Liebe braucht keine Worte
Buchrezension / 9. April 2024

Titel: Lakestone Campus of Seattle – what we fear Autor*in: Alexandra Flint Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: Ravensburger Genre: New Adult Erscheinungsjahr: 2024 gelesen: 04/2024 Kurzbeschreibung: Harlow steht mit einem Bein im Gefängnis – denn um ihrem kleinen Bruder eine lebensrettende OP zu ermöglichen, hat sie ein milliardenschweres Bankkonto gehackt. Doch unerwartet bietet ihr der Leiter des Lakestone Campus in Seattle ein Stipendium und Sozialstunden an. Neu an der Uni hält Harlow ihre Vergangenheit geheim. Auch vor dem Literaturstudenten Zack, der aufgrund eines Gendefekts nicht sprechen kann. Aber nicht nur er kommt Harlow immer näher, sondern auch ihr ehemaliges Hackernetzwerk. Meinung: Dieses Buch hatte mich schon nach wenigen Seiten. Als Informatikerin hat mich die Story über eine Hackerin sofort begeistert. Und auch Zack, der nicht sprechen kann, habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ich mochte die beiden wirklich sehr gerne zusammen. Alles hat sich so leicht angefühlt, obwohl beide ihre Päckchen zu tragen haben. Die Geheimnisse, die beide voreinander haben, führen unweigerlich zu einigem Hin und Her. Mir persönlich war es fast ein wenig viel, aber ich weiß natürlich, dass es zu dieser Art Bücher dazu gehört. Mir hat ganz besonders die feinfühlige Art gefallen, mit der die Autorin diese Geschichte…

romantische Vorweihnachtszeit in Pine Hills
Buchrezension / 3. Januar 2024

Titel: Winter Wishes Autor*in: Alexandra Flint, Sandra Grauer, Bianca losivoni, Jennifer Alice Jager, Stefanie Lasthaus, Saskia Louis, Anne Lück, Nina MacKay, Greta Milan, Kim Nina Ocker, P. J. Ried, Sarah Saxx, Marius Schaefers, Sabine Schoder, Claudia Siegmann, Rebekka Weiler Verlag: Ravensburger Genre: weihnachtliche New-Adult – Kurz­geschichten Erscheinungsjahr: 2023 gelesen: 12/2023 Kurzbeschreibung: Merry Christmas, Pine Hills! Funkelnde Lichter, weihnachtlich geschmückte Straßen und ein glamouröser Winterball in einem einzigartigen Setting – willkommen in Pine Hills! Lass dich in die verschneite Collegestadt entführen, denn was gibt es Schöneres, als sich die Adventszeit mit romantischem Lesestoff zu versüßen? Die Lovestorys in “Winter Wishes” nehmen dich Tag für Tag mit auf eine Reise in die zauberhafte Welt von Pine Hills voller prickelnder Gefühle und unwiderstehlicher Küsse im Schneegestöber … Meinung: Ich hatte überhaupt keine Vorstellung, was mich bei einem Lovestory-Adventskalender erwartet. Und ich muss sagen, ich wurde positiv überrascht. Es gab Geschichten, die an einem Tag fertig erzählt wurden, andere über zwei Tage. Jede war auf ihre Art zauberhaft und hat mich in eine schöne Vorweih­nachtsstimung versetzt. Natürlich kann innerhalb von ca. 20-40 Seiten keine ausschweifende Charakterentwicklung stattfinden, dafür hatten einige Figuren/Geschichten überraschend viel Tiefgang.  Besonders gut gefallen hat mir, dass alle Geschichten am gleichen…

