Der perfekte Partner

20. Februar 2018

Titel: SoulSystems 1 – Finde, was du liebst
Autor: Vivien Summer (Facebook)
Genre: Jugend-SiFi-Dystopie
Erstausgabe: 2017
gelesen: 02/2018

Klappentext:
**Eine perfekte Welt braucht perfekte Rebellen…**
Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte…

Meinung:
Allein schon mit ihrem fesselnden und flüssigen Schreibstil hat mich die Autorin von Anfang an gefesselt. Aber auch der Inhalt der Geschichte ist ganz nach meinem Geschmack. Eine Kolonie auf dem Mars, in welcher der Lebensrhythmus von Maschinen bestimmt wird, ein Unternehmen, welches ein glückliches Leben mit dem perfekten Partner verspricht, Regelverstöße, die schwer geahndet werden und eine Liebesgeschichte mit ganz vielen wundervollen Knistermomenten. Für mich hatte dieses Buch sogar auch noch etwas von einem Thriller, denn man bekommt als Leser immer wieder kurze Einblicke, dass noch so viel mehr hinter allem steckt, als man bisher erahnen kann, aber man erfährt nie was. Leider bleibt das bis zum Ende des Buches so, sodass für mich immernoch alles sehr verworren ist. Ich gehe zwar davon aus, dass Band 2 einiges aufklären wird, da es aber insgesamt 5 Bände werden habe ich etwas Angst, dass ich doch noch länger auf Antworten warten muss. Auch wenn diese Ungewissheit natürlich die Spannung für Folgebände enorm hochhält hätte ich mir für das Ende eines Buches zumindest ein paar Antworten erhofft.
Ella und River waren mir direkt sympathisch. Und die zwischen ihnen wechselnde Erzählperspektive, hat mir sehr gut gefallen. So kann man sich in beide gut hinein versetzen und umso stärker mit ihnen fiebern. Auch ihre Entwicklung kann man so hautnah miterleben. Gerade Ellas Entwicklung ist absolut nachvollziehbar beschrieben und es ist schön zu lesen, wie sie anfängt Dinge zu hinterfragen und misstrauisch zu werden. Auch Rivers Gefühle und ihr Wandel sind toll und vor allem schön gemächlich beschrieben.

Fazit:
Gelungene Mischung aus SiFi, Dystopie und Romantik, mit einigen Thrillerelementen. Im Moment noch sehr verworren, aber toller Auftakt!
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 4 Sterne

Erhalten: Netzwerkagentur Bookmark

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.