Auf dem Weg zum Tor des Lichts

1. Oktober 2021

 

Titel: Stolen – Verwoben in Vergessen
Autor: Emily Bold
Coverdesign: Johannes Wiebel
Verlag: Planet!
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2021
gelesen: 09/2021

Kurzbeschreibung:
Je mehr Abby Woods über die Welt der Schatten, ihr eigenes Erbe und die Kraft der drei Ringe erfährt, umso überzeugter ist sie, dass kein Mensch eine derartige Macht besitzen darf. Weder Bastian, der Teile ihrer Seele gestohlen, noch Tristan, der ihr Herz manipuliert hat. Abby kämpft um Kontrolle über ihre Gefühle und ihr Gewissen, und für die Hoffnung auf eine Zukunft inmitten einer intakten, liebenden Familie. Als Owen, der Hüter des letzten verbliebenen Rings, seine Finger nach ihren Erinnerungen ausstreckt, hat Abby keine Wahl. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung. Den Preis, den sie dafür zahlen muss, ist höher als gedacht. Und nicht nur sie muss ihn bezahlen …

Zitat:

»Wir werden nicht aufgeben, verstanden?«“, erklärte sie entschlossen. Goldene Schlieren fluteten ihre Augen und ihre Lippen schimmerten in sattem Gold. S.246

Meinung:

Auch der Abschlussband überzeugt optisch wieder auf ganzer Linie. Vor allem der Buchschnitt ist wieder gandios. Ansonsten lässt mich dieses Buch sehr zwiegespalten zurück. 
Einerseits konnte mich Emily Bold mal wieder voll mit ihrem Schreibstil über­zeugen. Das Buch war spannend und fesselnd bis zum Schluss. Und auch die Gefühle der Protas wurden super vermittelt. 
Allerdings war mir Abby über weite Strecken zu devot. Sie hat alle Schuld immer auf sich genommen und ist nicht für sich selbst eingestanden. Das fand ich sehr schade, denn ich hatte sie bisher als selbstbewusst und taff wahrgenommen. 
Auch das Ende lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Auf der einen Seite bewundere ich den Mut der Autorin einen Hauptcharakter gehen zu lassen und auch die Lösung für das “Amulett des Todes” hat mich wirklich überzeugt. Auf der anderen Seite hat mich Abbys „Los“ am Ende ein wenig enttäuscht. 
Alles in allem blieb dieser Abschlussband leider hinter meinen Erwartungen zurück.

Fazit:
Zu Beginn war mir Abby zu devot, aber ihr Gefühlschaos ist toll beschrieben. Zum Ende hin wurde es sehr spannend, allerdings bin ich etwas zwiegespalten vom Ende. 
Von mir gibt es eine eingeschränkte Leseempfehlung. 

Bewertung: 3 Sterne

Erhalten: Rezensionsexemplar des Verlags

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.