Zwei geschundene Seelen finden sich

17. August 2019

Titel: Marwani – Mitten ins Herz
Autor: Maren Dammann
Verlag: Planet!
Genre: Kinderbuch
Erscheinungsjahr: 2019
gelesen: 08/2019

Kurzbeschreibung:
„Mira ist stark. Stärker als jeder andere. Sie hat es nur vergessen.“

Seit Mira im Rollstuhl sitzt, hat sie jegliche Freude verloren. Und dass ihre Eltern auch noch ein Haus direkt neben einem Pferdehof kaufen, bringt das Fass zum Überlaufen: Weder mag Mira Pferde noch wird sie hier jemals neue Freunde finden, denn ihre alten sind natürlich in der Heimat geblieben. Doch dann galoppiert Marwani in ihr Leben. Die Schimmelstute ist wild, temperamentvoll, selbstbewusst und ungezähmt – genau wie Mira sich früher auch gefühlt hat, bevor sie den Unfall hatte. Mit der Zeit stellt Mira fest, dass sie und Marwani mehr gemeinsam haben, als sie denkt. Außerdem hat es ihr Dan, der etwas schüchterne aber talentierte Stalljunge, ebenfalls angetan. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja doch Wunder …

Meinung:
“Ich fand es toll, dass es so wechselhaft ist. Doch ich fand auch, dass es sehr vorhersehbar war. Aber dass Mira (ich 🙂 ) als Rollstuhlfahrerin eine so gute Verbindung zu Marwani hat ist cool.” Mira (12 J.)

Der Schreibstil der Autorin ist schön flüssig und fesselnd. So fliegen die Seiten nur so dahin und selbst meine lesefaule Tochter kam gut voran.
Mira ist eine sympathische Protagonistin, mit der ich sehr gut mitfühlen konnte. Auch die besondere Verbindung zwischen Mira und Marwani war für mich spürbar. Es ist spannend mit zu erleben, wie Mira und Marwani sich gegenseitig helfen und weiterentwickeln. Auch wenn manche Entwicklung für meinen Geschmack deutlich zu schnell ging, was meine Tochter jedoch nicht so empfunden hat.
Es gibt auch noch eine schöne Liebesgeschichte, dich sich aber eher im Hintergrund hält, was ich als sehr passend empfunden habe.
Wie insgesamt, so ging auch am Ende alles plötzlich sehr schnell. Aus meiner Sicht hätte der Stoff mit schöner, ausführlicher Beschreibung auch für zwei Bände gereicht.
Meine Tochter ist jedenfalls enttäuscht, dass es keinen weiteren Band geben soll.

Fazit:
Romantische, spannende Pferdegeschichte mit tollen Charakteren. Lockerer, fesselnder Schreibstil, nur die Entwicklung ging etwas zu schnell.
Daher gibt es eine Leseempfehlung für alle Mädchen im Zielgruppenalter und Leserinnen, die nicht so viel Wert auf Glaubhaftigkeit legen.

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Lovelybooks Leserunde

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.