Unbekannte Bedrohung!?

29. September 2018

Titel: CyberWorld 6.0 – Anonymous
Autor: Nadine Erdmann
Genre: Jugend-SiFi
Erstausgabe: 2018
gelesen: 09/2018

Kurzbeschreibung:
Eigentlich läuft gerade alles sehr gut im Leben von Zack, Ned und dem Rest der Clique. Nach den schrecklichen Erlebnissen in CyberLondon ist der Alltag wieder eingekehrt und die Freunde testen ihr eigenes CyberGame, um es für die Veröffentlichung fertigzustellen. Doch dann tauchen Zacks Eltern überraschend in London auf und in der CyberWorld sucht ein Unbekannter die Aufmerksamkeit der Freunde – mit äußerst drastischen Mitteln. Wer verbirgt sich hinter Anonymous und was will er von Ned, Will und deren Freunden?

Meinung:
Auch wenn die einzelnen Geschichten der Cyberworld in sich abgeschlossen sind, empfehle ich die Reihe mit Band 1 zu beginnen, da sich die Rahmenhandlung von Band 1 bis 6 eben doch weiterentwickelt.
Ich liebe ja Nadines Schreibstil, er ist sowohl spannend als auch ungemein emotional und dabei wunderbar flüssig zu lesen. Man rauscht immer geradezu durch ihre Bücher.
Bisher gab es für mich immer irgendeinen winzigen Kritikpunkt an den Cyberworld-Bänden, aber diesmal bin ich komplett begeistert! Und das bei mir als bekennende Cybergame-Liebhaberin und wo diesmal doch der Cybergame-Anteil so gering ist. 😉
Die Story ist einfach trotzdem so voller Spannung, dass mich das Buch ungemein gefesselt hat.
Auch wenn es diesmal nur kurze Sequenzen waren, mich hat das neue Cybergame von Ned und den anderen wieder total begeistert. Ich hatte beim Lesen das Gefühl mit ihnen im Spiel zu sein und habe mir mal wieder gewünscht, solche Games gäbe es tatsächlich.
Das Buch ist diesmal sehr emotional und Zack steht dabei etwas im Mittelpunkt. Wie gerne hätte ich seinen Eltern meine Meinung ins Gesicht gebrüllt. Aber auch die Entwicklung von Zacks und Jamies Beziehung hat mich tief berührt. Emotionen – das kann Nadine einfach wie kaum eine andere.
Außerdem gelingt es ihr viele schwierige Themen aufzugreifen und Ungerechtigkeiten aufzuzeigen, ohne dass es gezwungen oder belehrend wirkt. Man wird als Leser stellenweise sehr nachdenklich, stellt fest was wir gesellschaftlich schon erreicht haben, welche Aufgaben aber auch noch vor uns liegen. Ich finde das großartig.
Was mir diesmal aber auch sehr viel Freude gemacht hat, ist dass lange unklar bleibt was genau vor sich geht, dadurch konnte ich so herrlich miträtseln. Nur um mich von der Autorin dann doch komplett überraschen zu lassen.
Immer wieder wunderschön ist das rundum wohlfühl Gefühl, welches Nadines Bücher am Ende vermitteln. Alles ist geklärt, alles ist gut, alle sind glücklich, auch wenn vielleicht am Horizont schon das nächste Abenteuer, der nächste Rückschlag, lauern. Mir gefällt das immer sehr.
Und nun warte ich voller Spannung und Wehmut auf den 7. und damit letzten Band der Reihe.

Fazit:
Spannend, fesselnd, aber vor allem unglaublich emotional!
Ich habe diesen Band geliebt und freue mich schon aufs große Finale.
Von mir gibt es mal wieder eine ganz klare Leseempfehlung.

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten:  Lovelybooks Leserunde

Bildquelle und weitere Infos. (Autorenseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.