlos weitergeht.  Während der Abstimmung über den Sitz im Stadtrat der gerät Sue mit Carlton aneinander und sie verdient meinen absoluten Respekt, wie gut sie sich im Griff hat. Mit ihr ist Nadine Erdmann wirklich eine tolle Mutter für die Totenbändiger-Kids gelungen.  Die…

Rachefeldzug trifft auf unbeugsamen Zusammenhalt
Buchrezension / 3. April 2021

Titel: Die Totenbändiger – Das Manifest Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 03/2021 Kurzbeschreibung: Sky, Connor, Gabriel und Matt begeben sich nach Northumberland, um endlich Kenwicks Manifest in die Hände zu bekommen. Was werden die Aufzeichnungen ihnen enthüllen? Währenddessen bleibt ihr Ausflug nach Newfield in London nicht unbemerkt und Carlton beschließt, dass es Zeit wird, andere Geschütze aufzufahren, um seine Gegner in ihre Schranken zu weisen … Zitat: Sein Herz wollte diesen verdammten Kerl, der immer an seiner Seite war, ihn so nahm wie er war, und der es irgendwie schaffte, in Sachen Liebe und Beziehung nie locker zu lassen, ohne ihn dabei zu bedrängen. 8% Meinung: Wie immer, so war ich auch diesmal, dank des Rückblicks zu Beginn des Buchs, schnell wieder drin in der Geschichte. Kenwicks Manifest spielt allerdings nur zu Beginn eine Rolle. Wir bekommen einige Antworten auf offene Fragen bezüglich der Rituale und der Kinder, die dazu benötigt werden, auch wenn wir nicht viel neues erfahren. Eine sehr interessante, neue Information gibt es allerdings schon und ich bin sehr gespannt wie Cam sich entscheiden wird. Danach steht der Racheversuch von Carlton an den Ghost Reapers und wie die…

Das unheilige Jahr beginnt
Hörbuch-Rezension / 28. März 2021

Titel: Die Totenbändiger – Unheilige Zeiten Autor: Nadine Erdmann Sprecher: Günter Merlau Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Lausch medien Genre: Urban-Dark-Fantasy (Hörbuch) Erscheinungsjahr: 2021 gehört: 03/2021 Kurzbeschreibung: Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind. Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst. Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf… Zitat: Sie fühlte in sich hinein, spürte ihre Lebensenergie und bündelt ein winziges bisschen davon. Dann schickte sie sie durch ihre Hand in Richtung des Schemens. Feiner Silbernebel löste sich aus ihren Fingern und schlängelte zum Geist. Der reagierte sofort und schickte seinerseits gräuliche Nebelfäden zu Sky. Kapitel 3 Meinung: Ich lese diese Reihe bereits als ebook…

Das Ende des Schicksals droht
Buchrezension / 4. März 2021

Titel: Die 12 Häuser der Magie – Schicksalsretter Autor: Andreas Suchanek Umschlagdesign: Alexander Kopainski Verlag: Drachenmond Genre: Urban-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 02/2021 Kurzbeschreibung: Die magische Gesellschaft steht am Abgrund. Gnadenlos treibt der Dämon sein zweites Regnum aus dem Verborgenen heraus voran. Niemand ahnt, dass der Kerker zerbrochen ist und die Welt kurz davor steht, in Asche zu vergehen. Nach dem Tod eines wichtigen Mitstreiters scheint es keine Hoffnung mehr für den Widerstand zu geben. Oder doch? Zitat: „Nic schnaubte. »Dieser verlauste Wasser­speier kann zu seinen Leuten zurückkehren, damit die ihn erledigen.« »Du magst ihn.« »Kein Stück.«  Liz grinste. »Das ist so niedlich.«“ 15%  Meinung: Ich muss ja gestehen mir geht es da wie Nic. Irgendwie habe ich ihn ins Herz geschlossen, dieses liebenswürdige Scheusal. Und ich mag den Witz, der durch ihn diese sonst eher düstere Geschichte, etwas auflockert.  Auch dieser Band schließt wieder direkt an den Vorgänger an. Durch die Komplexität der Geschichte habe ich ein wenig gebraucht, bis ich wieder drin war. Aber an den entscheidenden Stellen werden alle wichtigen Details immer noch einmal erwähnt, dadurch wird die Erinnerung gut aufgetischt. Und nach kurzer Zeit war ich dann auch wieder absolut gefesselt. Es ist von Beginn an extrem…

