Tanzen bringt Leichtigkeit ins Leben
Hörbuch-Rezension / 31. Mai 2021

Titel: One Last Dance Autor: Nicole Böhm Sprecher: Chantal Busse, Ben Hofmann Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: Harper Audio (Harper Collins) Genre: Liebesroman/New Adult Erstausgabe: 2021 gehört: 05/2021 Kurzbeschreibung: Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg – ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent – und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen. Meinung: Dies ist Band 2 der One-Last-Reihe, die einzelnen Bände sind aber in sich ab­geschlossen und können daher unabhängig voneinander gehört/gelesen werden. Ich habe z.B. mit dem letzten begonnen.☺ Nicole Böhm beweist auch diesmal wieder, dass sie eine Meisterin der seelischen Abgründe ist. Ich konnte Gillians Panik, Verzweiflung, Stress, aber auch ihre Freude und Begeisterung beim Hören förmlich fühlen. Dazu trägt natürlich auch Chantal Busse bei welche Gillians Charakter, hervorragend vermittelt.  Jaz‘ Leben auf der Straße wirkte auf mich manchmal ein wenig romantisch geschönt, auch wenn etliche Probleme und Risiken eines Lesens auf der Straße aufgezeigt und angesprochen werden. Gerade bei…

Wenn der Druck zu groß wird…
Buchrezension / 13. Mai 2021

Titel: One Last Act Autor: Nicole Böhm Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: MIRA Taschenbuch (Harper Collins) Genre: (Liebes-)Roman Erstausgabe: 2021 gelesen: 05/2021 Kurzbeschreibung: Allyson ist Schauspielerin mit Herz und Seele. Sie träumt von Hollywood und dem ganz großen Durchbruch. In ihren Kursen an der New York Music & Stage Academy lernt sie Ethan kennen. Er weiß von den dunklen Seiten des Ruhms und warnt Allyson vor dem Druck, der unweigerlich auf sie zukommen wird und dem sie jetzt schon kaum standhalten kann. Wird sie auf seine Warnungen hören? Zitat: „»Schauspielen zwingt uns, uns mit dem auseinanderzusetzen, was tief in unserer Seele verborgen ist«, sagten wir beide gleichzeitig, und Ethan lachte.” 15%   Meinung: Ich liebe Nicole Böhms Schreibstil, daher wollte ich gerne auch die „One Last”-Bücher lesen, obwohl sie nicht zu meinem bevorzugten Genre zählen. Und ich wurde natürlich nicht enttäuscht!  Ich habe die beiden Vorgänger bisher noch nicht gelesen, was der kein Problem war, das Buch ist auch ohne Kenntnis dieser problemlos lesbar. Auch wenn man an einigen Stellen merkt, dass gewisse Personen eine Vorgeschichte haben, die man nicht kennt. Mich hat das nun neugierig auf die anderen Bände gemacht.  Auch in diesem Buch blickt die Autorin wieder tief in die…

Vor der Liebe steht die Selbstliebe
Buchrezension / 9. November 2020

Titel: Madly Autor: Ava Reed Coverdesign: Andrea Janas Verlag: LYX Genre: New Adult Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 11/2020 Kurzbeschreibung: Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt … Zitat: Jeder trägt auf seine Art jeden Tag eine Maske. Versteckt Teile von sich, verbiegt und verstellt sich. Jeder filtert das heraus, was die Welt sehen darf und wie viel davon. Manche sind sich dessen gar nicht bewusst, aber wir tun es – wir alle. Wir schützen uns. Masken bedeuten Sicherheit. 42% Meinung: Auf dieses Buch bin ich durch die Empfehlung einer lieben Buchfreundin aufmerksam geworden. Eigentlich lese ich nicht so oft NA, aber dieses Buch klang vielversprechend. Und ich wurde nicht enttäuscht!…

