Der große, böse Wolf kommt…

20. November 2018

Titel: Dass Vermächtnis der Grimms – Wer hat Angst vorm bösen Wolf?
Autor: Nicole Böhm
Genre: Fantasy
Erstausgabe: 2018
gelesen: 11/2018

Kurzbeschreibung:
Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht – ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest.

Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann – und wer selbst Teil des Fluches geworden ist.

Meinung:
Ich bin Märchen-Fan, ich liebe Märchendadptionen und ich habe alle Hardcover von Nicole Böhms Serie “Die Chroniken der Seelenwächter” verschlungen. Also MUSSTE ich dieses Buch natürlich lesen. Und es hat meine Erwartungen übertroffen!
Das Buch besticht zum einen durch den gewohnt rasanten und fesselnden Schreibstil der Autorin. Gepaart mit der düsteren Spannung der Geschichte, bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Zum anderen haben es mir aber vor allem die verschiedenen Welten dieser Geschichte angetan. Da wäre die Realität, in der sich auch das Kloster des Masali befindet, welches allerdings in seiner Zeitlosigkeit ein eigener Kosmos zu sein schenit. Und dann haben wir noch die die Märchenwelt, Abalion, dort existieren die Märchen wie wir sie kennen, aber auch all die Menschen und Wesen, deren Geschichten nie beendet wurden haben ihren Bereich in dem sie leben. Ich finde es ist der Autorin auf großartige Weise gelungen diese Welten lebendig werden zu lassen. Durch all diese Welten und die vielen Charaktere ergibt sich mal wieder eine recht komplexe Handlung. Zu Beginn hatte ich tatsächlich etwas Sorge den Überblick zu verlieren, aber diese war unbegründet. Die Charaktere sind alle so toll gezeichnet und haben ihre ganz spezielle Persönlichkeit (witzig, undurchschaubar, vielschichtig), dass sie einem sehr gut in Erinnerung bleiben.
Besonders positiv ist mit aufgefallen, dass Kris keine typische Fantasy-Protagonistin ist, unsicher und hilfsbedürftig, nein, Kris ist taff, hat Mut und kann sich durchsetzen, sehr sympathisch wie ich finde.
Mein Liebling ist allerdings Ash. Er ist ein lockerer, witziger Typ, der von einem Schlamassel ins nächste stolpert. Aber doch ist da noch mehr. Ich mag so vielschichtige Charaktere. Insgesamt sind die Charaktere dieses Buches nie eindimensional, keiner ist einfach nur böse oder komplett gut. Das gefällt mir sehr.
Das Sahnehäubchen beim Lesen waren für mich dann die zahlreichen überraschenden Wendungen, die den Leser immer wieder unvorbereitet treffen. Des ganz großen Schock gibt es dann natürlich am Ende. Ich würde so gerne direkt weiterlesen, aber wir müssen uns bis Herbst 2019 gedulden.

Fazit:
Faszinierende Welten, spannende Handlung und immer wieder überraschende Wendungen, die einen umhauen. Genialer Auftakt, der viel verspricht.
Ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: selbst gekauft

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.