Eine kleine, qurilige Fee erlebt ihr erstes Abenteuer
Kinderbuch / 15. April 2018

Titel: Die Feenschule – Zauber im Purpurwald Autor: Barbara Rose Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2016 gelesen: 03-04/2018 Kurzbeschreibung: Endlich: An ihrem 7. Geburtstag kommt Rosalie in die Blütenwaldschule. Dort hört sie vom Feenbriefkasten, zu dem die Menschenkinder ihre Wünsche bringen. Aber er liegt ganz am Rande des Feenreichs. Rosalie versucht trotzdem, dorthin zu fliegen und verirrt sich im Purpurwald. Zum Glück sind ihre Freunde, die Nebelfee Nikki und der Trolljunge Jokkel, zur Stelle! Meinung: Bei diesem Buch fällt direkt schon die Aufmachung ins Auge. Klitzerelemente auf dem Cover, eine wundervoll gestaltete Übersichtskarte im Innenumschlag und viele zauberhafte, fantasievolle und liebevoll gezeichnete Illustrationen imBuch. Also alles was ein junges Mädchenherz, aber auch ein Mütterherz, höher schlagen lässt. Die Geschichte beginnt ganz unspektakulär mit Rosalies Geburtstag und ihrem Aufbruch ins Feeninternat. Wir lernen Roaslie, ihre Zimmernachbarin Nikki und die Blütenwaldschule kennen. Zunächst steht das Kennenlernen die Feenwelt, der Blütenwaldschule und der Protagonisten im Vordergrund. Auch das Thema Freundschaft wird aufgegriffen. Zum Ende des Buches wird es dann aber auch noch richtig aufregend und Spannend. Natürlich völlig altersgerecht. Meine Tochter (7 J.) hatte von Anfang an Freude daran, diese Welt mit Rosalie zu entdecken. Zum Selbstlesen ist ihr das Buch allerdings (noch) zu anstrengend…

Feuer und Eis im ewigen Kampf
Buchrezension / 11. April 2018

Titel: Fire & Frost – Vom Eis berührt Autor: Elly Blake Genre: Romantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt … Meinung: Tja, was soll ich sagen? Ja. dieses Buch erfüllt einige klassische Klischees von Romantasy-Romanen. Aber es hat mich gepackt wie schon lange kein Buch mehr. Zum einen ist die Sprache herrlich. Irgendwie altertümlich, aber doch leicht zu lesen. Und wunderbar bildlich ist sie noch dazu, ich konnte richtiggehend in die Welt von Tempesien eintauschen. Eine Welt in der übernatürliche Fähigkeiten real und allgegenwärtig sind. Eine Welt in welcher der Frostblood König mit eisiger Hand regiert und nahezu alle Firebloods ausgerottet sind. Eine Welt mit einer…

Wird die Menschheit den Kampf der Götter überstehen?
Buchrezension / 9. April 2018

Titel: Götterfunke – verlasse mich nicht Autor: Marah Woolf Genre: Jugend-Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: Ein Verräter hat sich unter die Götter in Monterey gemischt und bald weiß niemand mehr, wer Freund oder Feind ist. Agrios ist jedes Mittel recht, um in den Besitz des Ehrenstabs zu kommen und seine Macht im Olymp zu besiegeln. Nur gemeinsam können Jess und Cayden dem Kampf der Götter ein Ende machen. Doch Jess ist noch nicht bereit, Cayden zu verzeihen. Aber ist sie deshalb bereit, ihn zu opfern? Meinung: Das Buch schließt nahtlos an den Vorgängerband an. Das mag ich grundsätzlich sehr gerne, habe dadurch aber ein paar Seiten gebraucht bis ich wieder so richtig in der Geschichte drin war. Allerdings macht es einem Marahs Schreibstil leicht, schnell in der Geschichte zu versinken. Er ist fesselnd, spannend, humorvoll und emotionsgeladen. Außerdem bekommt man einen guten Einblick in Jess’ Gedanken und Gefühle und so war ihr Handeln für mich immer nachvollziehbar, auch wenn ich nicht immer ihrer Meinung war. Die arme Jess gerät diesmal aber auch wirklich schwer zwischen die Fronten der Götter und muss dann auch noch das Wohl der Menschheit im Blick behalten. Cayden tauchte für meinen Geschmack erst recht spät…