weihnachtliche Kurzgeschichten
Buchrezension / 23. Dezember 2023

Titel: Feels like Christmas Autor*in: Alexandra Flint, Carolin Wahl, Marina Neumeier, Gabriella Santos de Lima, Kyra Groh Coverdesign: Andrea Janas Verlag: Loewe Intense Genre: weihnachtliche New-Adult – Kurz­geschichten Erscheinungsjahr: 2023 gelesen: 12/2023 Kurzbeschreibung: A December to Remember Heiligabend in Venedig oder Silvester in den Bergen? Während die München-WG mit einem Krimidinner und ohne Strom ins neue Jahr startet, kann Jonas im Skiurlaub bloß an eines denken: Polly. Oder besser gesagt: ihre Lippen. Und auch in Venedig verläuft nicht alles nach Plan. Als die Kanäle zufrieren, müssen Cleo, Sofia und Livia kurzerhand ein Weihnachtsfest in der città d’amore organisieren. Ähnlich chaotisch geht es auf Sylt zu, wo die lang ersehnte Hochzeit von Lenis Oma stattfindet. Doch nicht nur die Insel lässt Herzen höherschlagen – auch Noel van Viet. Was Tillies Schwester Clementine allerdings nicht weiß: Er ist der Sohn ihres Chefs. Und damit verboten … Meinung: Ich kenne keine der Reihen, welche Grundlage für diese Kurzgeschichten waren. Von Carolin Wall habe ich “Skogen Dynasty” gelesen, aber sonst hatte ich noch keine Berührungspunkte mit den Autorinnen. Ich hatte erwartet, dass die Kurzgeschichten neben der weihnachtlichen Stimmung auch als Appetizer für die jeweiligen Reihen dienen. Allerdings ist es eher so, dass die Geschichten…

Weihnachtszeit voller Turbulenzen
Buchrezension / 13. Dezember 2023

Titel: Christmas at Tiffany’s Autor*in: Greta Milán Coverdesign: Romy Pohl Verlag: Ravensburger Genre: New Adult, Liebesroman Erscheinungsjahr: 2023 gelesen: 12/2023 Kurzbeschreibung: True love is like a diamond. Precious and unbreakable. Bis vor Kurzem war Ally Stammkundin bei Tiffany, dem edelsten Schmuckladen in New York. Nun steht sie im Weihnachtstrubel als Verkäuferin auf der anderen Seite der Ladentheke. Denn Ally hat sich geschworen, die verlogene Welt der Upper Class zu verlassen und Tristan aus ihrem Leben zu verbannen. Niemand will Ally je wieder so nahe an sich heranlassen – bis sie dem angehenden Parfümeur Lucien begegnet. Doch Tristan hat Allys Abfuhr nicht verkraftet und versucht alles, um ihr das neue Glück zu nehmen. Meinung: Normalerweise ist es das Cover, das mich auf ein Buch aufmerksam macht, aber diesmal waren es eher Titel und Kurzbeschreibung. Und spätestens nach der Leseprobe war klar, dass ich das Buch unbedingt lesen möchte. Ich lese nicht allzu oft Liebesromane, aber gerade zur Weihnachtszeit mag ich Wohlfühlbücher, die auch noch die Weihnachtsstimmung heben, sehr. Und genau das habe ich hier bekommen. Ja, gewissermaßen steckt das Buch voller Klischees, aber das im besten Sinne und auf die Art, wie es perfekt zur Vorweihnachtszeit passt. Ich mochte es Ally…