Viele neue Informationen
Buchrezension / 8. Februar 2021

Titel: Die Totenbändiger – Newfield Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 02/2021 Kurzbeschreibung: In der Hoffnung Munition gegen Carlton zu finden, machen Gabriel, Matt, Sky und Connor sich mit den Kids auf nach Yorkshire, um Newfield unter die Lupe zu nehmen. Was verbirgt sich hinter der einsam gelegenen Farm im Norden Englands und welches schreckliche Geheimnis hütet ihr Leiter? Zitat: An einem der Lagerfeuer saßen fünf Evils mit Gitarren und Bongos und sorgten zusätzlich für Stimmung.  Gabriel musste lächeln. Die Biker waren eine eingeschworene Gemeinschaft und äußert gut darin, innerhalb von kürzester Zeit jeden Ort mit Leben zu füllen und sich dort heimisch zu fühlen. 85% Meinung: Dies ist tatsächlich der erste Band der Reihe ganz ohne Geister bändigen. Was aber nicht bedeutet,dass es weniger spannend wäre.  Endlich lernen wir Newfield kennen und ich muss sagen, Nadine Erdmann hat es mal wieder geschafft mich zu überraschen. Denn auch wenn manches dort genauso war wie erwartet, so war vieles eben doch ganz anders. Das hat mich überrascht, im positiven Sinne. Der Besuch in Newfield liefert erstaunlich viele neue Erkenntnisse, die zum Teil ganz schön heftig sind, gerade für Cam.  Und doch gab es…

Die Tierpolizei ermittelt wieder
Kinderbuchrezension / 28. Januar 2021

Titel: Die Tierpolizei 2 – Ohren hoch oder es knallt Autor: Anna Böhm Illustrator: Ramona Wultschner Verlag: Oetinger Genre: Kinderbuch Erscheinungsjahr: 2021 gelesen: 01/2021 Kurzbeschreibung: Der zweite tierisch lustige Fall für Anna Böhms Retter in der Not. Kaninchenkind Rosine sucht seine Mama – das ist ein Fall für die Tierpolizei. Ihre Spürnasen führen die vier Ermittler nicht nur in den Stadtpark, […] Zitat: »Nee«, murrte Jack. Und dann sagte er plötzlich er habe Bauchschmerzen. Und Kopfschmerzen. Und Pfotenschmerzen. Und Rückenschmerzen. Und Ohrenschmerzen. Und Teddyfellschmerzen.  »Und die Nase?«, fragte Fridolin. »Wie geht es der?« »Schlecht«, sagte Jack. S. 74 Meinung: Leas (10 J.) Meinung: „Mir hat gefallen wie Fridolin alle angetrieben hat. Es war nicht so toll, dass die Lösung hinten im Klappentext steht.” Leider muss ich meiner Tochter recht geben, der Klappentext verrät schon recht viel. Wer sich die Spannung also erhalten möchte sollte ihn lieber nicht lesen. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, ansonsten waren wir wieder schwer begeistert von dem Buch.  Wenn man das Buch aufschlägt fallen einem natürlich sofort die wunderschönen Illustrationen auf, die einfach perfekt zur Geschichte passen. Und als wir dann mit dem Lesen begonnen haben, sind uns auch die perfekten Kapitellängen aufgefallen. Gerade…

