Ein tödlicher Feind auf wunderschönen Schwingen

13. Februar 2018

Ich habe schon die „The Curse“ und die „Darkest Red“ Reihen von Emily Bold geliebt und musste mich nun recht lange gedulden, bis endlich wieder ein Fantasybuch von ihr erscheint. Das musste ich natürlich sofort lesen und ich kann schon mal sagen, das Warten hat sich definitv gelohnt.

Titel: Silberschwingen – Erbin des Lichts
Autor: Emily Bold
Genre: Romantasy
Erstausgabe: 2018
gelesen: 02/2018

Klappentext:
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Meinung:
Der erste was einem bei diesem Buch ins Auge sticht ist der wundervoll schimmernde Einband. Und auch das Cover an sich macht richtig was her. Und das Beste: auch unter dem Schutzumschlag hat das Buch einen herrlich glänzenden Einband. Somit ist das Buch schon mal für alle Buch-Schönheiten-Liebhaber ein Muss!
Aber auch der Inhalt steht dem in nichts nach.
Das Buch beginnt zwar mit vielen typischen Romantasy Klischees: ein Mädchen, kurz vor dem 16. Geburtstag, beginnt sich zu verändern. Ein liebenswerter Bay Boy steht ihr plötzlich zur Seite und eröffnet ihr eine vollkommen neue Welt.
Doch recht bald folgen die ersten überraschenden Wendungen, die das Buch dann eben doch zu etwas ganz besonderem machen.
Durch Emilys tollen Schreibstil hatte ich zudem beim Lesen richtig Bilder im Kopf und konnte ganz in Thorns düstere, aber auch faszinierende Welt eintauchen.
Thorn selbst wirkte auf mich, vor allem zu Beginn, deutlich älter als 15 Jahre, das hat sich aber im Laufe des Buches gelegt und sie handelt und denkt eher alterstypisch.
Besonders gut hat mir neben all den überraschenden Wendungen, die gelungene Mischung aus Spannung und romantischem Knistern gefallen. Ich hatte zwar erst etwas Probleme mit Thorns “Wahl”, aber inzwischen kann ich sie gut nachvollziehen.
Für mich eine absolut gelungene Jugend-Romantasy, mit einem klasse Showdown am Ende, so dass ich Teil 2 nur so herbei sehne.

Fazit:
Typische Romantasy und doch ganz anders. Voller überraschender Wendungen, düster und mit ganz viel herrlichem Knistern!
Ganz klare Leseempfehlung!

Bewertung: 5 Sterne

Erhalten: Netzwerkagentur Bookmark

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.