Der lange Weg zum Glück
Buchrezension / 25. August 2020

Titel: Wo die Sterne tanzen Autor: Katharina Herzog Coverdesign: Claudia Kaschminder Verlag: Rowohlt Polaris Genre: (Liebes-)Roman Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 08/2020 Kurzbeschreibung: Liebe, Erinnerungen und ein neuer Anfang – zwischen Nordsee und New York. Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen, und im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage verbracht – bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Vor allem zwischen Henry und ihr. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel. Oma Lotte ist gestorben, und Nele will nur noch das Haus ausräumen und sich mit ihrer Mutter aussprechen. Doch dann taucht Henry überraschend auf Juist auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt? Der neue, berührende Roman der Bestsellerautorin Katharina Herzog («Immer wieder im Sommer», «Zwischen dir und mir das Meer», «Der Wind nimmt uns mit»). Zitat: Auch Nele liebte das Gärtchen, das sich schräg gegenüber von Oma Lottes Haus auf der anderen Seite des Loogster Pad befand. Im Frühling wuchsen dort so viele Schneeglöckchen und Märzbecher, dass man…

Eine Fliege, die alles verändert
Buchrezension / 14. August 2020

Titel: Love Crash – Der Traum vom Neubeginn Autor: Andreas Suchanek Coverdesign: Andreas Suchanek Verlag: Red Tulip Press Genre: Liebesroman Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 08/2020 Kurzbeschreibung: Julie hat es geschafft. Ihr Traum vom Studium in New York hat sich erfüllt. Sie weiß: Das hier ist der Beginn einer großartigen Zukunft. Leider hat sie nicht mit Luca gerechnet, der sie mit Augen aus flüssigem Silber und seinem traurigen Blick um den Verstand bringt. Doch Luca verbirgt ein Geheimnis. Als Julie versucht, das Rätsel um ihn zu lösen, wird sie in einen Strudel aus Ereignissen gezogen, der ihren Traum vom Neubeginn zu zerstören droht. Zitat: Farblich betrachtet ein trostloser Anblick, sah man von den Augen ab. Flüssiges Quecksilber mit goldenen Sprenkeln. Immer wieder nahm Julie sich vor, ihm nicht in die Augen zu schauen. Doch diese Dinger waren wie zwei Magneten und sofort wurden ihre Knie weich. S. 105 Meinung: Bisher habe ich alle als HC erschienene Bücher von Andreas Suchanek gelesen. Er deckt mit seinen Geschichten ein unglaublich großes Spektrum an verschiedenen Genren ab und alle konnten mich bisher begeistern. So war ich natürlich sehr gespannt auf seinen ersten Liebesroman. Ich finde auch dieser ist ihm gut gelungen. Eine tolle Mischung aus…

Gemeinsamer Weg in die Zukunft
Buchrezension / 27. Juni 2020

Titel: Caroline & West – Lass mich nie mehr los Autor: Ruthie Knox Coverdesing: Guter Punkt, Münschen Verlag: INK Egmont Genre: New-Adult Erscheinungsjahr: 2015 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Caroline denkt noch immer an West, Tag und Nacht, Nacht und Tag. An sein Lächeln, seine Berührungen, die Wärme seiner Haut. Denn obwohl Wests Vergangenheit ihn eingeholt und sich zwischen ihre Liebe gedrängt hat, kann Caroline sich nicht damit abfinden, dass er sie allein in Iowa zurückgelassen hat. Ohne nachzudenken, nimmt sie den nächsten Flug zu ihm – nur um festzustellen, dass die Liebe allein manchmal einfach nicht genügt, um zwei Menschen zusammenzuhalten … Meinung: Allmählich wird mir klar, dass Frankie nur dann bekommt, was sie braucht, wenn auch ich bekomme, was ich brauche. Dass das, was für mich gut ist und für Caroline gut ist, auch für meine Schwester gut ist. (West) S.345 Das “Thema” des Buches ist diesmal der Unterschied zwischen überleben und leben bzw. aufblühen. Es war großartig mit zu erleben, wie West ganz allmählich erkennt, dass auch er mehr verdient hat, als einfach nur zu überleben. Immer wieder werden im Buch beinahe philosophische Fragen aufgeworfen, die den Leser auch dazu anregen über das eigene Leben und Entscheidungen nach zu…

Eine Liebe die nicht sein darf
Buchrezension / 16. Juni 2020

Titel: It was always you Autor: Nikola Hotel Coverdesign: ZERO Werbeagentur Handletterings: Carolin Magunia Verlag: Rohwolt Genre: New Adult/Liebesroman Erstausgabe: 2020 gelesen: 06/2020 Kurzbeschreibung: Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen … Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen … Meinung: Jeder Tag ist ein Geschenk, manchmal ist er nur miserabel verpackt. (21%) Zu Beginn wirkte das Buch auf mich viel zu klischeehaft. Gerade Asher verkörperte das typische Bad Boy Image vieler NA Romane. Und dann zog sich das erste Viertel des Buches leider auch sehr. Das hat den Einstieg in die Geschichte nicht gerade leicht gemacht. Doch Nikola Hotels toller Schreibstil…

