Kleiner Erfinder auf großer Mission

8. April 2020

Titel: Land unter bei Samuel
Autor: Susanne Weber
Illustrator: Susanne Göhlich
Verlag: Hummelburg
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsjahr: 2020
gelesen: 03-04/2020

Kurzbeschreibung:
Samuel ist Erfinder. Für jedes Problem findet er eine Lösung – zum Beispiel einen Dinoverwandler. Mit dem kann Samuel sich in den Pausen auf dem Schulhof vor dem blöden Bela schützen. Aber ein Problem bleibt: Kiribati. Die Inselgruppe im Pazifik wird vom steigenden Meeresspiegel bald verschluckt werden. Braucht es hier nicht auch nur die richtige Erfindung? Samuel ist sicher, dass man da was machen kann.

Meinung:
Leas (9 J.) Meinung: ”Ich fand es gut, dass es im Buch über Klimawandel und Klimaschutz ging. Ich fand es gut, wie es sich mit Bela und Samuel entwickelt. Generell war das Buch gut, aber es kam keine Spannung darin vor.”

Kiribati hat zwar die schönste Flagge, aber wahrscheinlich gibt es Kiribati bald nicht mehr. (S.7)

In diesem Buch werden zwei Dinge behandelt: Der Umzug in ein neues Zuhause und der Klimawandel. Beides wird wunderbar altersgerecht und ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt. Samuel und seine Schwester tun sich sehr schwer mit dem Umzug ans andere Ende von Berlin und dem damit einhergehenden Schulwechsel. Nach und nach knüpfen sie jedoch neue Kontakte und kommen irgendwann tatsächlich an.
Der Klimawandel wird am Beispiel Kiribati verdeutlicht. Bei meiner Internetrecherche musste ich erschrocken feststellen, dass die Fakten im Buch leider alle wahr sind. Das regt natürlich zum Nachdenken an. Dinge wie der Treibhauseffekt oder das Steigen des Meeresspiegels werden schön kindgerecht erklärt. Und man bekommt auch gleich noch ein paar schöne Tipps zum Umweltschutz.
Samuel ist ein sympathischer, aufgeweckter Junge und Erfinder, so kommt bei diesem wichtigen Thema auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Auch wenn für meinen Geschmack Fäkalien eine zu große Rolle gespielt haben. Meine Tochter hat sich daran nicht gestört. 😉
Für Kinder im Alter meiner Tochter hat es ein wenig an Spannung gefehlt, ich denke es ist eher für jüngere Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Fazit:
Auf unterhaltsame Weise wunderbar lehrreich. Dazu noch toll illustriert. Nur der Spannungsbogen hat etwas gefehlt.
Von uns gibt es eine Leseempfehlung für alle Leser/Zuhörer ab 6 Jahre.

Bewertung: 3,5 Sterne

Erhalten: Vorablesen Junior

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.