Trekking Tour zu sich selbst
Buchrezension / 20. November 2023

Titel: Skogen Dynasty Autor*in: Carolin Wahl Coverdesign: Andrea Janas Verlag: Loewe INTENSE Genre: New Adult, Liebesroman Erscheinungsjahr: 2023 gelesen: 11/2023 Kurzbeschreibung: Er will seinem Erbe entfliehen. Sie will ihres finden. Pferderennen in Ascot, Studium in Cambridge, Formel 1 in Monaco: Aleksander Skogen führt ein Luxusleben. Bis er nach einem skandalösen Video für eine Weile untertauchen muss. Gezwungenermaßen nimmt er daher an einer Trekkingtour durch die Wildnis Norwegens teil. Geführt wird diese von Norah, deren Leben so ziemlich das komplette Gegenteil von Sanders ist. Was passiert, wenn die beiden kollidieren? Können Sie der Wucht des Aufpralls standhalten oder werden ihre so unterschiedlichen Welten von Grund auf erschüttert? Meinung: Bei Vorablesen hatte mich die Leseprobe so überzeugt, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Also habe ich die Gelegenheit der Buchmesse genutzt und mir das Buch mit dem wunderschönen Farbschnitt der Bücherbüchse besorgt. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich keine eingefleischte NA-Leserin bin, sondern Querbeet-Leserin mit Schwerpunkt Phantastik. Und noch ein Fakt über mich: Vorhersehbare Geschichten enttäuschen mich schnell. Vielen Dank dafür Andreas Suchanek. Wie gesagt, der Beginn des Buches hat mich sofort gepackt, das Buch versprach tiefgründig und besonders zu werden. Aber relativ schnell wurde mir klar, dass dieses Buch…

Tanzen bringt Leichtigkeit ins Leben
Hörbuch-Rezension / 31. Mai 2021

Titel: One Last Dance Autor: Nicole Böhm Sprecher: Chantal Busse, Ben Hofmann Coverdesign: Alexander Kopainski Verlag: Harper Audio (Harper Collins) Genre: Liebesroman/New Adult Erstausgabe: 2021 gehört: 05/2021 Kurzbeschreibung: Gillian wollte schon immer nur eines: Tänzerin werden. Doch nun vertritt sie ihren kranken Vater als Rektorin der renommierten New York Music & Stage Academy. Ihr Leben scheint vorgezeichnet, für große Träume gibt es darin keinen Platz mehr. Dann läuft ihr eines Tages Jaz über den Weg – ein junger Streetdancer, bettelarm, aber mit unglaublichem Talent – und sie erkennt, dass es nie zu spät ist, für seine Träume zu kämpfen. Meinung: Dies ist Band 2 der One-Last-Reihe, die einzelnen Bände sind aber in sich ab­geschlossen und können daher unabhängig voneinander gehört/gelesen werden. Ich habe z.B. mit dem letzten begonnen.☺ Nicole Böhm beweist auch diesmal wieder, dass sie eine Meisterin der seelischen Abgründe ist. Ich konnte Gillians Panik, Verzweiflung, Stress, aber auch ihre Freude und Begeisterung beim Hören förmlich fühlen. Dazu trägt natürlich auch Chantal Busse bei welche Gillians Charakter, hervorragend vermittelt.  Jaz‘ Leben auf der Straße wirkte auf mich manchmal ein wenig romantisch geschönt, auch wenn etliche Probleme und Risiken eines Lesens auf der Straße aufgezeigt und angesprochen werden. Gerade bei…

Vor der Liebe steht die Selbstliebe
Buchrezension / 9. November 2020

Titel: Madly Autor: Ava Reed Coverdesign: Andrea Janas Verlag: LYX Genre: New Adult Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 11/2020 Kurzbeschreibung: Das Vergangene ist vorbei. Wir sollten es loslassen June hat ein Geheimnis. Eines, das sie mit aller Macht bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand. Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch June hat nicht mit Mason gerechnet. Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen. Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt … Zitat: Jeder trägt auf seine Art jeden Tag eine Maske. Versteckt Teile von sich, verbiegt und verstellt sich. Jeder filtert das heraus, was die Welt sehen darf und wie viel davon. Manche sind sich dessen gar nicht bewusst, aber wir tun es – wir alle. Wir schützen uns. Masken bedeuten Sicherheit. 42% Meinung: Auf dieses Buch bin ich durch die Empfehlung einer lieben Buchfreundin aufmerksam geworden. Eigentlich lese ich nicht so oft NA, aber dieses Buch klang vielversprechend. Und ich wurde nicht enttäuscht!…

