Zwischen die Fronten einer Götterfehde geraten
Buchrezension / 6. Juni 2021

  Titel: Belial – Götterkrieg Autor: Julia Dippel Umschlagdesign: Marie Graßhoff Verlag: Loomlight Genre: Romantasy Erstausgabe: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Die junge Tempeldienerin Cassia weiß genau, wer hinter dem Tod ihrer Freundinnen steckt, aber der skrupellose Dämon Ianus wird in ganz Rom als Gott verehrt und scheint unantastbar. Als dem Mädchen, das immun gegenüber dämonischen Kräften ist, eines Tages in Aussicht gestellt wird, Ianus zu Fall zu bringen, willigt sie ohne zu zögern ein, sich als Sklavin in dessen Palast einschleusen zu lassen. Doch dort bringt ein unerwarteter Gast ihre Pläne durcheinander: Belial, seines Zeichens angehender Teufel und Ianus‘ Erzrivale. Cassias ohnehin riskante Mission droht an seinem unwiderstehlichen Lächeln zu scheitern und wird noch aussichtsloser, als sie plötzlich in einen dämonischen Wettstreit zwischen Bel und Ianus gerät – einem Wettstreit um ihre Seele. Zitat: Und in dieser dunklen Leere schwebten Hunderte – nein, Tausende – goldener Lichter. Als hätte tatsächlich jemand die Sterne vom Nachthimmel gestohlen und hier eingesperrt. Sprachlos wagte ich mich ein paar Schritte vorwärts. Waren das die Seelen, von denen Thanatos gesprochen hatte? 30% Meinung: Zunächst muss ich erwähnen, dass ich von der Izara-Reihe bisher nur Band 1 gelesen habe. Daher habe ich vermutlich keine so starke…

Tanzen bringt Leichtigkeit ins Leben
Hörbuch-Rezension / 31. Mai 2021

Titel: One Last Dance Autor: Nicole Böhm Sprecher: Chantal Busse, Ben Hofmann Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: Harper Audio (Harper Collins) Genre: Liebesroman/New Adult Erstausgabe: 2021 gehört: 05/2021 Kurzbeschreibung: Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg – ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent – und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen. Meinung: Dies ist Band 2 der One-Last-Reihe, die einzelnen Bände sind aber in sich ab­geschlossen und können daher unabhängig voneinander gehört/gelesen werden. Ich habe z.B. mit dem letzten begonnen.☺ Nicole Böhm beweist auch diesmal wieder, dass sie eine Meisterin der seelischen Abgründe ist. Ich konnte Gillians Panik, Verzweiflung, Stress, aber auch ihre Freude und Begeisterung beim Hören förmlich fühlen. Dazu trägt natürlich auch Chantal Busse bei welche Gillians Charakter, hervorragend vermittelt.  Jaz‘ Leben auf der Straße wirkte auf mich manchmal ein wenig romantisch geschönt, auch wenn etliche Probleme und Risiken eines Lesens auf der Straße aufgezeigt und angesprochen werden. Gerade bei…

Die Suche nach den richtigen Zutaten
Buchrezension / 2. Februar 2020

Titel: Shadowscent – Die Blume der Finsternis Autor: P.M. Freestone Covergestaltung: Formlabor Verlag: Dragonfly Genre: Jugend-High-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 01/2020 Kurzbeschreibung: Im Kaiserreich Aramtesch haben Düfte Macht – und diejenigen, die sie beherrschen! Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen … Meinung: Dieses Buch hat es mir zu Beginn nicht gerade leicht gemacht es zu mögen. Zwar hat mich die Idee Düfte als zentrales Element dieser Welt zu wählen sehr fasziniert. Und die Kombination mit den verschiedenen Göttern und der “Magie” dieser Welt ist wahrlich gelungen. Aber es gab eine recht lange Einführung bevor die Handlung nach ca. ¼ des Buches endlich so richtig startet. Durch diese Seiten musste ich mich geradezu quälen, wurde dafür dann aber auch sehr belohnt. Denn an dann war das Buch sehr fesselnd und ich wollte es stellenweise gar nicht mehr aus der Hand…

Spannender und witziger Kampf für mehr Gerechtigkeit
Kinderbuchrezension / 24. August 2018

Titel: Nelly und Klex – Zauberhaft mit Drachenkraft Autor: Andrea Schütze Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2018 gelesen: 08/2018 Kurzbeschreibung: Ein zauberhaftes Kinderbuch ab 8 mit einem Mädchen so mutig wie Robin-Hood und so stark wie Superman. Wenn ich doch nur Superkräfte hätte! Wie oft hat Nela Herbst sich das schon vorgestellt. Und tatsächlich wird sie eines Tages ganz unverhofft vom Großen Drachenrat zur Helferin berufen. Als Nelly November bekommt sie ein orangensaftbetriebenes Schwebboard und sogar einen Tarnumhang. Ihr erster Auftrag: Nelly soll dem Klassenzimmer-Dieb auf die Spur kommen. Und los geht`s mit ihrem Hund Klex ins erste Abenteuer! Meinung: Leider hatte ich nur ein unillustriertes und unformatiertes PDF Leseexemplar dieses Buches, daher kann ich keine Aussage über Illustrationen und Aufmachen treffen. Aber es kommt ja auf den Inhalt an. 😉 Nelly ist eine herrlich unkonventionelle und sehr sympathische Heldin. Sie hat das Herz am rechten Fleck und steckt voller Tatendrang. Begleitet wird sie auf ihren Abenteuern von ganz besonderen Mitstreitern und auch ihre “Heldenaccessoirs” sind sehr speziell. Die ganze Geschichte steckt, trotz der eigentlich ernsten Themen, voller Witz und Humor. Meine Mädels haben regelmäßig lauthals gelacht! Mir als Mutter hat auch der natürliche und ungezwungene Umgang mit Themen wie Homosexualität oder…