Suche nach dem goldenen Mädchen

2. Dezember 2017

Schon vor einiger Zeit habe ich “Sommer unter schwarzen Flügeln” von Peer Martin gelesen. Das Buch hat mich sehr fasziniert und bewegt, daher wollte ich bei der Lovelybooks Leserunde zur Fortsetzung “Winter so weit” sehr gerne dabei sein. Und habe mich natürlich riesig über mein Rezi-Exemplar gefreut.

Inhalt:
Calvin ist im Zeugenschutzprogramm. Bis auf wenige Ausnahmen denken alle er wäre beim Brand des Asylbewerberheims ums Leben gekommen. Doch ohne Nuri sieht er keinen Sinn mehr in seinem Leben, außer ihren letzten Wunsch zu erfüllen und Dschinan aus Syrien raus zu holen. Gemeinsam mit Kamal, der nach Nuris Tod zurück in die Heimat möchte um mit der FSA zu kämpfen, macht sich Calvin auf den Weg.

Meinung:
Auch diesmal bin ich wieder sehr begeistert wie Peer Martin es gelingt so viele sachliche Fakten in eine so faszinierende Geschichte zu packen.
Für mich ist dieser band jedoch deutlich düsterer als Band 1. “Sommer unter schwarzen Flügeln” hat für mich trotz allem immer etwas hoffnungsvolles ausgestrahlt. Dieser Band nun wirkt deutlich resignierter. Aber bei einem Buch, das hauptsächlich in einem Land spielt, welches vom Bürgerkrieg beherrscht wird, ist das auch nicht überraschend. Immer wieder wird die Grausamkeit und Brutalität des Krieges in all seinen Facetten und auch sehr bildlich beschrieben. Zum Ende hin gab es dann auch ein paar Szenen, die für mich schon schwer zu verdauen waren. Aber darum ist das Buch auch erst ab 16 Jahren empfohlen. Doch auch diesmal gibt es sie, die wundervollen Hoffnungsschimmer. Und auch ein Ende das hoffen lässt.
Der Einstieg ins Buch ist mir diesmal etwas schwerer gefallen. Die Handlung brauchte nach meinem Empfinden eine ganze Weile bis sie so richtig in Schwung kam. Aber dann konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ich bin immer wieder beeindruckt von Meer Martins Gabe, grausame Realität, Spannung und Poesie in seinen Geschichten zu vereinen.
Ein wenig unrealistisch erschien es mir, dass Clavin alle schrecklichen Dinge, die in Syrien lauern, durchmachen muss und doch immer wieder irgendwie davon kommt.
Nun bin ich gespannt zu welchem Ende die Geschichte in Band 3 gelangt!

Fazit:
Eine klare Leseempfehlung für alle Fans von “Sommer unter schwarzen Flügeln”. Man sollte aber die Grausamkeiten eines Krieges aushalten können.

Bewertung: 4 Sterne

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

Viele weitergehende Informationen zu den Themen aus Peer Martins Büchern findet ihr auf seiner Seite www.unter-schwarzen-fluegeln.com.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.