Die düstere Realität hinter dem glänzenden Schein

17. Dezember 2018

Titel: Königreich der Träume – Die Brücke der Schlafenden (Der goldene Käfig 1)
Autor: I. Reen Bow
Genre: Fantasy-Dystopie
Erstausgabe: 2018
gelesen: 12/2018

“Die Brücke der Schlafenden” ist der erste Hardcover Sammelband des siebenteiligen “Das Königreich der Träume” Serials, deren Folgen zweimonatlich erscheinen. Dieses Hardcover umfasst die Sequenzen 1 – 3.

Kurzbeschreibung:
Jessica Blair erwacht in einem muffigen Motel. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten. Doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahr gewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die apokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.

Meinung:
Als ich dieses Buch zu lesen begonnen habe, war ich mir darüber bewusst, dass es sich um eine Fantasy-Dystopie handelt. Ich war also vom Verlauf nicht so überrascht wie manch andere leser, die das Buch nur des Covers wegen (welches ich nebenbei total genial finde) gelesen haben. Ich muss sogar sagen, dass mir dieser Kontrast zwischen lieblichem, verspieltem Cover und dystopischer Handlung, sehr gut gefällt. Er spiegelt auch die Situation im Königreich der Träume sehr gut wieder. Auch dort ist all die Schönheit und das Verspielte nur äußerer Schein, in Wahrheit tun sich auch dort im Hintergrund düstere Abgründe auf.
Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Beginn an fesseln. Er ist einerseits flüssig und leicht lesbar und andererseits doch so bildhaft, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte selbst dabei zu sein.
Durch Jessicas Gedächtnisverlust, weiß man auch als Leser so gut wie nichts von dem was vor sich geht und muss sich alle Antworten gemeinsam mit Jessica “erarbeiten”. Bisher gab es davon noch nicht sehr viele, dafür aber einige Anspielungen, welche zum Spekulieren anregen. Ich mag das sehr, auch wenn es hier schon fest etwas extrem ist.
Mich hat Jessicas Geschichte und das Schuksal der Träumerin auf jeden fall gepackt und ich bin schon gespannt auf das nächste Buch.

Fazit:
Spannend und actionreich!
Man kann mitfiebern und spekulieren, wirkliche Antworten gibt es bisher nur wenige.
Fesselnder Einstieg in dieses Serial.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fans von düsterer Fantasy und Dystopien.

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Lovelybooks Leserunde

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.