Gemeinsamer Weg in die Zukunft
Buchrezension / 27. Juni 2020

Titel: Caroline & West – Lass mich nie mehr los Autor: Ruthie Knox Coverdesing: Guter Punkt, Münschen Verlag: INK Egmont Genre: New-Adult Erscheinungsjahr: 2015 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Caroline denkt noch immer an West, Tag und Nacht, Nacht und Tag. An sein Lächeln, seine Berührungen, die Wärme seiner Haut. Denn obwohl Wests Vergangenheit ihn eingeholt und sich zwischen ihre Liebe gedrängt hat, kann Caroline sich nicht damit abfinden, dass er sie allein in Iowa zurückgelassen hat. Ohne nachzudenken, nimmt sie den nächsten Flug zu ihm – nur um festzustellen, dass die Liebe allein manchmal einfach nicht genügt, um zwei Menschen zusammenzuhalten … Meinung: Allmählich wird mir klar, dass Frankie nur dann bekommt, was sie braucht, wenn auch ich bekomme, was ich brauche. Dass das, was für mich gut ist und für Caroline gut ist, auch für meine Schwester gut ist. (West) S.345 Das “Thema” des Buches ist diesmal der Unterschied zwischen überleben und leben bzw. aufblühen. Es war großartig mit zu erleben, wie West ganz allmählich erkennt, dass auch er mehr verdient hat, als einfach nur zu überleben. Immer wieder werden im Buch beinahe philosophische Fragen aufgeworfen, die den Leser auch dazu anregen über das eigene Leben und Entscheidungen nach zu…

Eine Liebe die nicht sein darf
Buchrezension / 16. Juni 2020

Titel: It was always you Autor: Nikola Hotel Coverdesign: ZERO Werbeagentur Handletterings: Carolin Magunia Verlag: Rohwolt Genre: New Adult/Liebesroman Erstausgabe: 2020 gelesen: 06/2020 Kurzbeschreibung: Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen … Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen … Meinung: Jeder Tag ist ein Geschenk, manchmal ist er nur miserabel verpackt. (21%) Zu Beginn wirkte das Buch auf mich viel zu klischeehaft. Gerade Asher verkörperte das typische Bad Boy Image vieler NA Romane. Und dann zog sich das erste Viertel des Buches leider auch sehr. Das hat den Einstieg in die Geschichte nicht gerade leicht gemacht. Doch Nikola Hotels toller Schreibstil…

Wer tötete Topher und Emmett?
Buchrezension / 7. Juni 2020

Titel: Die Totenbändiger – Leichenfunde Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 05/2020 Kurzbeschreibung: Wer steckt hinter den Morden? Was ist passiert und zu welchem Zweck? Den Hunts kommt ein ungeheuerlicher Verdacht. Gleichzeitig rückt die Abstimmung über den Sitz für die Totenbändiger im Stadtrat immer näher und Cornelius Carlton bringt sich in Position … Meinung: Dies ist Band 7 der monatlich erscheinenden eBook-Serie “Die Totenbändiger”. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt sollte mit Band 1 begonnen werden. Ich liebe das Serien-Feeling, das diese Reihe vermittelt. Ein kurzer Rückblick und schon geht die Handlung nahtlos weiter. Ich bin dadurch jedes Mal nach wenigen Seiten wieder voll drin in der Geschichte. Diesmal steht wieder das Zwischenmenschliche und die Ermittlungen im Vordergrund. Dadurch gibt es weniger Action als in anderen Bänden, aber nicht weniger Spannung. Dieser stetige Wechsel und die Mischung insgesamt gefallen mir sehr gut.In diesem Band erlangen wir wieder viele neue Erkenntnisse, aber es werden auch mindestens so viele neue Fragen aufgeworfen. 🙂 Damit bleibt es weiter spannend und ich bin schon sehr gespannt auf das Staffelfinale. Zwei kleine Kritikpunkte gab es für mich diesmal. Zum einen wurde mir der Mord an…

