Die Geheimnisse der Alchemie

7. Dezember 2020

Titel: Kaleidra – Wer das Dunkel ruft
Autor: Kira Licht
Coverdesign: Sandra Taufer
Verlag: ONE 
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2020
gelesen: 12/2020

Kurzbeschreibung:
„Wir waren zu mächtig, um Feinde zu sein. Wir waren dafür gemacht, Seite an Seite die Welt aus ihren Angeln zu reißen.“

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist – denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt …

Der grandiose Auftakt einer neuen mitreißenden Urban-Fantasy-Trilogie in der ewigen Stadt Rom

Zitat:

Ich erstarrte gleichermaßen vor Angst und Faszination. Die Augen der Schlange glühten auf, plötzlich bewegte und entrollte sie sich, bevor das Amulett dann auf halbem Wege zu mir zersprang und ein Nebel daraus entwich, der mit der Kraft einer Welle weiter auf mich zuraste. 9%

Meinung:
Für meinen Geschmack beginnt die Geschichte etwas zu klischee­haft. Das arme fast unterwürfige Mädchen, das keine Ahnung von ihren Fähigkeiten hat und der düstere Typ, der, trotz seiner abweisenden Art, ihre Neugier weckt. Und natürlich ist Emilia in allem auch noch die besondere Ausnahme. Am meisten gestört hat mich, dass Emilia sich ständig von Ben zurechtweisen lässt, auf und eine sehr unhöfliche Weise, und ihm auch noch ständig Recht gibt. Zum Glück entwickelt sie sich mit der Zeit und kann ihm immer besser Kontra geben. 
Was mir sehr gut gefallen hat, war die Idee mit den Alchimisten und ihren Fähigkeiten. Das ermöglicht ganz neue Möglichkeiten des Kampfes, oder auch der hat Beeinflussung der Realität. Das mich wirklich fasziniert. 
Auch der Schreibstil ist mir positiv aufgefallen.Er ist locker, leicht und fesselnd und so lässt sich das Buch innerhalb kürzester Zeit lesen. Die Geschichte wird im Verlauf immer spannender und die langsam aufkommende Romanze sorgt für ein paar schöne Knister-Momente. 
Insgesamt passiert in dieser Geschichte nicht viel überraschendes, erst zum Ende hin gibt es zu­nächst eine kleine Überraschung und das Ende selbst ist dann ein großer Knall. Und so bin ich, trotz einiger Kritik, nun neugierig wie die Geschichte wohl weitergeht und welche Überraschungen und Auflösungen noch auf uns Leser warten.

Fazit:
Beginnt sehr klischeehaft und mit einer fast schon unterwürfigen Protagonistin, wird dann aber immer spannender und endet mit einem großen Knall.
Von mir gibt es eine eingeschränkte Leseempfehlung für alle Romantasy-Fans.

Bewertung: 3 Sterne

Erhalten: NetGalley

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.