Blogtour zu „Süß wie Cherry Cola“

21. März 2018

 

Der Begriff Bad Boy besteht für Aida aus vier Buchstaben: NICK! Seit sie sich das erste Mal über den Weg gelaufen sind, sprühen bei jeder Begegnung die Funken. Nick ist unverschämt, nicht auf den Mund gefallen und leider auch unwiderstehlich sexy.

(Auszug aus dem Klappentext)

Hallo ihr Lieben,
gestern hat euch Katja von www.katja-welt-book.blogspot.de Aida vorgestellt. Wie ihr euch inzwischen sicher denken könnt, bin ich heute mit Nick dran.

Alle Stationen der Tour findet ihr im Tourplan.

(Quelle Pixabay)

Nick ist wie ein rotes Tuch für Aida. Überheblich, oberflächlich, fies und doch kann sie die Anziehungskraft, die er auf sie ausübt nicht leugnen.
Aber warum fallen alle Frauen, sogar ältere, auf seine Masche herein?

Natürlich – Nick ist ein gut aussehender Typ. Muskulös, mit tätowierten Armen und immer einem verschmitzten Lächeln auf dem Gesicht.

(Quelle Wikipedia)

Aber das allein ist es nicht. Vielleicht liegt es ja daran, dass diese Frauen sich die Mühe gemacht haben hinter die Fassade zu blicken. Denn was Aida lange Zeit nicht sehen will ist, dass Nick noch so viel mehr zu bieten hat, als nur sein Äußeres. Er kann eben auch einfühlsam sein und ist für Menschen da die ihn brauchen.
Außerdem hat er ein Päckchen zu tragen von dem viele nichts wissen und ein Geheimnis von dem keiner etwas wissen darf.

Mich hat Nick sehr schnell von sich überzeugt, und auch sein wortgewandter, spitzzüngiger Schlagabtausch mit Aida hat mir sehr gefallen und mich manches mal zum Lachen gebracht.

Am besten lasst ihr euch selbst von seinem Charme verführen!

 

Wenn ihr erfahren wollt wie mir das Buch insgesamt gefallen hat lest doch meine Rezension dazu.

 

Fakten zum Buch:


Taschenbuch: 370 Seiten
Verlag: Romance Edition (9. März 2018)
ISBN: 978-3903130500
Preis: 13,99 €
Preis ebook: 4,99 €

Gewinnspiel:
Bewerbung bis einschließlich 25.03.2018 möglich
Am 26.03. erfolgt die Gewinner-Bekanntgabe auf der Seite der Netzwerk Agentur Bookmark.

Gewinne:
5x je ein Buch »Süß wie Cherry Cola« in Print, Block + Lesezeichen + Kuli

Tagesfrage:
Gab es bei euch schon mal einen Menschen, den ihr zunächst vollkommen falsch eingeschätzt habt und der euch dann doch sehr wichtig wurde? Erzählt mir davon!

Für jede beantwortet Frage bei dieser Tour könnt ihr euch ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Morgen geht es dann bei Kerstin von www.kerstinbuecherstube.blogspot.deweiter.

19 Comments

  • Christine Schröter 21. März 2018 at 17:56

    Huhu!
    Vielen Dank für den tollen Beitrag.
    Nick scheint ja eine interessante Persönlichkeit zu sein.

    Früher habe ich mein Urteil oft über den ersten Eindruck gefällt. Es heißt nicht umsonst, dass der erste Eindruck sehr wichtig ist. Aber mit der Zeit habe ich gelernt, dass erste Eindrücke durchaus täuschen können. Deshalb bin ich inzwischen vorsichtig mit schnellen Verurteilungen und bilde mir erst nach und nach mein eigenes Urteil.
    Es gibt tatsächlich eine Person, bei der mich der erste Eindruck, der durch die Urteile anderer verstärkt wurde, doch getäuscht hat. Ich hielt sie zuerst für überheblich und arrogant, von sich selbst eingenommen, obwohl sie nur durch den Ruhm ihres Mannes etwas war. Doch dieser Eindruck trog. Inzwischen habe ich festgestellt, dass ein herzensguter und liebenswerter Mensch ist, der durch die Lebensumstände arg zu leiden hat. Sie hat dennoch immer ein offenes Ohr und steht helfend zur Seite. Dies habe ich gerade erst wieder erfahren, als meine Welt innerhalb eines Monats durch den Tod meines Opas und meines Vaters zerbrochen ist. Früher hätte ich nie gedacht, dass ausgerechnet sie es sein wird, die mir tröstend zur Seite steht.
    LG Christine

    • Elafisch 22. März 2018 at 7:36

      Solche Menschen sind die wertvollsten, die in der Not für einen da sind.
      Schön, dass du noch einen Blick hinter ihre Fassade geworfen hast und sie nun dein Leben so bereichert!

  • Daniela Schiebeck 21. März 2018 at 17:56

    Nein, so eine Person hatte ich noch nie

  • Sabrina Kratt 21. März 2018 at 18:14

    Hallo.
    Danke für den tollen Beitrag und die Vorstellung von Nick.
    Ja hab es allerdings. Mein Mann! Da hab ich zu erst gedacht. Ne wieso soll ich mich mit ihm unterhalten? Zum Glück hab ich es doch getan und wir haben uns gefunden ♡♡♡
    LG Sabrina

  • Friedrichs Biggi 21. März 2018 at 18:51

    Hi,
    mir fällt leider im Moment keine Person ein.
    Liebe Grüße
    Biggi

  • Stefanie Just 21. März 2018 at 21:23

    Ja, bei meinen Freund war das anfangs so. Ich hatte ihn völlig falsch eingeschätzt. Gott sei Dank habe ich doch noch einen zweiten Blick riskiert.