Ein Sommer voller Turbulenzen
Buchrezension / 3. Juni 2020

Titel: Tage des Sommers Autor: Katie Jay Adams Coverdesign: Traumstoff Buchdesign Verlag: Selfpublishing Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2020 gelesen: 05/2020 Kurzbeschreibung: Was tust du, wenn plötzlich nichts mehr so ist, wie es einmal war? Gerade vergnügte Ella sich noch in der Glamourwelt von L.A., da plant ihr Bruder, das elterliche Anwesen in eine Oldtimer-Werkstatt zu verwandeln, ihre strenge Chefin spielt wegen einer internationalen Kekskampagne verrückt und ihre beste Freundin sitzt ganz schön in der Klemme. Als wäre das nicht genug, trifft sie zurück in der Heimat auf Lucas – den unwiderstehlichen Mistkerl mit den bernsteinfarbenen Augen, der in ihrem Kosmos eigentlich nichts mehr zu suchen hat. Zwischen Autos, Keksen und einem Glücksbringer muss Ella sich ihrer größten Angst stellen, ehe es zu spät ist. Existieren Dinge, die man nicht sieht, wirklich? Und wenn ja, lohnt es sich, darum zu kämpfen? Ein spannender Sommerroman unter dem Kölner Sternenhimmel, der für all diejenigen leuchtet, die fest daran glauben, dass die Magie der Liebe stärker ist als das Schicksal. Meinung: Von Familie und altbekannten Orten umgeben zu sein, hatte etwas Wohltuendes. Dieses intensive Glücksgefühl empfand sie in den Staaten nie. Konnte L.A. trotzdem ihr Zuhause sein, wenn sie dieses Gefühl dort nicht kannte? (24%)…

Steiniger Weg zur Liebe
Buchrezension / 19. April 2020

Titel: Caroline & West – Überall bist du Autor: Ruthie Knox Coverdesing: Guter Punkt, Münschen Verlag: INK Egmont Genre: New-Adult Erscheinungsjahr: 2015 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Als Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, postet dieser intime Fotos von ihr auf einer Pornowebseite. Zutiefst verletzt und gedemütigt versucht Caro, ihr Leben wieder in einigermaßen geordnete Bahnen zu lenken. Das Letzte, was sie daher gebrauchen kann, ist ein geheimnisvoller Einzelgänger, der ihr den Kopf verdreht. West Leavitt scheint mehr als nur ein dunkles Geheimnis zu verbergen. Doch Caro ist sich sicher, dass sie sich gegenseitig helfen können, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Meinung: Anführer leben und wachsen und lernen. Sie treffen auf Drachen, verbrennen sich, härten ihre Schwerter im Feuer und stellen sich ihnen. Das will ich tun. So jemand will ich sein. Nicht dieses Mädchen, das sich im Büro ihres Vaters verkriecht. Ich will kämpferisch sein. (S.378) Eigentlich erfüllt dieses Buch für mich zu viele Klischees: “Bad Boy” mit schwierigem Hintergrund trifft auf braves, behütet aufgewachsenes, intelligentes, in Not geratenes Mädchen. Sie sind vom ersten Augenblick an voneinander fasziniert und doch “darf es nicht sein”. Eigentlich ist es überhaupt nicht mein Genre. Bei Erotik in Büchern bin ich der totale…

Sprung ohne Fallschirm
Buchrezension / 5. Dezember 2019

Titel: Hearts on Fire – Leo Autor: Emily Bold Umschlagdesign: zero-media.net (München) Verlag: Montlake Romance Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2019 gelesen: 11/2019 Kurzbeschreibung: Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher. Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen. Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken. Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr … Meinung: Hier ist er nun also, der Abschlussband der “Hearts on Fire”-Reihe, auf den ich so lange gewartet habe. 🙂 Emily Bold hatte bei der Häppchenlesung zur LBM19 daraus gelesen und ich war Leo sofort verfallen! Die Geschichten der einzelnen Bände sind grundsätzlich in sich abgeschlossen und können so theoretisch unabhängig voneinander gelesen werden. Da es allerdings eine fortlaufende Rahmenhandlung gibt, empfehle…