Der Vormarsch des Weißen beginnt

14. November 2018

Titel: Das Heer des Weißen Drachen
Autor: Anthony Ryan
Genre: High-Fantasy
Erstausgabe: 2018
gelesen: 10-11/2018

Kurzbeschreibung:
Der legendäre Weiße Drache ist erwacht … Nur das Überleben zählt.
Jahrhundertelang baute das gewaltige Eisenboot- Handelssyndikat auf Drachenblut – und die außergewöhnlichen Kräfte, die es verleiht. Als die Drachenblutlinien versiegen und Kundschafter ausgesandt werden, um neue Quellen zu entdecken, kommt ein verheerendes Szenario in Gang.
Claydon Torcreek ist einer der Überlebenden der gefahrvollen Reise durch das unerforschte Hinterland des Corvantinischen Reiches. Statt der neuen Blutquellen, die die Zukunft seines Volkes hätten sichern können, entdeckt er jedoch einen Albtraum. Der legendäre Weiße Drache ist aus seinem Jahrtausende währenden Schlaf erwacht und giert danach, die Welt der Menschen in Schutt und Asche zu legen. Und noch schlimmer: Er befehligt eine Armee aus Verderbten, die ihm hörig sind.

Meinung:
Band 1 der Reihe hat mich fasziniert und gefesselt und ich wollte unbedingt erfahren was es mit dem Weißen Drachen auf sich hat. Also war klar, dass ich auch Band 2 unbedingt lesen muss.
Allerdings waren 11 Monate zwischen den Bänden doch etwas zu lange, um bei einer so komplexen Handlung direkt wieder in die Geschichte einzusteigen. Nach ein paar Kapiteln war aber ein Großteil der Erinnerung wieder da und ich habe in die Handlung gefunden.
Das Buch geht ganz im Stil des ersten Bandes weiter, wer diesen also mochte wird auch hier nicht enttäuscht.
Auch die drei bekannten Handlungsstränge von Lizanne, Clay und Hilemore bleiben uns erhalten. Allerdings kommt diesmal noch ein weiterer hinzu. Dieser neue Handlungsstrang war für mich der faszinierendste, da er Einblicke in das Leben der Verderbten und in die Denkweise des Weißen ermöglicht.
Die interessanteste Entwicklung macht für mich diesmal Lizanne. Obwohl sie weiter skrupellos und brutal agiert, rühren sich ihr Gewissen und ihre Gefühle immer stärker und nehmen sogar Einfluss auf ihr Handeln.
In Clays Handlungsstrang erleben wir eine Wendung, die ich so nicht erwartet hatte, deren mystischer Touch mir aber sehr gefallen hat. Und sie gibt der ganzen Geschichte ein ganz neue Richtung.
Auch diesmal geht es in diesem Buch wieder sehr brutal zu, es gibt viele Tote unter Menschen und Drachen. Für mich ist dieser Band sogar noch brutaler als Band 1, aber dem epischen Kampf, der hier stattfindet, durchaus angemessen.
Wie schon in Band 1 werden auch hier wieder Reisen, Schlachten, etc. ganz High-Fantasy-typisch sehr ausführlich beschrieben. Was für mich persönlich zu Beginn zu ein paar Längen geführt hat, aber spätestens ab der Hälfte hat mich das Buch absolut gefesselt!
Das Ende wartet dann mit (sanften) Cliffhangern an allen Fronten auf. Viele Fragen sind noch offen und die Situation erscheint weiterhin ausweglos. Die Spannung wird also schön hoch gehalten für Band 3. 😉 Ich warte jetzt schon sehnsüchtig!

Fazit:
Der grausame und brutale Vormarsch des Weißen beginnt. Aber auch an anderen Fronten geht es spannend weiter!
Klare Leseempfehlung für alle Fans von Band 1. Und allen High-Fantasy-Interessierten kann ich diese Reihe nur empfehlen.

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Vorablesen

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.