Was geschah während Akils Verschwinden
Buchrezension / 25. März 2018

Titel: Die Archive der Seelenwächter – Weg des Kriegers Autor: Nicole Böhm Genre: Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: Akil ist ein Seelenwächter. Im ewigen Kampf gegen die Schattendämonen hilft er den Menschen und nutzt dazu die Kraft seines Elementes: der Erde. Doch nun hat ihn diese Kraft verlassen, und Akil möchte nur noch eines: darüber hinwegkommen. Wie? Am besten mit einer wilden Party. Bei einem feuchtfröhlichen Abend in einer Bar lernt er einen Fremden kennen. Akil ahnt nicht, dass diese Begegnung schwerwiegende Folgen für ihn haben wird und er sich einem Menschen aus seiner Vergangenheit stellen muss, den er eigentlich vergessen wollte. Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart. „Die Archive der Seelenwächter: Weg des Kriegers“ ist ein SpinOff zur erfolgreichen Mutterserie „Die Chroniken der Seelenwächter“. Der Roman spielt zwischen den Bänden 12 und 13 der Hauptserie. Meinung: Ich habe so sehnsüchtig auf dieses Buch gewartet, da ich ein riesen Fan von Akil bin. Und nun ein ganzes Buch nur über ihn und die Zeit in der er verschwunden war? Da war eigentlich schon klar, dass ich es lieben…

Das Ende naht
Buchrezension / 20. März 2018

Titel: Finsterlicht Autor: Amber Auburn Genre: Jugend-Fantasy-Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: »Die Menschheit muss erkennen, dass ein Kampf gegen uns nicht gut für sie endet. Die Welt gehört den Wandlern!« Obwohl es Lena und ihren Freunden gelungen ist, Léon aufzuhalten, ist der Krieg noch lange nicht vorbei. Um die Pläne des Komitees zu vereiteln, müssen sie sich aufteilen. Lena wird mit Mick und einer Gruppe Aves auf eine besonders wichtige und zugleich gefährliche Mission geschickt. Als sie später am Fuße des Eiffelturms zu den anderen stoßen, ist der Kampf bereits in vollem Gange. Ihre Freunde sind in Gefahr und das Militär ist nahe. Lena spürt immer deutlicher, dass sie diese Nacht nur überstehen können, wenn es ihr gelingt, alle Wandlerarten zu vereinen. Meinung: „Finsterlicht“ ist der 23. Teil der ‘Academy of Shapeshifters’ Reihe. Bei der ‘Academy of Shapeshifters‘ Reihe handelt es sich um eine Kurzgeschichten-Reihe über Wandler. Da die Episoden aufeinander aufbauen, sollte mit Episode 1 – “Fuchsrot” begonnen werden. Mit Noels und Vivianes Auftauchen und der Unterstützung der kleinen Panther wendet sich das Blatt für die Rebellen endlich. Aber natürlich ist es auch diesmal nicht so einfach. Diese Episode wird bestimmt durch ein ständiges Auf und Ab der Gefühle….

Was sich liebt das neckt sich
Buchrezension / 16. März 2018

Titel: Süß wie Cherry Cola Autor: Ute Jäckle Genre: New Adult Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: Der Begriff Bad Boy besteht für Aida aus vier Buchstaben: NICK! Seit sie sich das erste Mal über den Weg gelaufen sind, sprühen bei jeder Begegnung die Funken. Nick ist unverschämt, nicht auf den Mund gefallen und leider auch unwiderstehlich sexy. Als er in ihrem Beisein ganz dreist eine Wette auf sie abschließt, kann sie diese Frechheit nicht fassen. Er ist doch tatsächlich davon überzeugt, sie problemlos ins Bett zu kriegen. Da liegt der charismatische Womanizer jedoch absolut falsch. Nicht mit Aida! Meinung: Ich bin keine regelmäßige Leserin dieses Genre, aber so ab und an lese ich auch gerne mal einen Liebesroman mit erotischem Anteil. Bei diesem Buch hat mich der Klappentext sofort angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen. Da mich zudem auch die Handlung in ihren Bann gezogen hat, war das Buch in zwei Tagen durchgelesen. Für mich war die Mischung zwischen Liebesgeschichte und Erotik sehr gelungen. Vor allem zu Beginn steht die Liebesgeschichte im Vordergrund, erst ab ca. der Mitte kommt die Erotik hinzu, was für mich sehr passend war. Und auch…

Nichts ist so kostbar wie Zeit
Buchrezension / 16. März 2018

Titel: Everless – Zeit der Liebe Autor: Sara Holland Genre: Fantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Zeit das kostbarste Gut ist. In der die Reichen von der Zeit der Armen leben und dein eigener Vater seine Lebenszeit opfert, um dich zu retten. Stell dir vor, du musst der Familie dienen, die dein Leben zerstört hat. Stell dir vor, dass dein eigenes Herz dich belügt – und im Geheimen den Mann liebt, den du am allermeisten fürchtest. Stell dir vor, du bist der Schlüssel, denn die Zeit gehorcht dir. Und dein Schicksal entscheidet sich genau jetzt! Eine fesselnde und einzigartige Geschichte über Liebe, Verrat und die Macht der Zeit. Meinung: Das erste was mir beim Lesen dieses Buches aufgefallen ist, war die Sprache. Sie ist so schön und bildhaft, sie hat mich direkt in die rätselhaft Welt rund um Everless entführt. Und doch ist sie auch fesselnd und flüssig lesbar. Nach einem ruhigen Einstieg hat mich das Buch zum Ende hin überhaupt nicht mehr losgelassen. Die Idee von Lebenszeit als Zahlungsmittel, hatte etwas beängstigenden und faszinierendes gleichermaßen. All die Informationen um diese grausame und doch atemberaubende Welt und ihre Gesetze fließen…

