Sonderbare Machenschaften

28. Februar 2022

 

Titel: Pech und Schwäfel: Der Tote im Sand 
Autor*in: Robin Fuchs
Sprecher*in: Mirja Boes
Verlag: audible Original
Genre: Dorfkrimi
Erscheinungsjahr: 2021
gehört: 02/2022

Kurzbeschreibung:
Spurensuche im Sandhaufen: Nach einer gemütsintensiven Woche mit ihrer pubertierenden Nichte, darf sich Kommissarin Maike Pech endlich wieder menschlichen Abgründen zuwenden. Eine Leiche wurde mit einem Sandkipper auf die letzte Reise geschickt. Nun heißt es: graben, graben, graben, um diesen wendungsreichen Fall zu lösen. Mit nonchalantem Humor und packend gesprochen von Comedy-Star Mirja Boes geht die Krimiserie Pech & Schwäfel in die dritte Runde.

Meinung:
Dies ist der dritte Fall für Maike und Zoe. Er ist, wie auch die ersten beiden, in sich abgeschlossen und kann theoretisch unabhängig gehört werden. Es gibt allerdings auch eine Rahmenhandlung für die es sinnvoll wäre mit dem ersten Fall zu starten.
Ein Toter an einem außergewöhnlichen Fundort versetzt Niederteerbach in Aufruhr. Während der Aufklärung gab es mal wieder viel zum Schmunzeln und Mitfiebern für mich. Ich mag das sehr und ich habe all die schrägen Niederteerbacher schon richtig ins Herz geschlossen. 
Auch diesmal setzt Mirja Boes als Sprecherin Maike und die gesamte Geschichte super um. Ich mag den Humor, der einfach perfekt zu Mirja passt. 
Dennoch fehlte mir beim Fall diesmal das „gewisse Etwas“ und die Auflösung kam auch sehr plötzlich. 
Ganz besonders schade fand ich, dass es auch diesmal nichts neues im Fall Billie gab. Ich hoffe sehr hier bald mehr zu erfahren.

Fazit:
Wieder sehr unterhaltsam und fesselnd. Ich habe viel gelacht und mitgefiebert. Maike wird Klasse von Mirja umgesetzt. Die Auflösung kenn allerdings sehr plötzlich und es gab wieder nichts neues zu Billies Fall. 
Von mir gibt es eine Hörempfehlung für alle Dorf-Kimi Fans.

Bewertung: 3,5 Sterne

Erhalten: Lovelybooks 

Bildquelle und weitere Infos. 

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.