Sprung ohne Fallschirm

5. Dezember 2019

Titel: Hearts on Fire – Leo
Autor: Emily Bold
Umschlagdesign: zero-media.net (München)
Verlag: Montlake Romance
Genre: Liebesroman
Erstausgabe: 2019
gelesen: 11/2019

Kurzbeschreibung:
Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher.

Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen.
Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken.
Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr …

Meinung:
Hier ist er nun also, der Abschlussband der “Hearts on Fire”-Reihe, auf den ich so lange gewartet habe. 🙂 Emily Bold hatte bei der Häppchenlesung zur LBM19 daraus gelesen und ich war Leo sofort verfallen!
Die Geschichten der einzelnen Bände sind grundsätzlich in sich abgeschlossen und können so theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Da es allerdings eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt, empfehle ich mit Band 1 zu beginnen.
Jetzt erfahren wir also endlich wer der Feuerdämon ist, da wird es natürlich nochmal richtig spannend. Bis zum Schluss war mir nicht klar welcher der “Verdächtigen” es nun wirklich ist. Immer wieder werden Hinweise gestreut, aber sicher weiß man es erst ganz am Ende. Das hält die Spannung bis zuletzt hoch.
Nach neun Monaten sehnsüchtigen Wartens konnte ich Leo nun also endlich lesen und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Alle Erwartungen wurden voll erfüllt. Leo hat sogar Vincent von Platz 1 meiner persönlichen “Hearts on Fire”-Bestenliste verdrängt. 😉 Auch wenn beide Bände so verschieden sind, dass man sie eigentlich nicht miteinander vergleichen kann.
Natürlich bedient dieses Buch einige Klischees, aber das erwarte ich bei einem Liebesroman über einen attraktiven und sportlichen Weiberheld und eine Frau, die genau so einen Mann nicht in ihr Leben lassen möchte, auch. Aber in diesem Buch steckt so viel Witz und Spannung und noch mehr Knistern – oh man, habe ich dem ersten Kuss entgegen gefiebert – genauso wünsche ich mir das bei einem eher locker leichten Liebesroman. Und dabei erweist sich Leo als überraschend facettenreich und tiefgründig. Und das Beste, die Entwicklung seiner Gefühle ist absolut nachvollziehbar!
Einziges minimales Manko für mich, das Schicksal des Feuerdämons bleibt in gewisser Weise offen. Hier hätte ich mir einen deutlicheren Abschluss gewünscht.
Jetzt bin ich ein wenig traurig, dass ich mich von den Männern und der Frau der Wache 21 verabschieden muss. Und freue mich doch, dass alle fünf, von denen wir lesen durften, ihr Glück gefunden haben!

Fazit: 
Mein Herz steht in Flammen und ich bin Leo völlig verfallen! Es war spannend, witzig, aber vor allem heiß! Ich habe das Buch verschlungen.
Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Leseexemplar der Autorin

Bildquelle und weitere Infos. (Amazon)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.