Auf dem Weg zur Erde
Buchrezension / 8. März 2018

Titel: Soulsystems – Suche, was dich rettet Autor: Vivien Summer Genre: Jugend-SiFi-Dystopie Erstausgabe: 2018 gelesen: 03/2018 Kurzbeschreibung: **Eine perfekte Liebe braucht keinen perfekten Ort** Auch nachdem Ella herausgefunden hat, dass River zu den Rebellen gehört, die gegen das Unternehmen SoulSystems Inc. kämpfen, kommt sie nicht von ihm los. Ganz im Gegenteil wird sie immer tiefer in die Machenschaften der Widerstandskämpfer verstrickt und damit auch in Rivers Leben. Währenddessen können die Gefängnisinsassen auf der Erde nur davon träumen, überhaupt ein eigenes Leben zu besitzen. Der draufgängerische Caden hat sich aber mit seinem Schicksal arrangiert: Auf der Zuchtebene soll er gemeinsam mit einer Gefangenen Nachwuchs für ein kinderloses Paar zeugen. Doch als ihm die gerade einmal 18-jährige Rhea zugewiesen wird, verändert sich alles. Ihre glanzlosen Augen wecken in ihm das Bedürfnis, sie wieder mit Leben zu füllen – und das ausgerechnet in einer Gefängniszelle… Meinung: Das Buch beginnt zunächst mit einer vollkommen neuen Protagonistin. Rhea, die als Gefangene in einer Miene lebt und arbeitet und aus irgendwelchen Gründen frühzeitig auf die “Zuchtebene” verlegt wird. Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass es nicht direkt mit Ella und River weitergeht, doch auch Rheas Geschichte ist faszinierend und fesselnd. Der Umgang  mit den Gefangenen ist…

Ein schier unmöglicher Weg zur Liebe
Buchrezension / 12. Dezember 2017

Dieses genial ebook habe ich vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Zum Glück, denn es hat mich sehr positiv überrascht. Es war mein erstes Buch von Jennifer Wolf, aber sicher nicht mein letztes. Vielen Dank nochmals dafür! Inhalt: Melody ist wie ihre Freunde gerade in der Schule, als es plötzlich einen totalen Ausfall aller elektronischen Geräte gibt. Darauf folgt eine Druckwelle, welche sämtliche Fensterscheiben zerstört. Ein Raumschiff mit menschenähnlichen Aliens ist mitten in Washington D.C. bruchgelandet. Bei diesem Absturz wurde Melodys Bruder lebensgefährlich verletzt, weshalb sie, wie viele andere Menschen, nur Angst und Wut gegenüber diesen fremdartigen Wesen empfindet. Auch wenn schnell klar ist, dass diese Aliens dort wo sie herkommen schwer misshandelt wurden, möchte Melody dennoch am liebsten, dass sie dorthin sofort zurückkehren. Entsprechend geschockt ist sie, als ihre Mutter ihr eröffnet, dass Neven, einer der jüngeren Aliens, zu ihnen in die Familie kommen soll. Als Versuch der Integration, der über die Zukunft aller Aliens entscheiden wird. Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um eine abgeschlossene Geschichte, was ich an sich schon sehr gut finde. Man muss nicht die x-te Reihe beginnen, sondern kann eine Geschichte von Anfang bis zu ihrem Ende am Stück genießen. Wobei es auch irgendwie…