Feuer und Eis im ewigen Kampf

11. April 2018

Titel: Fire & Frost – Vom Eis berührt
Autor: Elly Blake
Genre: Romantasy
Erstausgabe: 2018
gelesen: 03/2018

Kurzbeschreibung:
Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …

Meinung:
Tja, was soll ich sagen?
Ja. dieses Buch erfüllt einige klassische Klischees von Romantasy-Romanen. Aber es hat mich gepackt wie schon lange kein Buch mehr.
Zum einen ist die Sprache herrlich. Irgendwie altertümlich, aber doch leicht zu lesen. Und wunderbar bildlich ist sie noch dazu, ich konnte richtiggehend in die Welt von Tempesien eintauschen. Eine Welt in der übernatürliche Fähigkeiten real und allgegenwärtig sind. Eine Welt in welcher der Frostblood König mit eisiger Hand regiert und nahezu alle Firebloods ausgerottet sind. Eine Welt mit einer faszinierenden Mythologie, welche einen größeren realen Einfluss hat, als zunächst vermutet.
Zum anderen hat mich aber auch die Romanze gefesselt. Sie beginnt ganz zart und unterschwellig, nimmt dann kurzzeitig eine wichtigere Rolle ein, ohne jedoch je Rubys Abenteuer zu dominieren. Für mich war es genau die richtige Portion Romantik in einer ansonsten sehr abenteuerlichen, fantasiereichen und spannenden Fantasygeschichte.
Besonders gut gefallen hat mich auch Rubys Charakter. Als Fireblood ist sie hitzig und impulsiv und manchmal etwas unüberlegt. Dennoch war sie mir sofort sympathisch. Vor allem, weil sie so herrlich unperfekt ist. Im Verlauf des Buches muss Ruby sich sogar mit der Dunkelheit in sich und dem Reiz den diese auf sie ausübt auseinandersetzen. Das empfand ich als sehr spannend.
Arcus’ dunkles Geheimnis war mir ein wenig offensichtlich, aber ich mochte ihn als Buchcharakter dennoch sehr gerne, da er einen herrlichen Gegenpol zu Ruby darstellt und sich daraus, gerade in der ersten Hälfte des Buches, wunderbare Wortgefechte zwischen den beiden entwickeln. Ich hatte einiges zu lachen.
Das Ende des Buches ist dann ein schöner Abschluss, der doch genug offene Fragen lässt, um neugierig auf Band 2 zu machen.

Fazit:
Tolle Sprache, faszinierende Charaktere und eine spannende Handlung.
Das Ganze gepaart mit Romantik – ich bin begeistert!
Meiner Ansicht nach ein MUSS für jeden Romantasy Fan!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Vorablesen

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.