Terra Mater wehrt sich

10. Oktober 2019

Titel: Awakening – Terra #1
Autor:
Jennifer Alice Jager

Covergestaltung: Isabelle Hirtz (Inkcraft)
Verlag: Arena
Genre: Fantasy-Dystopie
Erscheinungsjahr: 2019
gelesen: 10/2019

Kurzbeschreibung:
Umweltverschmutzung, Ausbeutung der Naturressourcen und Klimawandel: Die Tage der Erde waren gezählt. Doch jetzt holt Terra Mater aus zum Gegenschlag und sie kennt keine Gnade…

Nur vier Jugendliche können das Ende der Menschheit und den drohenden Untergang noch verhindern. Der nervenzerfetzende Auftakt  der gewaltigen Endzeitreihe über den Kampf von Mensch gegen Natur.

Naturkatastrophen wüten auf der ganzen Welt. In Addys Heimatstadt Orsett zerstören Pflanzen alles und jeden, der ihnen in die Quere kommt. Auf der Suche nach der Ursache trifft Addy einen Jungen, in dessen Nähe die Natur noch viel verrückter zu spielen scheint. Was er ihr offenbart, ist noch schlimmer als das, was die Pflanzen ihrer Heimatstadt angetan haben. Denn dies war erst der Anfang. Terra Mater, die Erde selbst,  will dem Tun der Menschen ein Ende setzen und eine bessere Welt erschaffen – ohne sie. Ihr erstes Ziel: die Kraftwerke des Energiekonzerns Elekreen. Dazwischen: Millionen von Menschen, die sie bereit ist zu opfern. Nach einer Vision ahnt Addy: Das Schicksal der Welt liegt in ihren Händen und in denen von drei anderen Jugendlichen, von denen sie ganze Kontinente trennen.

Brisant, hochaktuell, eine Naturgewalt! Der düstere Vierbänder für eine neue Generation von LeserInnen, die von Serienstoffen nicht genug bekommen – alle zwei Monate erscheint ein neuer Band.

Meinung:
Wow, was für ein rasantes Buch. Und das von der ersten Seite an. Ich liebe das!
Dieses hohe Tempo mit viel Action und einiges an Spannung wird das ganz Buch über gehalten. Dabei schafft es die Autorin mit ihren Worten Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen, so dass ich das ganze Buch über sprichwörtliches Kopfkino hatte. 🙂
Mit den Themen Umweltbelastung und Naturkatastrophen schneidet die Autorin ein hochaktuelles und, wie ich finde, sehr wichtiges Thema an. Sie nimmt dabei sogar Bezug auf die Fridays-for-Future Bewegung. Man kann es einfach nicht oft genug sagen: #thereisnoplanetb!
Die Mischung aus Dystopie und Fantasy/Mystik empfand ich als sehr gelungen. Ich lese beide Genre sehr gerne und wenn sie sich so gekonnt verknüpfen – perfekt! Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, das schaffen nicht viele.
Auch die Protas waren mir alle vier auf ihre Art von Anfang an sympathisch. Gerade mit Addy, welche in diesem Buch die Hauptrolle spielt, konnte ich aufgrund ihrer Naturverbundenheit sehr mitfühlen, denn auch ich bin ein absoluter Naturmensch. Aber auch die anderen drei haben mich berührt und ich hoffe in den nächsten Bänden mehr über sie zu erfahren. Vielleicht spielt jeder der vier ja einmal die Hauptrolle? Wäre bei vier Bänden, die die Reihe haben soll, ja naheliegend. 😉
Das einzige Manko waren für mich die Zeitsprünge. Die Handlung spielt an vier verschiedenen Orten der Welt. Durch die Kapitelüberschrift weiß man als Leser immer wo, an welchem Tag und zu welcher Uhrzeit man sich befindet, aber die Handlung verläuft nicht chronologisch. Zum Teil wird in der Zeit einen halben Tag oder mehr zurück gesprungen. Das hat mich beim Lesen etwas verwirrt und diese Zeitsprünge wären meiner Ansicht nach nicht unbedingt nötig gewesen (wie es ja durchaus der Fall sein kann).
Natürlich kamen beim Lesen viele Fragen auf, von denen einige auch in diesem Buch schon beantwortet werden. Und doch bleibt noch genug offen um die Spannung hoch zu halten und die Neugierde auf Band 2 zu schüren.
Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf Band zwei! Zum Glück muss ich nicht lange darauf warten.

Fazit:
Wahnsinnig rasante Dystopie mit Mystik-Elementen. Spannend, fesselnd und actionreich. Einzig die Zeitsprünge haben mich etwas verwirrt.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 4,5 Sterne

Erhalten: Lovelybooks Leserunde

Quelle Beitragsbild und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.