Die Abenteuer für die Hyperion beginnen
Buchrezension / 3. Juli 2017

Nachdem mich schon “Das Erbe der Macht” und “M.O.R.D.s Team” von Andreas Suchanek in den Bann gezogen haben, beschloss ich nun auch mit “Heliosphere 2265” zu beginnen. Auch hierbei handelt es sich um eine monatlich erscheinende ebook Serie, die regelmäßig auch als Hardcover Sammelband erscheint. Dieses Hardcover umfasst die Bände 1-4. Inhalt: Jaden Cross, ein als Held gefeierter Offizier, bekommt das Kommando über das neueste Raumschiff der Solaren Union. Technisch auf dem neuesten Stand und ausgestattet mit einem völlig neuartigen Antrieb ist es das Flaggschiff der Flotte. Entsprechen hoch sind die Erwartungen in den Captain und seine Crew. Doch schon die erste, eigentlich einfache, Bergungsmission, führt die Crew der Hyperion in ein gefährliches Abenteuer, bei dem der Captain eine schwere Entscheidung treffen muss. Meinung: Ich mag Andraes Suchaneks Art zu schreiben. Ein großes Geheimnis, das sich in seinem Ausmaß erst nach und nach auftut, wird gekonnt Stück für Stück aufgelöst. Man erfährt zwar ständig neues und ist aber doch von den Wendungen, welche die Geschichte nimmt, immer wieder überrascht. Das hält die Spannung dauerhaft schön hoch. Der Einstieg ins Buch hat mich erstmal direkt an eine geliebte Serie meiner Kindheit erinnert: “Raumschiff Enterprise”. Dieses Buch ist wie die Fernsehserie (gepaart…

Schatten rücken näher
Buchrezension / 8. Juni 2017

“Das Erbe der Macht” ist eine monatlich erscheinende Fantasy-ebook-Reihe, die circa alle drei Monate als Hardcover-Sammelband erscheint. Dies ist Sammelband 2, welcher die ebooks “Feuerblut”, “Silberregen” und “Schattenfrau” umfasst. Da die Bände aufeinander aufbauen, sollte mit dem Lesen bei Sammelband 1 begonnen werden. Inhalt: Nach dem Angriff der Schattenfrau auf das Castillo setzen die Lichtkämpfer alles daran die Identität der Schattenfrau aufzudecken. Ihre Suche führt sie zunächst zu Claras Familie, doch bereits dort warten einige unschöne Überraschungen. Jen ist es gelungen den Folianten lesbar zu machen und die Prophezeiungen legen nahe, dass der Wall in größter Gefahr ist. Die Lichtkämpfer müssen schnell reagieren um den Schattenkriegern und der Schattenfrau zuvor zu kommen. Eine Jagd nach machtvollen Artefakten beginnt. Meinung: Die Cover dieser Sammelband-Reihe sind so gelungen, dass ich das Buch unbedingt für mein Bücherregal haben wollte, obwohl ich die ebooks bereits gelesen hatte. Und was soll ich sagen, auch beim zweiten mal Lesen, konnte mich das Buch noch einmal vollständig fesseln. Dafür sorgt unter anderem Andreas Suchaneks leicht lesbarer Schreibstil, mit einer gelungenen Mischung aus Spannung, Witz und bildhafter Beschreibung, der mich immer wieder komplett in die Bücher eintauchen lässt. Die Einblicke in Claras Familie und ihr Leben dort, Max…

Fesselnde Action, Spannung und dazu eine Prise Witz
Buchrezension / 19. April 2017

Dank des Greenlight Press Verlags habe ich mich zu einem Bücher-Serien-Junkie entwickelt. 🙂 Aber macht nichts ich bin es gerne! „Schattenzeit” von Andreas Suchanek ist bereits der 7. Band einer monatlich erscheinenden ebook-Fantasy-Kurzgeschichten-Reihe. Alle drei Monate erscheint sie außerdem als Hardcover-Sammelband. Da die Handlung über die Bände hinweg fortschreitet empfehle ich mit Band 1 zu beginnen. Und Achtung, wer die vorherigen Bände noch nicht kennt, hier sind einige Spoiler enthalten! Inhalt: Im Castillo wütet ein Kampf, in dem die zahlenmäßig weit unterlegenen Lichtkämpfer kaum eine Chance gegen die Schattenkrieger haben. Alex kämpft ums Überleben und Jen wurde von der Schattenfrau entführt. Nichts von diesen Katastrophen ahnend versuchen Chris und Kevin weiterhin zu erfahren, was die Umstände ihrer Zeugung für sie bedeuten. Was bezweckte die Schattenfrau? Gibt es überhaupt noch Hoffnung für die Lichtkämpfer? Meinung: Die Fortsetzung des Zyklus-Halbfinales knüpft nahtlos an Band 6 an. Wir erleben den harten und actionreichen Kampf im Castillo, der aber auch durchaus mit Witz aufwartet. Diese Episode lies mir kaum Zeit zum durchatmen, so viel passiert mal wieder. Wir erfahren ein paar Hintergründe zur Schattenfrau und auch zu Chris und Kevin, aber umso mehr neue Fragen tun sich auf. Das bin ich ja aber inzwischen…

Wer ist Mariettas Kind?
Buchrezension / 19. März 2017

Dies ist der zweite Hardcover-Sammelband einer monatlich erscheinenden eBook-Jugendkrimi-Reihe. Da sich die Handlung über die Bände hinweg entwickelt, sollte mit Band 1 oder eben dem Hardcover-Sammelband 1 begonnen werden. Dieses Hardcover enthält die eBook-Bände 4 – 6. Inhalt: Während eines Dinners bei Familie Holt kommt es zu einem Überfall, bei dem Danielle und Shannon entführt werden. Wer steckt hinter dieser Entführung? Und was ist deren Ziel? Währenddessen ermitteln Randy, Mason und Olivia weiter im Fall Marietta King und stoßen dabei auf eine vielversprechende Spur, die zu einem Waisenhaus im Nachbarort führt. Wurde hier vielleicht Mariettas Kind geboren? Meinung: Dieser Band ist besonders action- und temporeich. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich und unser M.O.R.D.s Team stolpert von einer brenzligen Situation in die nächste. Einige offene Fragen werden geklärt, dafür tun sich viele neue auf. Es bleibt also weiter spannend. Die temporeiche Handlung und Andreas Suchaneks fesselnder Schreibstil führten dazu, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Der gigantische Cliffhanger am Ende lässt mich dem nächsten Hardcover ungeduldig entgegen fiebern. Ich MUSS wissen wie es weitergeht! Ein paar “Zufälle” wirkten mir ein wenig zu sehr gewollt und das kämpferische Geschick unserer, eigentlich Kampf unerfahrenen, Freunde doch etwas unrealistisch, aber…