Tödliche Magie

6. Juni 2019

Titel: Clans of London – Hexentochter
Autor: Sandra Grauer
Genre: Romantasy
Erstausgabe: 2019
gelesen: 06/2019

Kurzbeschreibung:
Eine uralte Prophezeiung.
Ein gefährlich charmanter Magier.
Und eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans …

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde – und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht …

Meinung:
Bei diesem Buch konnte ich seit langem mal wieder vollständig in der Geschichte versinken. Die Handlung hat mich gepackt und kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen war das Buch auch schon wieder zu Ende.
Eigentlich ist damit alles gesagt, oder?

Etwas mehr möchte ich aber doch dazu sagen. 😉
Der Aufbau des Buches entspricht dem einer klassischen Romantasy Geschichte: eine 17-jährige Prota, die nichts von ihrer Gabe weiß, stößt auf mysteriösen Bad Boy. So weit so klischeehaft! Aber hier im absolut positiven Sinne, schließlich lese ich dieses Genre, weil ich eine solche Stimmung und das Knistern liebe. Für mich ist dieses Buch Romantasy genau wie sie sein soll.
Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Auch Carolines Gefühle kommen gut und glaubhaft rüber. Man kann den ständigen Wechsel zwischen Zuversicht und Hoffnungslosigkeit beim Lesen förmlich selbst fühlen.
Die Idee mit der Magieaktivierung ist klasse. Durch Carolines drohenden Tod und die extrem knappe Zeit ist die Spannung im Buch von Anfang an recht hoch und hält sich eigentlich die ganze Zeit. Gepaart mit den knisternden Momenten wirklich toll zu lesen. Auch die Sache mit den verfeindeten Clans hat mir wirklich gut gefallen, das hat ein bisschen was von West Side Story oder Romeo und Julia. Ich mag das.
Zwischendurch deutet sich kurz eine Dreiecksbeziehung an, was ich ja gar nicht mag, wird aber zum Glück schnell wieder aufgelöst.
Das Ende ist dann echt heftig und ich kann Band 2 kaum erwarten um zu erfahren wie es ausgeht!

Fazit:
Romantasy wie sie sein soll!
Fesselnd, spannend, mit viel Knistern und einer gelungenen Story. Die Idee der Magieaktivierung ist toll.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Romantasy-Fans!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Vorablesen

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.