Der große finale Kampf beginnt
Buchrezension / 11. März 2018

Titel: Bruderzorn Autor: Amber Auburn Genre: Jugend-Fantasy-Serie Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: »Wir müssen das gemeinsam tun. Wir alle! Sonst haben wir keine Chance.« Durch Micks Hilfe schaffen es Lena und ihre Freunde, aus den Katakomben zu fliehen. Durch einen Gully gelangen sie in die Straßen von Paris, nur um festzustellen, dass der Krieg gegen die Menschheit bereits begonnen hat. Sie haben nicht viel Zeit und müssen rasch handeln, wenn sie das Schlimmste verhindern wollen. Lena beschließt in der Not, Mick zu vertrauen und sich dem Komitee entgegenzustellen. Eine Schlacht auf den Straßen von Paris entbrennt, in der es bald nur noch ums nackte Überleben geht. Meinung: „Bruderzorn“ ist der 22. Teil der ‘Academy of Shapeshifters’ Reihe. Bei der ‘Academy of Shapeshifters‘ Reihe handelt es sich um eine Kurzgeschichten-Reihe über Wandler. Da die Episoden aufeinander aufbauen, sollte mit Episode 1 – “Fuchsrot” begonnen werden. WIe immer schließt auch diese Episode wieder nahtlos an die Vorgängerepisode an. Für die Rebellen heißt es nun sich in den großen Kampf zu stürzen und die Menschen zu beschützen. Dabei muss Lena entscheiden, ob sie Mick tatsächlich trauen kann. Ihre Entscheidungsfindung und auch der Konflikt in der kleinen Rebellengruppe sind für mich anschaulich und realistisch…

Lilli, die magische Leuchtturmwärterin
Kinderbuch / 9. März 2018

Titel: Lilli Luck – Vernixt und zugenäht Autor: Miriam Mann Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2018 gelesen: 02-03/2018 Kurzbeschreibung: Meeres-Magie mit Lilli Luck! Schon lange lebt Lillis Familie in einem rot-weißen Leuchtturm. Jeden Abend erzählt Uroma von Piraten, Nixen und sagenhaften Zauberschätzen. Und seit Lilli entdeckt hat, dass sie wundersame Meeresbewohner sehen und verstehen kann, fragt sie sich, ob doch etwas dran ist an der Geschichte von der magischen Gabe der Leuchtturmwärter. Eine liebevoll illustrierte Geschichte über Freundschaft, Familie und magische Wesen. Meinung: Familie Luck war mir und meiner Tochter (7 Jahre) sofort sympathisch. Sie sind herzlich und bodenständig. Und das Beste ist natürlich ihr Zuhause: ein Leuchtturm! Besonders toll ist auch Uroma mit ihrem vielen Geschichten über magische Meereswesen, welche die Phantasie der Kinder anregen. Ob sie wohl einen wahren Kern enthalten? Zumindest erlebt Lilli so manch merkwürdiges, aber auch viel schöners. Sara ist ein Mädchen in Lillis Alter, das vorübergehend mit ihrer Mutter im Leuchtturm wohnt. Mir als Mutter hat vor allem auch ihre Entwicklung und die beginnende Freundschaft zwischen ihr und Lilli gefallen. Das macht deutlich, dass es manchmal auch einen Grund geben kann, warum jemand abweisend und mürrisch ist. Insgesamt spielen Freundschaft und Familie in diesem Buch eine große…

Auf dem Weg zur Erde
Buchrezension / 8. März 2018

Titel: Soulsystems – Suche, was dich rettet Autor: Vivien Summer Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: **Eine perfekte Liebe braucht keinen perfekten Ort** Auch nachdem Ella herausgefunden hat, dass River zu den Rebellen gehört, die gegen das Unternehmen SoulSystems Inc. kämpfen, kommt sie nicht von ihm los. Ganz im Gegenteil wird sie immer tiefer in die Machenschaften der Widerstandskämpfer verstrickt und damit auch in Rivers Leben. Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Der draufgängerische Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle… Meinung: Das Buch beginnt zunächst mit einer vollkommen neuen Protagonistin. Rhea, die als Gefangene in einer Miene lebt und arbeitet und aus irgendwelchen Gründen frühzeitig auf die “Zuchtebene” verlegt wird. Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass es nicht direkt mit Ella und River weitergeht, doch auch Rheas Geschichte ist faszinierend und fesselnd. Der Umgang  mit den Gefangenen ist…