Das Ende des Schicksals droht

4. März 2021

Titel: Die 12 Häuser der Magie – Schicksalsretter
Autor:
Andreas Suchanek

Umschlagdesign: Alexander Kopainski
Verlag: Drachenmond
Genre: Urban-Fantasy
Erscheinungsjahr: 2021
gelesen: 02/2021

Kurzbeschreibung:
Die magische Gesellschaft steht am Abgrund.
Gnadenlos treibt der Dämon sein zweites Regnum aus dem Verborgenen heraus voran. Niemand ahnt, dass der Kerker zerbrochen ist und die Welt kurz davor steht, in Asche zu vergehen.
Nach dem Tod eines wichtigen Mitstreiters scheint es keine Hoffnung mehr für den Widerstand zu geben. Oder doch?

Zitat:

„Nic schnaubte. »Dieser verlauste Wasser­speier kann zu seinen Leuten zurückkehren, damit die ihn erledigen.«
»Du magst ihn.«
»Kein Stück.« 
Liz grinste. »Das ist so niedlich.«“ 15% 

Meinung:
Ich muss ja gestehen mir geht es da wie Nic. Irgendwie habe ich ihn ins Herz geschlossen, dieses liebenswürdige Scheusal. Und ich mag den Witz, der durch ihn diese sonst eher düstere Geschichte, etwas auflockert. 
Auch dieser Band schließt wieder direkt an den Vorgänger an. Durch die Komplexität der Geschichte habe ich ein wenig gebraucht, bis ich wieder drin war. Aber an den entscheidenden Stellen werden alle wichtigen Details immer noch einmal erwähnt, dadurch wird die Erinnerung gut aufgetischt. Und nach kurzer Zeit war ich dann auch wieder absolut gefesselt. Es ist von Beginn an extrem spannend und voller Action. Ich habe mit Nic und den anderen gelitten, gekämpft, gehofft und dank Nox auch manchmal gelacht. 
Andreas Suchanek beweist auch diesmal wieder, dass er es meisterhaft versteht mit allen Fäden der Geschicke eine grandiose Handlung zu weben und am Ende fügt sich alles perfekt. Auch diesmal hatte ich erst kurz vor Ende eine Idee wie alles ausgehen könnte. Und bis dahin wurden meine Nerven ganz schön strapaziert. Für mich ein absolut würdiger Abschluss einer großartigen Reihe.

Fazit:
Spannend, fesselnd und nervenaufreibend von der ersten bis zur letzten Seite. Ein absolut gelungener Abschluss, sehr komplex, aber mit schlüssiger Auflösung. 
Von mir gibt es eine ganz klare Lese­empfehlung.

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Rezensionsexemplar des Verlags

Quelle Beitragsbild und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.