Der perfekte Partner
Buchrezension / 20. Februar 2018

Titel: Soulsystems 1: Finde, was du liebst Autor: Vivien Summer (Facebook) Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2017 gelesen: 02/2018 Klappentext: **Eine perfekte Welt braucht perfekte Rebellen…** Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte… Meinung: Allein schon mit ihrem fesselnden und flüssigen Schreibstil hat mich die Autorin von Anfang an gefesselt. Aber auch der Inhalt der Geschichte ist ganz nach meinem Geschmack. Eine Kolonie auf dem Mars, in welcher der Lebensrhythmus von Maschinen bestimmt wird, ein Unternehmen, welches ein glückliches Leben mit dem perfekten Partner verspricht, Regelverstöße, die schwer geahndet werden und eine Liebesgeschichte mit ganz vielen wundervollen Knistermomenten. Für mich…

Ein ganz besonderes Fabelwesen!
Kinderbuch / 17. Februar 2018

Titel: Emmi & Einschwein – Einhorn kann jeder Autor: Anna Böhm Genre: Kinderbuch Erstausgabe: 2018 gelesen: 02/2018 Klappentext: Ein Schwein mit Horn und dem Herz am rechten Fleck! In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zum 10. Geburtstag ein Fabelwesen. Auch Emmis Fabeltag steht vor der Tür, und sie ist sich ganz sicher: Sie wird ein Einhorn bekommen. Ein anmutiges, zartes Einhorn. Aber was kommt durch den Zaubernebel gehopst? Ein Einschwein! Emmi kann sich kein Fabelwesen denken, das unmagischer ist als dieser rosa Klops. Dummerweise weiß schon die halbe Schule, dass Emmi sich ein Einhorn wünscht und da ist so ein Einschwein natürlich das Allerletzte, was sie jetzt gebrauchen kann. Aber da ahnt Emmi ja noch nicht, dass Einschwein einfach einmalig ist! Eine warmherzige Geschichte über Freundschaft und Identität. Meinung: Bei diesem Buch macht schon allein das Cover sehr neugierig. Ein Schwein mit Horn in einer gelben Latzhose? Und dazu noch ein blauer Drache? Schnell war klar, dieses Buch müssen meine Tochter (7 J.) und ich unbedingt lesen. Bereits nach wenigen Seiten war meine Tochter so sehr in Einschwein vernarrt, dass sie ihr eigenes Kuschelschwein entsprechend umgestaltet hat. 😉 Sehr sympathisch war mir Emmis liebenswert chaotische Familie. Eben eine Familie wie du…

Ein tödlicher Feind auf wunderschönen Schwingen
Buchrezension / 13. Februar 2018

Ich habe schon die „The Curse“ und die „Darkest Red“ Reihen von Emily Bold geliebt und musste mich nun recht lange gedulden, bis endlich wieder ein Fantasybuch von ihr erscheint. Das musste ich natürlich sofort lesen und ich kann schon mal sagen, das Warten hat sich definitv gelohnt. Titel: Silberschwingen – Erbin des Lichts Autor: Emily Bold Genre: Romantasy Erstausgabe: 2018 gelesen: 02/2018 Klappentext: Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind. Meinung: Der erste was einem bei diesem Buch ins Auge sticht ist der wundervoll schimmernde Einband. Und auch das Cover an sich macht richtig was her. Und das Beste: auch unter dem Schutzumschlag hat das Buch einen herrlich glänzenden Einband. Somit ist das Buch schon mal für alle Buch-Schönheiten-Liebhaber ein…

Siberschwingen Gewinnspiel
Gewinnspiele / 12. Februar 2018

Diesmal gibt es ein Lesezeichen mit dem wundervollen Cover von „Silberschwingen – Erbin des Lichts“ zu gewinnen. Ich durfte dieses faszinierende Buch bereits vorablesen und bin schwer begeistert. Wenn ihr möchtet könnt ihr auch gerne meine Rezension dazu lesen. Zusätzlich erhält der Gewinner noch eine von Emily Bold signierte Pink Box und eine ebenfalss signierte Autogrammkarte. Klingt das nicht gut? Wenn ihr teilnehmen wollt beantwortet einfach die Gewinnspielfrage! Ich freue mich schon auf eure Kommentare. Gewinnspielfrage: Warum wollt ihr „Silberschwingen – Erbin des Lichts“ unbedingt lesen? Oder habt ihr das vielleicht schon? Was hat euch dann besonders an diesem Buch gefallen? Beantwortet mir diese Frage einfach bis zum 16.02.2018 in den Kommentaren. Die Auslosung erfolgt dann am 17.02.2018 Bitte beachtet meine Telnahmebedingungen.

