Ein unmagischer Retter in der Not
Kinderbuchrezension / 2. März 2019

Titel: Emmi & Einschwein 3 – Ganz vorn mit Horn Autor: Anna Böhm Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2019 gelesen: 02/2019 Kurzbeschreibung: Einschwein benimmt sich mal wieder vollkommen unmagisch. Deshalb findet Emmi, dass es Unterricht von einem richtigen Einhorn braucht, um zu lernen, wie man anständig mit Horn zaubert. Aber da ahnen die beiden noch nicht, wie anstrengend so ein Promi-Leben als Einhorn ist, denn das beliebte Fabelwesen kann sich vor Fans kaum retten. Auch seinem Besitzer Henry ist der Trubel gründlich zu viel. Schließlich kommen alle vier in ernste Schwierigkeiten, als eine Brausefirma dem Einhorn nachstellt. Da gibt es nur noch eins: Das Einhorn braucht die Hilfe vom kleinen Einschwein. Gutgelaunt und bezaubernd unmagisch: Band 3 der fabelhaften Einschwein-Reihe Meinung: Meine jüngste Tochter (8 J.) ist großer Einschwein-Fan und hat auch diesen Band wieder geliebt. Ihre Begründung, warum ihr das Buch so gut gefallen hat: “Emmi und Einschwein suchen das Einhorn und finden es auch. Und Einschwein muss dem Einhorn helfen, weil es in Gefahr ist.” Auch ich war von diesem Buch wieder sehr begeistert, witzig und tiefgründig wie immer, erleben wir erneut ein spannendes Abenteuer mit Emmi und Einschwein. Wir lernen auch wieder viele neue Fabelwesen kennen, sympathische und unsympathische,…

Das Meer steckt voller Magie!
Kinderbuchrezension / 12. August 2018

Titel: Alea Aquarius – Die Magie der Nixen Autor: Tanya Stewner und Simone Hennig Genre: Erstlesebuch Erstausgabe: 2018 gelesen: 08/2018 Kurzbeschreibung: Sammy wird vermisst! Ben, Alea und Lennox machen sich in der magischen Unterwasserwelt sofort auf die Suche nach ihm. Als sie seine Kamera zwischen umhertreibendem Plastikmüll finden, machen sie sich große Sorgen. Wo steckt Sammy nur, und was ist passiert? Mit „Alea Aquarius. Die Magie der Nixen“ von Tanya Stewner und Simone Hennig gibt es die spannenden Meermädchen-Abenteuer rund um Alea, Sammy und Lennox nun auch für Leseanfänger ab acht Jahren. Meinung: Wenn man dieses Erstlesebuch in die Hand nimmt und durchblättert fällt einem sofort auf wie wunderschön es illustriert ist. Vor allem sind die Illustrationen im gleichen Stil gehalten wie in den Alea Büchern für die “Großen”, das gibt den jüngeren Lesern das Gefühl auch schon zu den Großen zu gehören. 🙂 Besonders gut haben mir die Schriftgröße, Kapitel- und Buchlänge gefallen. Das alles ist in diesem Buch optimal für Erstleser. Natürlich haben es meiner Tochter die vielen magischen Meereswesen, die wir kennenlernen durften, ganz besonders angetan. Finde-Finjas, Seh-Saffiere und Nixen lassen das Meer zu einem magischen Ort werden. So ganz nebenbei lässt das Autoren-Duo hier auch die…