Schnell mal gebacken

19. Dezember 2019

Titel: 1 Teig – 50 Kuchen
Autor: Gina Greifenstein
Gesamtgestaltung: independent Medien-Design, München
Verlag: Gräfe und Unzer
Genre: Backbuch
Erscheinungsjahr: 2018
gelesen: 12/2019

Kurzbeschreibung:
Mal so richtig zeigen, was man so alles drauf hat: Mit 1 Teig – 50 Kuchen aus der GU Küchenratgeber-Reihe werden jetzt auch Anfänger im Handumdrehen zu bewunderten Backkünstlern, die für ihre süßen Kreationen jede Menge Komplimente einheimsen. Himmlische Kuchen, verführerische Torten und Schnittchen, mal edel und schlicht, mal festlich und raffiniert, aber immer umwerfend fluffig – 50 neue Rezepte mit dem einfachsten Wunderteig der Welt! Aus nur 6 Grundzutaten ist er blitzschnell gerührt, und verwandelt sich dann dank kreativer Rezepte in unwiderstehliche Kunstwerke: Cashew-Karamellkuchen, Orangen-Pistazienkuchen, Holunder-Prosecco-Schnitten, Glühwein-Apfeltorte oder Weihnachts-Charlotte beweisen die unglaublichen Variationsmöglichkeiten. Damit holen Backbegeisterte immer das passende Kuchenwunder aus dem Ofen – einfach schnell, lecker und fein! Zum Ausklappen on Top: Eine Step-Anleitung für die Zubereitung des Wunderteigs – so hat man das Wichtigste beim Backen immer im Blick.

Meinung:
Die Grundidee dieses Backbuches gefällt mir sehr gut. Wir backen nicht oft Kuchen was aber vor allem daran liegt, dass diese entweder zu aufwändig oder die nötigen Zutaten nicht im Haus sind. Bei diesem Backbuch gibt es einen Grundteig mit einfachen Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat, der sich vielfältig variieren lässt und dadurch viele verschiedene Kuchen ergibt. In den Klappen gibt es sogar eine extra Übersicht “Die perfekte Kombi”, welche dabei hilft die passende Kombination zusätzlicher Zutaten für eigene Experimente zu finden. Mit den weiteren Klappen “Das Prinzip: Wunderteig”, “So geht’s: Wunderteig”, “Nützliche Utensilien”, “So geht’s: Torten machen” und “Gut zu wissen” hat man das wichtigste immer schnell im Blick.
Wie von GU gewohnt sind alle Rezepte schön übersichtlich und leicht verständlich geschrieben und so appetitlich präsentiert, dass man sofort Lust bekommt sie nach zu backen.
Und tatsächlich waren die Kuchen (Apfel-Quark-Schnitten + Kokos-Kirsch-Kuchen) schnell und einfach zubereitet und wunderbar saftig. Sogar meine erste Torte (Walnuss-Preiselbeer-Torte) ist mir gelungen. Zusätzlicher Pluspunkt für mich als Vegetarier ist, dass für die Torten keine Gelatine, sondern einfach Sahnesteif verwendet wird.
Allerdings waren die Kuchen und auch die Torte für meinen Geschmack etwas zu süß und auch zu mächtig. Auf Grund der Zubereitung bin ich aber nicht sicher, ob ich einfach weniger Zucker verwenden kann. Auch Angaben zur Temperatur der Zutaten habe ich keine gefunden, vielleicht war eine flasche Temperatur ja der Grund, dass meine Ei-Zuckermasse nie dick schaumig werden wollte? Ein Tipp diesbezüglich wäre für mich sehr hilfreich gewesen. Außerdem schmeckt bei den Kuchen immer ein wenig das Ei durch und gerade bei den Apfel-Quark-Schnitten hat die Füllung eindeutig zu stark nach Ei geschmeckt.
Wir werden sicher dennoch noch einige Rezepte ausprobieren, gerade auch von den Torten, denn so schnell und einfach eine Torte auf den Tisch zu bekommen ist schon klasse!

Walnuss-Preiselbeer-Torte

Apfel-Quark-Schnitte

Kirsch-Kokos-Kuchen

 

Fazit: 
Schnelle, einfache Kuchen- und Tortenrezepte. Herrlich vielfältig.
Für meinen Geschmack etwas zu süß und mächtig.
Von mir gibt es eine Empfehlung für alle, die Kuchen und Torten mit wenig Aufwand backen möchten.

Bewertung: 3,5 Sterne

Erhalten: Vorablesen

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.