Ein unmagischer Retter in der Not

2. März 2019

Titel: Emmi & Einschwein 3 – Ganz vorn mit Horn
Autor: Anna Böhm
Genre: Kinderbuch
Erstausgabe: 2019
gelesen: 02/2019

Kurzbeschreibung:
Einschwein benimmt sich mal wieder vollkommen unmagisch. Deshalb findet Emmi, dass es Unterricht von einem richtigen Einhorn braucht, um zu lernen, wie man anständig mit Horn zaubert. Aber da ahnen die beiden noch nicht, wie anstrengend so ein Promi-Leben als Einhorn ist, denn das beliebte Fabelwesen kann sich vor Fans kaum retten. Auch seinem Besitzer Henry ist der Trubel gründlich zu viel. Schließlich kommen alle vier in ernste Schwierigkeiten, als eine Brausefirma dem Einhorn nachstellt. Da gibt es nur noch eins: Das Einhorn braucht die Hilfe vom kleinen Einschwein.

Gutgelaunt und bezaubernd unmagisch: Band 3 der fabelhaften Einschwein-Reihe

Meinung:
Meine jüngste Tochter (8 J.) ist großer Einschwein-Fan und hat auch diesen Band wieder geliebt. Ihre Begründung, warum ihr das Buch so gut gefallen hat: “Emmi und Einschwein suchen das Einhorn und finden es auch. Und Einschwein muss dem Einhorn helfen, weil es in Gefahr ist.”
Auch ich war von diesem Buch wieder sehr begeistert, witzig und tiefgründig wie immer, erleben wir erneut ein spannendes Abenteuer mit Emmi und Einschwein.
Wir lernen auch wieder viele neue Fabelwesen kennen, sympathische und unsympathische, aber alle auf ihre Weise ganz besonders.
Das Highlight  ist diesmal natürlich Holly, das Einhorn, Sie ist zwar irgendwie genauso wie man sich ein Einhorn vorstellt, aber eben doch ganz anders. Man sollte einfach nicht zu viel auf Vorurteile geben. Eine tolle Botschaft, wie ich finde.
Mir als Mutter gefällt auch, wie die Autorin viele wichtige Themen auf lockere Art in die Geschichte einfließen lässt. Beispielsweise, dass der Wald ein schöner und schützenswerter Lebensraum ist.
Dass das „unmagische“ Einschwein, das magische Einhorn rettet, ist natürlich besonders Klasse. Uns auch wieder eine wundervolle Botschaft, dass jeder wertvoll ist und alle füreinander einstehen sollten.
Mir gefällt auch die Kapitellänge, sie ist mit ca. 8 – 12 Seiten bestens für geübte Selbstleser geeignet. Mit meiner Tochter (sie hat LRS) habe ich es immer abwechselnd vorgelesen und für Jüngere ist es auch toll zum Vorlesen.
Band 4 wird jetzt schon sehnsüchtig erwartet. Es wird eine Weihnachtsausgabe und das liebt meine Tochter besonders!

Fazit:
Mal wieder ein wunderbarer Lesespaß für meine Tochter (und mich)!
Mit viel Humor und toller Botschaft: Vorurteile treffen selten zu.
Von uns gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Netzwerk Agentur Bookmark

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.