Der lange Weg einer Flucht
Buchrezension / 11. Februar 2018

Titel: Feuerfrühling Autor: Peer Martin Genre: Roman Erstausgabe: 2017 gelesen: 01-02/2018 Klappentext: Ein Feuer wütet in Arsal: Die kleine Stadt im Libanon, in der Calvin und Nuri mit den Kindern Zuflucht gefunden haben, wird Ziel des IS. Die Zelte der Flüchtlinge stehen in Flammen. Ein Feuer wütet in Europa: Ein Feuer aus Hass gegen alles Fremde. Europa verbarrikadiert seine Grenzen – mit Gesetzen, Stacheldraht, Waffengewalt. Gemeinsam mit den Kindern machen sich Calvin und Nuri auf den Weg zurück nach Deutschland, ohne gültige Papiere. Ihre Reise wird zu einer Odyssee über das Meer, durch Internierungslager, über Grenzen aus Hass, Mauern und Stacheldraht – eine gefährliche, eine tödliche Reise. Ein Feuer wütet in Calvin: In ihm brennen die Wunden der erlebten Gewalt, er hat sich immer weniger unter Kontrolle und hasst sich für seine Ausbrüche von ohnmächtiger Wut. Ein Feuer wütet in Berlin, ein Feuer der Erinnerung: Endlich kommt es zum Prozess gegen Pascal und seine Clique. Werden Nuri und Calvin Berlin rechtzeitig erreichen, um im Prozess gegen Pascal auszusagen, der damals das Feuer im Flüchtlingsheim gelegt hat? Kann es doch noch Gerechtigkeit geben? Kann ihre Liebe all dies überstehen? Oder bleibt nur das Feuer, das am Ende alles vernichtet? Meinung: Mit…

Ein neues Silberschwingen-Lesezeichen
Nähen / 9. Februar 2018

Meine Nähmaschiene hat mich sicher schon für verschollen gehalten. So lange habe ich nichts mehr genäht. Aber als mein „Silberschwingen – Erbin des Lichts“ Exemplar mit so einem zauberhaften Flügelanhänger bei mir ankam, wollte ich unbedingt etwas schönes und sinnvolles daraus machen. Was liegt da näher als ein Lesezeichen? Ich habe das Cover auf einen bedruckbaren Stoff bedruckt und daraus dann das Lesezeichen genäht. Der Anhänger ziert nun das Lesezeichenbändchen. Ist doch schön geworden, oder? Ich habe auf jeden Fall eine neues Lieblingslesezeichen. 😀 Zum Buch folgt übrigens in den nächsten Tagen auch noch eine Rezension, denn ich habe es schon längst fertig gelesen, oder besser verschlungen! Die Rezension darf darf ich aber erst zum Erscheinungstermin veröffentlichen. Und falls nun jemand von euch Lust bekommen hat ein eigenes lesezeichen zu nähen, Anleitung und Schnittmuster gibt es hier.

Der Jäger und die Prinzessin
Buchrezension / 4. Februar 2018

Ich habe schon ein paar von Reginas Büchern gelesen und sehr gemocht. Als ich dann das Cover von “Schwanenfeuer” gesehen habe war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Leider hat es mich nicht ganz so überzeugt wie die anderen, die ich bisher gelesen habe. Titel: Schwanenfeuer – Der Fluch der sechs Prinzessinnen Autor: Regina Meißner Genre: Märchenadaption Erstausgabe: 2017 gelesen: 01/2018 Klappentext: Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen? Meinung: Mir fällt es nicht ganz leicht eine Meinung zu diesem Buch zu formulieren. Zum einen weil mir die Autorin so sympathisch ist und mir ihre Bücher bisher immer sehr gefallen haben und zum anderen…