Wahrheit kann gefährlich sein
Buchrezension / 9. Dezember 2019

Titel: Cassardim – Jenseits der Goldenen Brücke Autor: Julia Dippel Umschlagdesign: Carolin Liepins Verlag: Planet! Genre: Romantasy Erstausgabe: 2019 gelesen: 12/2019 Kurzbeschreibung: Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim! Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert. Meinung: Schon bei “Izara” war ich fasziniert wie schnell eine Geschichte Fahrt aufnehmen kann. Und auch bei Cassardim beweist Julia Dippel wieder ihr Talent eine Geschichte von Beginn an rasant, actionreich und spannend zu gestalten. Und auch das Prickeln und Knistern lassen nicht lange auf sich…

Drei Tierfreundinnen auf Abenteuersuche
Kinderbuchrezension / 31. Juli 2019

Titel: Die Glückskleebande – Kleiner Hund in Not Autor: Andrea Schütze Illustrator: Stefanie Krauss Verlag: Esslinger Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2019 gelesen: 07/2019 Kurzbeschreibung: Großes Herz für kleine Tiere! Vorleseabenteuer für Mädchen ab 5 Jahren. Fine, Carla und Viola sind allerbeste Freundinnen und lieben Tiere über alles! Deshalb gründen sie in den Sommerferien eine Tierretter-Bande und warten auf ihr erstes Abenteuer. Perfekt ist das Ferienglück, als in das alte leerstehende Nachbarhaus die Tierärztin Frau Dr. Schmetter-Ling einzieht. Mit ihrer Hilfe gelingt es den drei Mädchen, den Zwergpudel Tobi aus großer Not zu retten! Der perfekte Vorlesespaß mit vielen spannenden Tier-Infos, Rezepten und Basteltipps. Meinung: Dieses Buch ist wunderbar als Vorlesebuch für Schulanfänger oder als Erstlesebuch (wobei hier die Schrift etwas klein ist) geeignet. Für meine 9-jährige Tochter, die sich mit dem Lesen noch etwas schwer tut und daher Bücher mit 200 Seiten und mehr noch nicht gerne selbst liest, war es super! Schöne kurze Kapitel, die gut abends vor dem zu Bett gehen gelesen werden können, tolle Illustrationen, die zu Betrachten einladen und auch die Gesamtseitenzahl von rund 100 Seiten waren perfekt. Die Geschichte ist natürlich auf Mädchen ausgerichtet, wobei das Abenteuer, das Clara, Fine und Viola hier erleben sicher auch…