Die neue Ordnung naht

23. Juli 2019

Titel: Das Erbe der Macht – Schattenloge 2 – In Asche und Blut
Autor: Andreas Suchanek
Verlag: Greenlight Press
Genre: Jugend-Fantasy-Reihe
Erscheinungsjahr: 2019
gelesen: 07/2019

Kurzbeschreibung:
Es ist der finale Schachzug!
Chloe und Eliot erhalten von ihrem neuen Herrn grauenvolle Aufträge, während Crowley sich auf die Suche nach dem Verräter macht, der einst für die Blutnacht von Alicante verantwortlich war.
Unterdessen bittet Johanna ihre beste Freundin um Hilfe. Diese war seit vielen Jahrzehnten zwischen den Welten unterwegs, muss jetzt aber umgehend wieder ins Geschehen eingreifen. Doch ist es nicht längst zu spät?

Meinung:
“Das Erbe der Macht” ist eine regelmäßig erscheinende Fantasy-Ebook-Reihe, welche in etwas größeren Abständen auch als Hardcover-Sammelband erscheint.
Dies ist Sammelband 6, welcher die Ebooks “Hexenholz”, “Seelenmosaik” und “Blutnacht” umfaßt und die Staffelhalbzeit darstellt.
Da die Bücher aufeinander aufbauen, sollte mit dem Lesen bei Sammelband 1 begonnen werden.

Ich muss gestehen, diesmal habe ich trotz der gelungenen Zusammenfassung am Anfang des Buches eine Weile gebraucht, um so richtig in die Geschichte einzutauchen. Das hat mit der sehr komplexen Handlung und den vielen Personen, die darin mitspielen, zu tun. Was aber auch den besonderen Reiz der Reihe aus macht. Und nachdem ich dann irgendwann doch abgetaucht war, hat mich die Geschichte mit ihren besonderen Schauplätzen, dem Bezug zu historischen Personen, ihrer Spannung und auch der Action wieder einmal voll mitgerissen. Wie man das zur Staffelhalbzeit von Andreas Suchanek kennt überschlagen sich die Ereignisse und es wird höchst dramatisch. Auch die obligatorischen überraschenden Wendungen fehlen natürlich nicht und wie immer sieht man sie nicht kommen. Ich habe noch kein Buch eines Autors gelesen, der es so virtuos vermag mit den Handlungssträngen zu spielen! 🙂
Besonders Nils’ Hintergründe haben mich diesmal begeistert. Ich mochte ihn ja ohnehin schon, aber jetzt mausert er sich für mich zum heimlichen Helden der Geschichte.
Sehr gefallen hat mir auch diesmal wieder, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse so sehr verwischen. Es gibt Schattenkrieger, die ich inzwischen richtig ins Herz geschlossen habe, dafür aber auch Lichtkämpfer, die ich nicht ausstehen kann.
Einziges Manko waren für mich stellenweise die Kapitelenden. Formulierungen wie “… und löschte Alex’ Bewusstsein aus.”, “Das Ende kam.” oder “… und die Welt verging.”, steigern zwar durchaus die Spannung, waren mir oft aber zu dramatisch und einfach zu häufig verwendet.
Das Ende lässt uns Leser wieder einmal völlig hilf- und fassungslos zurück, so dass ich das nächste Buch mal wieder herbeisehne!

Fazit:
Es geht gewohnt spannend weiter.
Und mal wieder ist es erstaunlich wie sich alles einfach grandios zusammen fügt. Es geschieht wieder so viel Unerwartetes!
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Lovelybooks Leserunde

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.