Auf der Flucht vor Spielers Forderung

29. November 2020

Titel: Reckless – Auf silberner Fährte
Autor: Cornelia Funke
Coverdesign: MIRADA, LLC
Verlag: Dressler
Genre: Jugend-Fantasy
Erscheinungsjahr: 2020
gelesen: 11/2020

Kurzbeschreibung:
Cornelia Funke, international erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin, ist von der Spiegel-Bestsellerliste nicht mehr wegzudenken. Mit ihrer Fortsetzung der Reckless-Reihe müssen Fuchs und Jacob mitreißende Abenteuer auf ihrer Reise durch Japan bestehen und um ihre Liebe kämpfen.
Das vierte Abenteuer hinter den Spiegeln führt Jacob und Fuchs in den fernen Osten. Jacob sucht gemeinsam mit seinem Bruder Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, erzählt hat.Will sinnt nach Rache, Jacob sucht nach Sicherheit für sich und Fuchs, denn der Handel, den er einst mit Spieler geschlossen hat, ist noch nicht vergessen. Aber ein Toter hat andere Pläne, und der Spiegel, nach dem sie suchen, gebiert eine furchtbare Jägerin.

Zitat:

Deine Füchsin wird wunderschöne Kinder haben. Ich hoffe, ihr lasst euch nicht zu lange Zeit. S. 60

Meinung:
Ich hatte ein wenig Sorge wie mir, nach 5,5 Jahren Pause, der Wiedereinstieg in die Reihe gelingen würde. Zum Glück findet man im Internet Zusammenfassungen der ersten drei Bände. Und auch auf der Buchseite des Verlags gibt es einen Abschnitt “Was bisher geschah…”. Damit war ich gut vorbereitet und relativ schnell wieder drin, auch wenn ich natürlich nicht mehr alle Details der Vorgänger im Kopf hatte. 
Ein wenig enttäuscht war ich von der Sprache in der Cornelia Funke diesmal die Geschichte erzählt. Ich hatte sie aus den ersten Bänden als eher poetisch, bildreich und anspruchsvoll in Erinnerung. In diesem Band wirkt sie deutlich schlichter, was im Gegenzug natürlich die Lesbarkeit erhöht. Man kann das Buch innerhalb kürzester Zeit “wegsuchten”, wo die Vorgänger etwas mehr Konzentration erforderten.
Unverändert ist die Faszination, welche die Spiegelwelt auf mich ausübt. Und Frau Funke nimmt uns auch diesmal wieder mit in wunderbare, atemberaubende, grausame und unwirtliche Gegenden dieser Welt.
Auch Spannung, Dramatik und Mystik gibt es in ausreichender Menge. Ich hatte viel Spaß das Abenteuer von Jacob, Fuchs und Will zu verfolgen. Und es ist noch nicht zu Ende. Ich gestehe, diese Tatsache sehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Nach der langen Pause hatte ich auf einen Abschluss der Geschichte gehofft. Mir graut es davor wieder so lange auf die Fortsetzung warten zu müssen. Aber natürlich freue ich mich darauf Jacob, Fuchs und Will erneut zu begegnen und weitere Abenteuer mit ihnen zu bestreiten.

Fazit:
Weniger poetisch als die Vorgänger, aber wieder spannend und mitreißend. Und deutlich leichter lesbar. Leider noch immer kein Abschluss.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fans. 
Allen anderen empfehle ich, aufgrund der ungewissen Wartezeit(en), eher bis zum Abschluss der Reihe zu warten. Aber dann – unbedingt lesen!

Bewertung: 3,5 Sterne

Erhalten: Netzwerk Agentur Bookmark

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.