Auf zu den gelobten Kolonien
Buchrezension / 9. Mai 2019

Titel: Legend – Schwelender Sturm Autor: Marie Lu Genre: Jugend-Dystopie Erstausgabe: 2013 gelesen: 04/2019 Kurzbeschreibung: Ein Leben im Untergrund. Ein Kampf gegen Unterdrückung und Gewalt. Und eine Liebe, die dem Hass entgegentritt. Eine Liebe, die Freiheit und Gerechtigkeit verheißt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Sie sind eine Legende und die Hoffnung der Republik. Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten … Die New-York-Times-Bestseller-Autorin bettet die zeitlose Geschichte ihrer Legend-Trilogie über Rache, Verrat und eine legendäre Liebe in ein dystopisches Setting, das erschreckend realistisch und aktuell wirkt: ein Unrechtsregime, das jedes Aufbegehren brutal unterdrückt, Straßenschlachten und ein trotz aller Widrigkeiten unstillbarer Durst nach Freiheit und Gerechtigkeit. Meinung: Dies ist Band 2 der Legend-Reihe. Trotz langer Pause – oh Gott – von 3 Jahren, war ich sehr schnell wieder drin in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist auch diesmal wieder spannend und fesselnd, so dass das Buch zügig gelesen war. Das Buch folgt irgendwie schon einem klassischen Jugendbuch-Schema. In Band 1 sind sich June und…

Wenn Engel Verderben über die Menschen bringen
Buchrezension / 14. April 2019

Titel: Rückkehr der Engel Autor: Marah Woolf Genre: Romantasy-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 04/2019 Kurzbeschreibung: Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war. Eine Zeit, in der Legenden Wirklichkeit sind. Ein Geheimnis, das nicht offenbart werden darf. Der fesselnde Auftakt der neuen Saga von Marah Woolf. »Ich kann dir nicht helfen«, flüstere ich. Wenn die Männer uns entdecken, werden sie mich töten und den Engel bei lebendigem Leib rupfen. Stöhnend dreht er sich auf die Seite und im Licht des Mondes erkenne ich sein Gesicht. Es ist Cassiel. Der Engel, der mir in der Arena bereits zweimal das Leben gerettet hat. Quer über seine nackte Brust verläuft ein tiefer Schnitt. Glas knirscht unter seinem Körper. Am Kopf muss ihn ein Stein getroffen haben, denn die linke Gesichtshälfte ist blutverschmiert und auch sein Haar ist rot gefärbt. »Moon«, flüstert er. Seine Stimme klingt dünn. Er erinnert sich an meinen Namen. Ich bin so überrascht, dass ich innehalte und viel zu viel Zeit damit verschwende, ihn anzustarren. »Lass mich nicht hier liegen.« Lange Wimpern senken sich über seine blauen Augen. »Bitte.« Ein Engel, der um etwas bittet. Trotzdem kann das nicht sein Ernst sein! Wie stellt er sich das vor?…

Sie will sein Herz
Buchrezension / 4. März 2019

Titel: Heartless – Der Kuss der Diebin Autor: Sara Wolf Genre: Romantasy Erstausgabe: 2019 gelesen: 02/2019 Kurzbeschreibung: Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt sie sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt … Meinung: Die Autorin überzeugt durch einen lockeren und fesselnden Schreibstil. Mir hat auch der Kontrast zwischen mittelalterlichem Setting und moderner Sprache gut gefallen. Das war zwar ungewohnt, aber sehr erfrischend. Auch Zera, die schlagfertige, selbstbewusste und unkonventionelle Protagonistin, hat mir sehr zugesagt. Glücklicherweise behält sie ihre Art auch bis zum Schluss. Die Darstellung der Hexen in diesem Buch war mal etwas ganz anderes, als ich es bisher kannte. Nicht alt, runzelig und hässlich oder wie ganz normale Menschen, sondern eher amazonenhaft. Groß, kräftig und schön sind sie und auch ihre Tiergestalt ist überraschend. 😉 Leider erfährt man sonst nicht sehr viel über die Hexen. Das Prinzip der Herzlosen…

Grausamkeit der Schönheit
Buchrezension / 12. Februar 2019

Titel: The Belles – Schönheit regiert Autor: Dhonielle Clayton Genre: Jugend-Fantasy Erstausgabe: 2019 gelesen: 02/2019 Kurzbeschreibung: Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles! Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen … Meinung: Diese Rezension fällt mir nicht ganz leicht, da mich das Buch etwas zwiegespalten hat. Der Beginn hat mich ein wenig an die “Selection”-Reihe erinnert, von der ich nicht unbedingt ein riesen Fan bin. Das Auswahlverfahren zur Favoritin, das Bedürfnis die Beste zu sein um erwählt zu werden, ständig die schönen Kleider usw. Dazu passt der bildhafte und detaillierte, fast schon…

