Friedliche Zukunft in weiter Ferne

17. September 2019

Titel: Legend – Berstende Sterne
Autor:
Marie Lu

Illustrator: Lori Thorn und ILOVEDUST
Verlag: Loewe
Genre: Jugend-Dystopie
Erscheinungsjahr: 2014
gelesen: 09/2019

Kurzbeschreibung:
Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen.

Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet …

Das packende, actionreiche Finale der New-York-Times-Bestseller-Trilogie! Im Abschlussband der Dystopie treffen große Hoffnung und große Verzweiflung aufeinander und bis zuletzt bleibt völlig offen, ob ein Happy End für Day und June und ihre große Liebe möglich ist.

Meinung:
Diesmal habe ich nicht so lange gewartet um den nächsten Band zu lesen. Ich war einfach viel zu neugierig wie es ausgeht.
Die Handlung schließt fast nahtlos an Band 2 an, aber es gibt genug Rückblicke um schnell wieder drin zu sein, im finalen Kampf. Der Konflikt zwischen Republik und Kolonien spitzt sich zu und so gibt es einiges an Action und Spannung für den Leser. Nur hin und wieder war es mir etwas zu langatmig.
Zum Glück wird die “Dreiecksbeziehung”, die sich in Band 2 anbahnte, recht schnell aufgelöst. Was nicht heißt, dass es in der Liebesgeschichte nicht noch einiges Hin und Her gibt.
June, Day, die Republik und die Patrioten erleiden auf die ein oder andere Art immer wieder Rückschläge. Mir gefällt, dass die Protagonisten trotz der aussichtslosen Situation und der spürbaren Verzweiflung, dennoch nie aufgeben. Und zum Glück bleiben sich Day und June dabei auch immer selbst treu.
Das Ende hatte ich so dann tatsächlich nicht erwartet. Und nach einer Nacht drüber schlafen 🙂 gefällt es mir sehr gut. Es ist kein typisches, all umfassendes Happy End, passt so aber perfekt zu dieser Reihe.
Für mich ein schöner, gelungener Abschluss der Trilogie.

Fazit:
Actionreiches, emotionales Finale! 
Mit vielen Rückschlägen und einem Ende, das ich so nicht erwartet habe. Ein schöner Abschluss!
Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Jugend-Dystopie-Fans.

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Onleihe

Quelle Beitragsbild und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.