Viel zu tun
Buchrezension / 12. Januar 2021

Titel: Die Totenbändiger – Säuberung Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 01/2021 Kurzbeschreibung: Werden die Spuk Squads der Londoner Polizei es schaffen, die West End Arkaden von den Seelenlosen zu säubern oder wird der zweite Versuch ähnlich katastrophal verlaufen wie der erste? Während Gabriel, Sky und Connor mit ihrem Team versuchen, den Verlorenen Ort zurückzuerobern, nehmen sich Cam und Jules gemeinsam mit Ella, Jaz und Evan die ersten Adressen der leer stehenden Häuser vor. Was werden sie dabei entdecken? Zitat: Eisige Kälte raubte ihr den Atem und krallte sich in ihre Muskeln. Um sie herum herrschte pechschwarze Finsternis, die Zeit und Raum verzerrte. 77% Meinung: Wie immer besticht Nadine Erdmann auch bei diesem Band wieder mit einem bild gewaltigen und fesselnden Schreibstil.  Ich hatte beim Lesen jedesmal beein­druckende Bilder vor Augen. Gerade die Atmosphäre in den Arkaden ist großartig beschrieben.  Bei der Säuberungsaktion in Covington Garden gibt es dann eher fröhliche Action, was zwischendurch auch mal ganz nett ist. Vor allem weil die Kids hier ihre unterschiedlichen Stärken erkennen und schätzen lernen.  Insgesamt passiert aus meiner Sicht diesmal wenig überraschendes. Es ist eher ein unspektakulärer Band, der vermutlich die Weichen für Kommendes…

Gabriels Vergangenheit
Buchrezension / 22. Dezember 2020

Titel: Die Totenbändiger – Geister der Vergangenheit Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 12/2020 Kurzbeschreibung: Was ist vor drei Jahren in den West End Arkaden passiert und welchen schrecklichen Erinnerungen muss sich vor allem Gabriel bei der Planung des erneuten Einsatzes stellen? Doch nicht nur der Einsatz in den Arkaden beschert Gründe zur Sorge. Es steht außerdem auch noch der Einbruch in die Akademie an … Zitat: So wie etwas mit den Leichen nicht stimmte, stimmte auch mit dem Geist etwas nicht. Der gräulich weiße Nebel, aus dem er bestand, flimmerte merkwürdig. Wie das Grieseln von Fernsehern,das man aus alten Filmen kannte, wenn nachts auf einem Sender nichts gesendet wurde. 13% Meinung: Diesmal geht es zunächst in die West-End-Arkaden und dort warten Geister der besonderen Art auf uns. Außerdem wird es auch gleich sehr dramatisch und emotional. Ich kann Gabriel jetzt noch so viel besser verstehen! Es werden auch gleich einige Fragen aufgeworfen. Was ist das Besondere an den Geistern in den Arkaden? Behalten die Wissen­schaftler mit ihren Vermutungen Recht? Wie gewohnt also Spannung pur!  Zu meiner Überraschung zeigt sich Evan in diesem Band von einer ganz neuen, eher unbedachten, Seite. Ich…

Geisterbändigen im Horrorhaus
Buchrezension / 15. November 2020

Titel: Die Totenbändiger – Geminus Obscurus Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 11/2020 Kurzbeschreibung: Nach dem Fund der unheilvollen Inschrift im Opferraum des alten Herrenhauses setzen die Hunts alles daran, mehr über die Sekte und den geheimnisvollen geminus obscurus herauszufinden. Hilfe erhoffen sie sich dabei von einem Universitätsprofessor, der sich auf die Geschichte der Totenbändiger spezialisiert hat. Welche Antworten wird Doktor Winkler ihnen zu dem dunklen Zwilling liefern können? Cam muss sich außerdem mit seinen stärker gewordenen Kräften auseinandersetzten. Doch was, wenn noch viel mehr in ihm steckt? Etwas, worüber er nicht die geringste Kontrolle hat? Zitat: »Ich hab bloß den Küchenjungen gefunden. Mann, ich hasse Horrorkinder! Die sind so viel gruseliger als Erwachsene.« 64% Meinung: Dies ist Band 9 der monatlich erscheinenden eBook-Serie “Die Totenbändiger”. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt sollte mit Band 1 begonnen werden. Zu Beginn des Buches liefert uns die Autorin eine Zusammenfassung der gesamten ersten Staffel, was super für den Wiedereinstieg ist. Danach erfahren wir zunächst etwas über Connors Vergangenheit. Dadurch bekommt er als Charakter gleich noch mehr Kontur und man kann noch besser nachvollziehen warum er zu den Spuks gegangen ist. Ansonsten steckt…