Ein Sommer voller Turbulenzen
Buchrezension / 3. Juni 2020

Titel: Tage des Sommers Autor: Katie Jay Adams Coverdesign: Traumstoff Buchdesign Verlag: Selfpublishing Genre: Liebesroman Erstausgabe: 2020 gelesen: 05/2020 Kurzbeschreibung: Was tust du, wenn plötzlich nichts mehr so ist, wie es einmal war? Gerade vergnügte Ella sich noch in der Glamourwelt von L.A., da plant ihr Bruder, das elterliche Anwesen in eine Oldtimer-Werkstatt zu verwandeln, ihre strenge Chefin spielt wegen einer internationalen Kekskampagne verrückt und ihre beste Freundin sitzt ganz schön in der Klemme. Als wäre das nicht genug, trifft sie zurück in der Heimat auf Lucas – den unwiderstehlichen Mistkerl mit den bernsteinfarbenen Augen, der in ihrem Kosmos eigentlich nichts mehr zu suchen hat. Zwischen Autos, Keksen und einem Glücksbringer muss Ella sich ihrer größten Angst stellen, ehe es zu spät ist. Existieren Dinge, die man nicht sieht, wirklich? Und wenn ja, lohnt es sich, darum zu kämpfen? Ein spannender Sommerroman unter dem Kölner Sternenhimmel, der für all diejenigen leuchtet, die fest daran glauben, dass die Magie der Liebe stärker ist als das Schicksal. Meinung: Von Familie und altbekannten Orten umgeben zu sein, hatte etwas Wohltuendes. Dieses intensive Glücksgefühl empfand sie in den Staaten nie. Konnte L.A. trotzdem ihr Zuhause sein, wenn sie dieses Gefühl dort nicht kannte? (24%)…

Eine KI mit Persönlichkeit?
Buchrezension / 28. Mai 2020

Titel: Cyber Trips Autor: Marie Graßhoff Illustrator: Mona Finden Verlag: Bastei Lübbe Genre: SiFi (Cyberpunk / Solarpunk) Erstausgabe: 2020 gelesen: 05/2020 Kurzbeschreibung: Ein Supersoldat, der das Kämpfen aufgeben will Ein Träumer, der einen Albtraum lebt Ein Untergrundkämpfer, der verfolgt wird Eine Jägerin, die mit einer Maschine verhandelt Es ist das Jahr 2101. Die Menschheit führt einen verzweifelten Kampf gegen eine außer Kontrolle geratene Künstliche Intelligenz namens KAMI. Bestehend aus einem Schwarm von Nanocomputern, befällt KAMI wie ein Virus Menschen und verwandelt sie hyperfunktionale Cyborgs, sogenannte Moja. Um KAMI auszuschalten, hat die Weltregierung eine Bombe abgeworfen. Doch der Moja überlebte – ein herber Rückschlag. Sofort tritt ein Notfallplan in Kraft und Millionen von Menschen werden evakuiert. Während auf der ganzen Welt nach einem Heilmittel gegen das technologische Virus geforscht wird, versucht die Kämpferin Andra hingegen Kontakt mit KAMI aufzunehmen – überzeugt davon, dass das Programm eine Persönlichkeit entwickelt hat … Meinung: Wie gelingt es ihnen überhaupt, ihr Leben zu missachten? Wie gelingt es ihnen, ihren Planeten zu zerstören? Warum zerbrechen ihre fragilen Herzen nicht an dem Verfall, den sie verursachen? An dem Hass, den sie erzeugen? An den Toden, die sie verschulden? Sie sind doch so schwach. Aber scheinbar stark genug,…