    LG Steffi

  • Sabrina Wohlert 21. März 2018 at 22:14

    Guten Abend,

    das könnte ein paar tolle Szenen geben mit den beiden, also Aida und Nick.

    Ich muss sagen, dass es mir bis jetzt kaum passiert ist. Ich kann Menschen meist sehr gut einschätzen, habe da einen siebten Sinn. Daher hat mich in der Hinsicht noch niemand so überrascht.

    Mit lieben Gruß
    Sabrina Wohlert

  • Sarahs Büchertraum 22. März 2018 at 13:08

    Hallo,
    danke für die Vorstellung von Nick. Mit jedem Tag eurer Blogtour wächst auch meine Neugierde auf das Buch! 🙂

    Tatsächlich gibt es da jemanden in meinem Leben, den ich zunächst auch vollkommen falsch eingeschätzt habe und den ich heute nicht mehr missen möchte.
    Wie auch Aida habe ich diesen jemand anhand seiner Tattoos zunächst sehr misstrauisch beäugt. Ja, Vorurteile sind schlimm. Inzwischen sind wir sehr, sehr gut befreundet. Ich kenne inzwischen sein großes Herz und seine stets hilfsbereite und freundliche Art. Ich bin froh, dass ich meine Meinung ändern konnte!

    liebe Grüße Sarah

  • Daniela Schubert-Zell 22. März 2018 at 13:46

    Ja, das gab es schon des Öfteren. Ich brauche manchmal Zeit, um in bestimmten Situationen mit jemandem warm zu werden. Und da habe ich schon zwei bis dreimal jemanden falsch eingeschätzt und später total gemocht. Das habe ich der entsprechenden Person aber auch gesagt.

  • Monja Freeman 22. März 2018 at 23:11

    Hallo,
    Nein, leider habe ich diese Erfahrung noch nicht gemacht. Ich denke aber, das uns durch falsche Voreingenommenheit einige tolle Menschen entgehen.

  • Dani 23. März 2018 at 6:09

    Halli hallo.

    Ja das gab es leider . Aber meist schätze ich die Personen nett ein und dann sind die voll daneben. nutzen aus usw.

    Aber im beruflichen nicht. Da erkenn ich nen A….. sofort .

    Liebe Grüsse Dani von Danis Reziseite

  • Nadine Escher 23. März 2018 at 10:23

    Witzigerweise mein späterer Ehemann. Tätowiert, frech Zuerst hab ich gedacht: was für ein Arsch. War er dann doch nicht. Ich vermisse ihn sehr.

    LG Nadine

  • Stefanie Aden 23. März 2018 at 11:35

    Hi,
    Naja, bei mir war es eher anders herum. Erst war es sehr positiv, das man sich mochte und nach der Zeit haben sie ihr wahres Gesicht gezeigt, welches sehr verletzend war.
    LG Stefanie

  • Ira Schneider 23. März 2018 at 20:41

    Hallo 🙂
    Ich freue mich schon sehr auf Nivk, er scheint ja ein sehr interessanter Charakter zu sein.

    Also eine Peron falsch eingeschätzt habe ich schon ein mal. Aber eher andersherum. Der Charackte hat sich dann sehr negativ dargestellt.

    Zugegeben hatte ich früher eine Freundin, von der ich wusste dass sie immer falsch eingeschätzt wurde (als sehr eingebildet, oberflächlich und leicht zu haben) und es war schon interessant zu wissen, dass sie absolut anders war.

    Liebe Grüße Ira S von Book-SunShine

  • Corina Lücke 24. März 2018 at 15:38

    Nein, leider war das bisher nur umgekehrt der Fall. Derjenige hat sich dann sehr negativ verändert oder ich habe es dann erst so wahrgenommen.

  • Ruzi 24. März 2018 at 20:33

    Hallo Ela,
    vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag und das Gewinnspiel 🙂

    Nein, ich kenne leider nur das Gegenteil. Ich bin eher ein gutgläubiger Mensch und wurde dann schon manches Mal enttäuscht, wenn die Person ihr wahres Gesicht gezeigt hat 🙁

    Liebe Grüße
    Ruzi

    ruzicak25@gmail.com

  • Anna Radke 25. März 2018 at 9:07

    Hallo,

    vielen Dank für den Beitrag 🙂

    Das gab es bei mir noch nicht. Meistens hat mein erster Eindruck gestimmt.

    Liebe Grüße
    Anna

  • It's BookLove 25. März 2018 at 15:48

    Halli hallo,

    ja so eine Person gab es und sie ist mittlerweile meine beste Freundin. Wir haben uns damals nicht sehr sympathisch gefunden und als wir ein Schulprojekt gemeinsam organisieren mussten, haben wir wohl oder übel sehr viel Zeit miteinander verbringen müssen. Erst da haben wir gemerkt wie viel wir doch gemeinsam haben und so langsam wurden wir zu Freundinnen, die nicht mehr ohneeinander können und das nun schon seit 11 Jahren. <3

    Liebste Grüße
    Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.