Paris in Gefahr
Buchrezension / 7. Juli 2019

Titel: Das Ministerium der Welten – Katakomben Autor: Luzia Pfyl Genre: alternativ-historische Urban Fantasy Serie Erstausgabe: 2019 gelesen: 06/2019 Kurzbeschreibung: Beunruhigende Nachrichten erreichen das Londoner Hauptquartier des Ministeriums: Auf die Zweigstelle in Paris wurde ein grausamer Anschlag verübt. Die Gruppe um River, Norrick und Melody wird von der Geschäftsleitung damit beauftragt, den oder die Schuldigen aufzuspüren – koste es, was es wolle. Doch das ist einfacher gesagt als getan, denn die Aussagen des einzigen Zeugen machen keinen Sinn. Während die wenigen Überlebenden des Anschlages und die Londoner Unterstützung versuchen, die Kontrolle über Paris wieder herzustellen, braut sich direkt unter ihnen eine Katastrophe zusammen. Meinung: “Katakomben” ist nun schon der vierte Band der “Das Ministerium der Welten”-Reihe. Und obwohl jedes Abenteuer in sich abgeschlossen ist, empfehle ich mit Band 1 zu beginnen, da es eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt. Auch diesmal war ich nach wenigen Sätzen wieder voll drin in der Geschichte und Luzia Pfyls Schreibstil hat mich geradezu durch die Seiten fliegen lassen. Wie immer so war auch dieser Band sehr fesselnd und spannend, die Katakomben von Paris als Schauplatz haben der Handlung diesmal eine ganz besondere Atmosphäre verliehen. Dianas Entwicklung wird immer beängstigender, sie wird mehr und mehr zu einem…

Die versunkene Stadt
Buchrezension / 12. März 2019

Titel: Das Ministerium der Welten – Die Geister von Rungholt Autor: Luzia Pfyl Genre: alternativ-historische Urban Fantasy Serie Erstausgabe: 2019 gelesen: 03/2019 Kurzbeschreibung: Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten. Als Gerüchte über merkwürdige Geistererscheinungen an der Nordsee und einen alten Fluch die kleine Hamburger Zweigstelle des Ministeriums erreichen, erbittet der Techniker Albert Kaiser die Hilfe des Hauptquartiers. River, Norrick und Melody werden nach Hamburg geschickt, um die Sache aufzuklären. Alle drei glauben, dass an den Gerüchten nicht viel dran ist und sie den Fall schnell gelöst haben werden. Doch schon bald müssen die Jäger feststellen, dass plötzlich nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr ist, sondern auch die Existenz einer ganzen Insel und deren Bewohner. Ein Wettlauf gegen die Zeit und eine Gruppe skrupelloser Schatzjäger beginnt, um den Fluch zu brechen. Meinung: “Die Geister von Rungholt” ist der dritte Band der “Das Ministerium der Welten”-Reihe. Da die einzelnen Bände aufeinander aufbauen empfehle ich mit Band 1 “Der Riss” zu beginnen. Diesmal musste ich mich zwar etwas länger gedulden, bis der nächste band der Reihe erschien und dennoch war ich sofort wieder drin in der Geschichte…

Die Jagd auf den Wandler beginnt
Buchrezension / 24. November 2018

Titel: Das Ministerium der Welten – Der Wandler Autor: Luzia Pfyl Genre: alternativ-historische Urban Fantasy Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 11/2018 Kurzbeschreibung: Detective Melody Hampton will den Rauswurf aus dem Ministerium der Welten nicht auf sich sitzen lassen. Der Mordfall mit dem Schleimhaufen gehört ihr. Sie beschließt, auf eigene Faust nach der geheimnisvollen Kreatur aus dem Riss zu suchen. Eine einmalige Chance taucht plötzlich vor ihr auf und Melodys Ehrgeiz lässt sie alle Vorsicht vergessen. Erst, als sie sich in den Fängen des Gestaltwandlers wiederfindet, realisiert sie, dass sie ziemlich tief in der Patsche steckt. Melody setzt alles daran, die Jäger River und Norrick zu kontaktieren. Sie ahnt nicht, dass sie dem Wandler damit in die Hände spielt und die Jäger direkt in eine Falle laufen. Meinung: Das schöne an Buchserien ist, dass man nie allzu lange auf den nächsten Band warten muss. Und doch habe ich die Fortsetzung von  “Das Ministerium der Welten” herbeigesehnt, da es einfach so viele offene Themen gab nach Band 1. Durch einen kurzen und knackigen Rückblick ist mir der Einstieg in die Geschichte reibungslos gelungen. Sofort war ich wieder gefangen von der tollen Atmosphäre der Geschichte. Wie auch schon in Band 1 geht es spannend,…

Die Geisterjagd beginnt
Buchrezension / 20. August 2018

Titel: Das Ministerium der Welten – Der Riss Autor: Luzia Pfyl Genre: alternativ-historische Urban Fantasy Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 08/2018 Kurzbeschreibung: Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten. London, 1925: Die junge Detective Melody Hampton wird zu einem Tatort gerufen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn da nicht die äußerst merkwürdige Leiche wäre. Für Melody, die noch nie mit Geistern zu tun hatte, ist klar: Der Fall gehört in die Hände des Ministeriums. Ihr werden River Fields und Norrick Lynch zur Seite gestellt, die beiden besten Jäger des Ministeriums. Gemeinsam versuchen sie, dem unmenschlichen Mörder auf die Spur zu kommen, bevor er außer Kontrolle gerät. Doch Melody muss bald erkennen, dass das Ministerium mit ganz eigenen Regeln spielt. Meinung: Wie ich ja schon vor ein paar Tagen berichtet habe, bin ich Teil des #MINISTERIUMpresseteams. In diesem Rahmen durfte ich auch den ersten Band der neuen Serie bereits vorab lesen. Schon als ich gelesen habe, dass die Zielgruppe dieser neue Serie Fans von Supernatural, Ghostbusters und Lockwood & Co. sind, war ich Feuer und Flamme. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht! Die Geschichte ist rasant, man…