Der Vormarsch der Ash’Gul’Kon
Buchrezension / 14. Mai 2020

Titel: Heliosphere 2265 – Der genetische Schlüssel (Ash’Gul’Kon-Zyklus 1) Autor: Andreas Suchanek Coverdesign: Nicole Böhm Verlag: Greenlight Press Genre: SiFi-Serie Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 05/2020 “Aus Asche geboren“ ist der neunte Hardcover Sammelband der ebook Serie “Heliosphere 2265”. Dieses Hardcover umfasst die Bände 25 – 27. Ich empfehle mit Band 1 zu beginnen, da die Handlung aufeinander aufbaut. Kurzbeschreibung: Der letzte Kampf gegen Richard Meridian ist vorüber und hat zahlreiche Opfer gefordert. Die sechs Überlebenden an Bord der Schlüsselstation sitzen in der Falle, da die HYPERION schweigt. Was geschieht auf dem ersten Interlink-Kreuzer der Menschheit? Unterdessen befindet sich eine der Hauptfiguren auf einer Reise in den Schlund, wo sie nach Aussage der Kriegshand den Untergang der Galaxis einleiten soll. Meinung: Sie stürzten aus dem Himmel, wie ein Schwarm Heuschrecken, jede davon groß wie ein Gleiter. Es waren Tausende. Ihre Zahl verdunkelte die Sonne. S. 84 Dieses Buch ist wahrlich ein unglaublicher Start in den neuen Zyklus. Ich war von der ersten Seite an komplett gefesselt. Denn obwohl ein neuer Zyklus beginnt, schließt die Handlung direkt an Band 8 an. Damit sind Spannung und Action von Beginn an garantiert. Und es geschieht auch gleich wieder ein Drama nach dem nächsten. Auch der…

Wunderschöne Hotels für Wildbienen & Co.
Buchrezension / 7. Mai 2020

Titel: Ideenbuch Insektenhotels Autor: Melanie von Orlow Illustrator: Helmuth Flubacher Verlag: ulmer Genre: Sachbuch Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 05/2020 Kurzbeschreibung: Insektenhotels bauen ist nicht schwer, aber werden sie auch besiedelt? Die Expertin Melanie von Orlow weiß genau, was das Herz von Wildbiene & Co. begehrt. Vom Hotel im Eimer (in einer Stunde fertig!) bis zur Romantik-Herberge finden Sie 30 Projekte für Stadtbalkon oder Terrasse, für Reihenhaus- oder Naturgarten. Mit klaren Schritt für Schritt-Anleitungen, Material-Checklisten und genauen Maßangaben für die Bauteile können Sie sofort loslegen. Meinung: Die Informationen in diesem Buch sind sehr übersichtlich aufbereitet und aufs Wesentliche beschränkt. Vieles davon wusste ich bisher tatsächlich noch nicht. Der Fokus aber liegt klar auf den Bauanleitungen der Hotels. Es gibt eine schöne Einteilung in “Hotels für Einzelgänger”, “Hotels für Großfamilien” und “Hotels für Nützlinge”.  Jede Anleitung enthält Angaben zu Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad, sowie ein Bild für den Zusammenbau oder des fertigen Hotels. Diese Bilder sind wirklich schön gestaltet und machen Lust direkt los zu legen. Außerdem gibt es einen Kasten mit benötigtem Material imd bei “aufwändigeren” Hotels einen weiteren Kasten mit Details zum Zuschnitt. Die stichpunktartigen Anleitungen zum Bau der Hotels sind schön einfach und übersichtlich beschrieben. Dieses Buch macht wahrlich Lust mit…

Untote Sekte im Park
Buchrezension / 5. Mai 2020

Titel: Die Totenbändiger – Unheilige Nacht Autor: Nadine Erdmann Coverdesign: Liza Nazarova Verlag: Greenlight Press Genre: Urban-Dark-Fantasy Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Wer hat Cam in seiner Gewalt und welche Absichten stecken dahinter? Die Hunts setzen alles daran, ihn zu finden, doch die Unheilige Nacht hält mehr als nur eine schreckliche Enthüllung für die Familie bereit. Meinung: Dies ist Band 6 der monatlich erscheinenden eBook-Serie “Die Totenbändiger”. Da es sich um eine fortlaufende Geschichte handelt sollte mit Band 1 begonnen werden. Auch diesmal geht es direkt dort weiter wo der Vorgängerband geendet hat. Man wird also nicht unnötig auf die Folter gespannt. Und es ist dadurch auch gleich wieder extrem spannend. Die Geister mit denen es Cam diesmal zu tun bekommt stellen wieder eine neue Art von Geistern da. Das ist es was mir unter anderem sehr an dieser Buchserie gefällt, es gibt immer wieder neues kennenzulernen. Diese Geister gehören zu einer Sekte, die Massenselbstmord begangen hat, das wirft natürlich Fragen nach Verbindungen zur Gegenwart auf. Und genau dieses Spekulieren macht mir beim Lesen besonders viel Freude. Eine Szene, die mir diesmal besonders gut gefallen hat, war als Cam sich in sein Seelenversteck flüchtet. Es ist so schön beschrieben und…

