Ein KI-Virus überfällt die Welt
Buchrezension / 9. Januar 2020

Titel: Neon Birds Autor: Marie Graßhoff Umschlaggestaltung: Massimo Peter-Bille Verlag: Bastei Lübbe Genre: SiFi (Cyberpunk / Solarpunk) Erstausgabe: 2019 gelesen: 12/2019 – 01/2020 Kurzbeschreibung: Ein Supersoldat, der seine glorreichen Tage hinter sich hat. Ein Träumer mit einem düsteren Geheimnis. Ein Untergrundkämpfer mit Todeswunsch. Eine Jägerin mit Verbindung zu einer dunklen Macht. Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern … Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftaktband einer Trilogie. Und leider wirkt es auch ein wenig so, wie ein Auftakt. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass die Geschichte endlich so richtig startet. Dabei ist die Story auf jeden Fall sehr interessant und auch spannend. Für mich war die hier vorgestellte Mischung aus SiFi und Dystopie sehr faszinierend. Von einer KI, die sich wie ein Virus verbreitet, hatte ich so bisher noch…

Der innere Kampf ist der schwerste!
Buchrezension / 18. April 2019

Titel: Cat & Cole – Ein grausames Spiel Autor: Emily Suvada Genre: Dystopie Erstausgabe: 2019 gelesen: 04/2019 Kurzbeschreibung: Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen! Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus … Meinung: Bevor ich dieses Buch begonnen habe, habe ich die Kurzgeschichte “Cat & Cole – Vergessene Wunden” gelesen. Für mich war das ein guter Wiedereinstieg in die Geschichte von Cat, da man durch den Blick in die Vergangenheit viele Figuren erneut vor Augen geführt bekommt. Sie aber auch nochmal von einer ganz anderen Seite kennen lernt. Auch Band 2 ist wieder unglaublich actionreich und voller überraschender Wendungen. Ein wahres Feuerwerk. Romantik spielt diesmal keine so große Rolle, es steht eher Cats Gefühlschaos und Zerrissenheit im Vordergrund. Diese Zerrissenheit wurde meines Erachtens sehr gut und glaubhaft dargestellt….

Von guten Absichten und ihren Folgen
Buchrezension / 19. Juli 2018

Titel: Cat & Cole – Die letzte Generation Autor: Emily Suvada Genre: Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 07/2018 Kurzbeschreibung: 1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA. Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus! Meinung: Eine Dystopie um das Thema Gentech? Das ist genau mein Ding! In diesem Roman werden die Elemente Genetik und Technik auf ganz besondere Weise kombiniert, wodurch ein schnelles , technisiertes Einwirken auf den menschlichen Körper möglich wird. Mich hat diese Art der Einflussnahme sehr fasziniert, auch wenn sie mindestens ebenso erschreckend ist. Allerdings gab es gerade zu Beginn des Buches für meinen Geschmack zu wenig Erklärunge wie genau dieses genetische Programmierung funktioniert. Im Laufe des Buches wird es etwas deutlicher, aber bei mir blieben immer ein paar Unklarheiten und es gab aus meiner Sicht…