Gemeinsamer Weg in die Zukunft
Buchrezension / 27. Juni 2020

Titel: Caroline & West – Lass mich nie mehr los Autor: Ruthie Knox Coverdesing: Guter Punkt, Münschen Verlag: INK Egmont Genre: New-Adult Erscheinungsjahr: 2015 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Caroline denkt noch immer an West, Tag und Nacht, Nacht und Tag. An sein Lächeln, seine Berührungen, die Wärme seiner Haut. Denn obwohl Wests Vergangenheit ihn eingeholt und sich zwischen ihre Liebe gedrängt hat, kann Caroline sich nicht damit abfinden, dass er sie allein in Iowa zurückgelassen hat. Ohne nachzudenken, nimmt sie den nächsten Flug zu ihm – nur um festzustellen, dass die Liebe allein manchmal einfach nicht genügt, um zwei Menschen zusammenzuhalten … Meinung: Allmählich wird mir klar, dass Frankie nur dann bekommt, was sie braucht, wenn auch ich bekomme, was ich brauche. Dass das, was für mich gut ist und für Caroline gut ist, auch für meine Schwester gut ist. (West) S.345 Das “Thema” des Buches ist diesmal der Unterschied zwischen überleben und leben bzw. aufblühen. Es war großartig mit zu erleben, wie West ganz allmählich erkennt, dass auch er mehr verdient hat, als einfach nur zu überleben. Immer wieder werden im Buch beinahe philosophische Fragen aufgeworfen, die den Leser auch dazu anregen über das eigene Leben und Entscheidungen nach zu…

Eine Liebe die nicht sein darf
Buchrezension / 16. Juni 2020

Titel: It was always you Autor: Nikola Hotel Coverdesign: ZERO Werbeagentur Handletterings: Carolin Magunia Verlag: Rohwolt Genre: New Adult/Liebesroman Erstausgabe: 2020 gelesen: 06/2020 Kurzbeschreibung: Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen … Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen … Meinung: Jeder Tag ist ein Geschenk, manchmal ist er nur miserabel verpackt. (21%) Zu Beginn wirkte das Buch auf mich viel zu klischeehaft. Gerade Asher verkörperte das typische Bad Boy Image vieler NA Romane. Und dann zog sich das erste Viertel des Buches leider auch sehr. Das hat den Einstieg in die Geschichte nicht gerade leicht gemacht. Doch Nikola Hotels toller Schreibstil…

Steiniger Weg zur Liebe
Buchrezension / 19. April 2020

Titel: Caroline & West – Überall bist du Autor: Ruthie Knox Coverdesing: Guter Punkt, Münschen Verlag: INK Egmont Genre: New-Adult Erscheinungsjahr: 2015 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Als Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, postet dieser intime Fotos von ihr auf einer Pornowebseite. Zutiefst verletzt und gedemütigt versucht Caro, ihr Leben wieder in einigermaßen geordnete Bahnen zu lenken. Das Letzte, was sie daher gebrauchen kann, ist ein geheimnisvoller Einzelgänger, der ihr den Kopf verdreht. West Leavitt scheint mehr als nur ein dunkles Geheimnis zu verbergen. Doch Caro ist sich sicher, dass sie sich gegenseitig helfen können, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Meinung: Anführer leben und wachsen und lernen. Sie treffen auf Drachen, verbrennen sich, härten ihre Schwerter im Feuer und stellen sich ihnen. Das will ich tun. So jemand will ich sein. Nicht dieses Mädchen, das sich im Büro ihres Vaters verkriecht. Ich will kämpferisch sein. (S.378) Eigentlich erfüllt dieses Buch für mich zu viele Klischees: “Bad Boy” mit schwierigem Hintergrund trifft auf braves, behütet aufgewachsenes, intelligentes, in Not geratenes Mädchen. Sie sind vom ersten Augenblick an voneinander fasziniert und doch “darf es nicht sein”. Eigentlich ist es überhaupt nicht mein Genre. Bei Erotik in Büchern bin ich der totale…