Schatten der Vergangenheit
Buchrezension / 17. Oktober 2018

Titel: Apollo – Die dunkle Prophezeiung Autor: Rick Riordan Genre: Jugend-Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 10/2018 Kurzbeschreibung: Apollo muss sich ja neuerdings als pickliger Junge Lester auf der Erde durchschlagen. Aber nun weiß er, was er tun muss, um seine Unsterblichkeit zurückzuerlangen: Er muss die alten Orakel, sein eigentliches Wirkungsfeld, wieder zum Leben erwecken. Mit dem Bronzedrachen Festus fliegt er quer durch die USA, um nach einem Höhlenorakel zu suchen. Doch seine Gegenspieler, der alte römische Kaiser Nero und seine zwei Mitstreiter, wollen ihn daran hindern und laufen zu ganz neuer Fiesheit auf … Meinung: Nach einigen etwas schwierigen bzw. Anstrengenden Büchern in der letzten Zeit, habe ich mich schon sehr auf dieses gefreut. Spannung, Humor und ein lockerer Schreibstil, darauf habe ich ich gehofft und wurde (natürlich) nicht enttäuscht! 🙂 Der Einstieg in die Handlung war wieder sehr direkt, aber durch kleine Rückblicke, welche später in die Geschichte eingebaut sind, konnte ich sehr schnell wieder in Apollos Abenteuer eintauchen. Ich mag Apollo und Meg ja sehr, auch wenn Apollo gewohnt selbstverliebt auftritt und Neros Einfluss auf meg für mich etwas unklar bleibt. Bei Apollo ist definitiv eine Entwicklung spürbar, andere Menschen beginnen ihm etwas zu bedeuten und er erlangt auch…

Wenn in Wahrheit Magie die Menscheitsgeschichte schrieb
Buchrezension / 26. Juli 2018

Titel: Heliopolis – Magie aus ewigem Sand Autor: Stefanie Hasse Genre: Romantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 07/2018 Kurzbeschreibung: Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde. Dort soll die sechzehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen? In ihrem spannenden Doppel-Drama um Akasha und Hailey entführt Stefanie Hasse ihre Leserinnen erneut in eine Welt voller Magie, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint. Magie aus ewigem Sand ist der erste Band eines rasanten Romantasy-Zweiteilers von Top-Bloggerin Stefanie Hasse. Meinung: Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und ihren rasanten, fesselnden Schreibstil immer geliebt. Auch diesmal war er wieder fesselnd und spannend, aber leider nicht ganz so rasant wie gewohnt. Das Buch brauchte eine ganze Weile um so richtig in Fahrt zu kommen, dafür wird man als Leser mit einem actionreichen…

Der schwere Weg zu Freiheit und wahrer Liebe
Buchrezension / 24. Juli 2018

Titel: SoulSystems 4 – Fühle, was in dir brennt Autor: Vivien Summer Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 07/2018 Kurzbeschreibung: **Perfekte Gefühle warten nicht auf den perfekten Moment** Ella steht vor einer unlösbaren Herausforderung: Wie soll es ihr gelingen, in das bestgeschützte Gebäude, die Zentrale von SoulSystems Inc., einzubrechen, um den Mann zu retten, den sie liebt? Gemeinsam mit der Hilfe ihres Freundes Max muss sie es schaffen, die besondere Kraft in ihrem Inneren zu kontrollieren, die zum Schlüssel ihrer aller Rettung werden könnte. Doch was Ella nicht ahnt, ist, dass River in seiner Gefangenschaft auf etwas gestoßen ist, das ihre Beziehung zu ihm in echte Gefahr bringt: seine Vergangenheit. Meinung: Wie immer schließt auch dieser Band nahtlos an den Vorgänger an. Da jedoch inzwischen alle Protagonisten an einem Ort sind, ist es leichter ohne Einleitung zu starten und auch dem weiteren Verlauf der Handlung zu folgen. Auch die beiden neuen Erzählperspektiven haben mir keine Probleme bereitet, da zum einen beide Personen schon aus dem Vorgängerband bekannt sind und mir daher schon sehr vertraut waren, und zum anderen fehlt diesmal dafür Rheas Perspektive. Nach dem Ende des letzten Bandes war ich natürlich schon sehr gespannt wie es für River, Ella und…