Finde den Weg runter von der Insel
Kinderbuchrezension / 3. Mai 2020

Titel: Exit Room Rästel – Gefangen auf der Insel Autor: Ute Löwenberg Illustrator: Stefan Lohr Verlag: Ravensburger Genre: Kinder-Rätselbuch Erscheinungsjahr: 2020 gelesen: 04/2020 Kurzbeschreibung: Dieses Buch ist spannend wie ein Escape Room! Profi-Rätselfüchse ab 8 Jahren können hier zwei Fälle mit vielen kniffligen Knobelaufgaben lösen. Dabei ist neben logischem Denken und Durchhaltevermögen auch Kreativität gefragt. Wie in Exit-Rätseln üblich, ist hier alles erlaubt: ins Buch hineinschreiben und -malen, ausschneiden, falten oder zerreißen. Meinung: Leas (9 J.) Meinung: “Es war gut, dass die Rätsel so verschieden sind. Ich finde es gut dass man dabei schneiden, Schreiben und puzzeln muss. Es war sehr toll, dass es so spannende Vorgeschichten gab.” Miras (12 J.) Meinung: “Ich liebe Rätsel und das war einfach toll gemacht. So abwechslungsreich – von allem was dabei. 🙂 Es gibt Rätsel wo man um die Ecke denken muss, hier muss man auch um die andere Ecke denken.” Bei diesem Rätselbuch arbeitet man sich Stück für Stück voran. Die Rätselseiten werden erst dann geöffnet, wenn sie an der Reihe sind. Die Rätsel sind sehr vielseitig und meist recht knifflig. Für meine jüngere Tochter wäre manches Rätsel alleine zu schwierig gewesen. Es gibt zwei Räume in diesem Buch, so kann auch…

Wettrennen gegen einen übermächtigen Gegner
Buchrezension / 28. April 2020

Titel: Heliosphere 2265 – Der genetische Schlüssel (Helix-Zyklus 4) Autor: Andreas Suchanek Coverdesign: Nicole Böhm Verlag: Greenlight Press Genre: SiFi-Serie Erscheinungsjahr: 2019 gelesen: 04/2020 “Der genetische Schlüssel“ ist der achte Hardcover Sammelband der “Heliosphere 2265” Reihe, einer regelmäßig erscheinenden ebook Serie. Dieses Hardcover umfasst die Bände 22 – 24. Ich empfehle mit Band 1 zu beginnen, da die Handlung aufeinander aufbaut. Kurzbeschreibung: Die HYPERION ist nach langer Odyssee heimgekehrt und hat Informationen über Richard Meridians Masterplan im Gepäck. Während der Interlink-Kreuzer instand gesetzt wird, treffen unsere Helden auf Familie, Freunde und Gefährten, die von ihrem Tod ausgingen. Viel hat sich verändert, zum Guten, wie zum Schlechten. Unterdessen sind auch die anderen Mächte aktiv. Sowohl das Imperium als auch der Ketaria-Bund wollen die Identität der Genschlüsselträger aufdecken, um Meridian aufzuhalten. Doch ist das überhaupt noch rechtzeitig möglich? Meinung: “Ihrer Logik zufolge kann niemand aus einer solchen Kausalkette ausbrechen, denn allein sich darüber Gedanken zu machen, ist Teil der natürlichen Entwicklung, die ebenfalls vorhersehbar ist.” S. 185/186 Ich muss gestehen der Determinismus und seine Konsequenzen haben mir beim Lesen durchaus einen Knoten im Hirn verschafft. Ein wenig unlogisch erschien mir auch, warum man, wenn die Zukunft doch ohnehin nicht zu ändern ist,…