Die große Suche nach dem Wundergemüse

24. Juni 2019

Titel: Flora Botterblom – Die Wunderpeperoni
Autor: Astrid Göpfrich
Genre: Kinderbuch
Erstausgabe: 2019
gelesen: 06/2019

Kurzbeschreibung:
Säen, pflanzen oder ernten, das klingt einfach nicht nach Abenteuer, findet Flora. Wieso musste sie auch als absolute Gartenniete in eine Familie hineingeboren werden, die seit Generationen eine Gärtnerei besitzt? Doch an ihrem 11. Geburtstag wird sie von Großvater Hyazinthus in ein unglaubliches Geheimnis eingeweiht, das alles auf den Kopf stellt: Einst hatte Familie Botterblom ganz besondere Pflanzen angebaut – Wunderpflanzen! Dumm nur, dass deren Samen heimtückisch gestohlen wurden. Und ausgerechnet Flora muss sie zurückerobern. Ein spannendes Abenteuer voll rankender Verwechslungen und blühender Wunder beginnt.

Meinung:
Meine Tochter fand dieses Buch vor allem sehr spannend. Für sie ist Flora eine echte Abenteurerin, was sie richtig toll findet. Besonders gefallen hat ihr, dass Gisbert, das Gürteltier, durch ein Missgeschick von Flora besonders lange sprechen kann. Total witzig fand sie die schiefen Arien, die er immer singt, vor allem die Szene vor dem Supermarkt.
Einzig ein paar Illustrationen haben ihr gefehlt. Mit ihren 9 Jahren mag sie es noch sehr die Bilder zu einer Geschichte in den Büchern zu betrachten.
Sie möchte die Reihe auf jeden Fall gerne weiterlesen.

Floras Suche nach dem Wundergemüse der Familie Botterblom ist ein spannendes und witziges Leseabenteuer für geübte Leser ab 9 Jahren. Für geübte Leser deshalb, weil auch immer wieder sehr lange oder schwierige Wörter, die in der Regel sofort erklärt werden, vorkommen und das Buch, bis auf die Kapitelanfänge, unillustriert ist. Es eignet sich aber auch hervorragend als Vorlesebuch oder zum gemeinsamen lesen. So habe ich es mit meiner Tochter gemacht, der das Lesen auf Grund einer Lese-Rechtschreib-Schwäche eher schwer fällt.
Mir als Mutter hat es natürlich gefallen, dass das Buch auf verschiedenen Ebenen lehrreich ist. Zum einen fließen, so ganz nebenbei,  einige Tipps und Hinweise zur Gärtnerei in die Geschichte ein. Zum anderen vermittelt es eine schöne “Moral”. Zusammenhalt in der Familie ist wichtiger als Reichtum. Für mich hat allerdings das gewisse Etwas gefehlt, um aus diesem sehr guten Buch ein ausgezeichnetes zu machen.
Bei dem Buch handelt es sich um den Auftakt einer Reihe. Das Abenteuer ist abgeschlossen, aber ein paar Fragen bleiben noch für die kommenden Bände offen. Ich finde die Autorin hat hier einen guten Kompromiss, passend für die Altersklasse, gefunden.
Jetzt sind wir neugierig welche Abenteuer noch auf Flora, Gisbert, Julian und die Familie Botterblom warten.

Fazit:
Tolle Geschichte über Abenteuerlust, Magie der besonderen Art, Zusammenhalt und Freundschaft.
Spannend und witzig zugleich!
Von uns gibt es eine Leseempfehlung für alle Liebhaber witzig-spannend-magischer Kinderbücher.

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Lovelybooks Leserunde

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.