Abartige Machenschaften bei SoulSystems
Buchrezension / 27. Juni 2018

Titel: SoulSystems 3 – Erkenne, was du bist Autor: Vivien Summer Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 06/2018 Kurzbeschreibung: **Für eine perfekte Flucht braucht man den perfekten Partner** Rhea ist verzweifelt. Nachdem ihr Beschützer Caden fortgebracht wurde, soll sie mit einem fremden Insassen ein Kind zeugen. Doch Cadens Verschwinden ist nicht grundlos, denn die Rebellen planen bereits eine große Rettungsaktion. Währenddessen wird die Beziehung von Ella und River von einem folgenschweren Verdacht belastet. Viel Zeit bleibt ihnen nicht, um die Kluft zwischen sich zu überwinden: Das Rebellenlager ihrer neuen Verbündeten in Paris steht längst im Fokus von SoulSystems Inc. Nicht einmal Taissa, die als Spionin in das Unternehmen eingeschleust wurde, kann Rebellenanführer Max rechtzeitig warnen. Nun legt dieser sämtliche Hoffnungen auf Ella, denn in ihr schlummert etwas, das alles in ein neues Licht rückt… Meinung: Auch dieser Band schließt, ohne Einleitung, direkt an den Vorgänger an. Grundsätzlich mag ich so direkte und nahtlose Einstiege in Bücher, aber da die Handlung recht komplex ist hatte ich zunächst ein paar Schwierigkeiten ins Buch rein zu finden. Mir hätte ein kurzer Rückblick auf jeden Fall sehr geholfen. Aber diese Anfangsschwierigkeiten waren schnell überwunden und ich wieder komplett von der Handlung gefangen. Es kommen wieder…

Die Entscheidung naht
Buchrezension / 8. Juni 2018

Titel: Endgame – Die Entscheidung Autor: James Frey Genre: Jugendbuch Erstausgabe: 2016 gelesen: 05/2018 Kurzbeschreibung: Bezwingt die Liebe den Hass? Das grandiose Finale der Spiegel-Bestseller-Serie Endgame von James Frey. Dunkelheit, Kälte, verwüstete Landschaften. Nur fünf Spieler haben Endgame überlebt. Die Bedingungen sind mörderisch. Bei den Pyramiden von Gizeh kommt es zum alles entscheidenden Kampf. Wer wird ihn gewinnen? Die Spieler oder das Spiel? Denn die Menschheit kann nur gerettet werden, wenn sich alle der Brutalität von Endgame verweigern und aus dem Spiel aussteigen. Kurzmeinung: Dieses Buch lag jetzt fast zwei Jahre auf meinem SuB und wurde auch nur durch eine SuB-Abbau-Challenge von dort befreit. 😉 Und auch wenn das Buch mich nicht überzeugen konnte, so bin ich doch froh, nun endlich zu wissen, wie die Trilogie endet. Den Schreibstil, der für meinen Geschmack, auf der einen Seite viel zu viele Zwei- und Dreiwortsätze und auf der anderen Seite zu viele unwichtige Details enthält, empfand ich als sehr anstrengend. Leider wollte sich bei mir auch keine echte Spannung aufbauen. Alle Situationen, die das Potential gehabt hätten Spannung aufzubauen, wurden viel zu schnell aufgelöst. Einzig die Frage nach dem Ausgang des Spiels, liefert ein wenig Spannung. Wobei auch das nicht wirklich, denn das Ende ist leider…

Auf dem Weg zur Erde
Buchrezension / 8. März 2018

Titel: SoulSystems 2 – Suche, was dich rettet Autor: Vivien Summer Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: **Eine perfekte Liebe braucht keinen perfekten Ort** Auch nachdem Ella herausgefunden hat, dass River zu den Rebellen gehört, die gegen das Unternehmen SoulSystems Inc. kämpfen, kommt sie nicht von ihm los. Ganz im Gegenteil wird sie immer tiefer in die Machenschaften der Widerstandskämpfer verstrickt und damit auch in Rivers Leben. Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Der draufgängerische Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle… Meinung: Das Buch beginnt zunächst mit einer vollkommen neuen Protagonistin. Rhea, die als Gefangene in einer Miene lebt und arbeitet und aus irgendwelchen Gründen frühzeitig auf die “Zuchtebene” verlegt wird. Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass es nicht direkt mit Ella und River weitergeht, doch auch Rheas Geschichte ist faszinierend und fesselnd. Der Umgang  mit den Gefangenen…