Fesselnde Action, Spannung und dazu eine Prise Witz

19. April 2017

Dank des Greenlight Press Verlags habe ich mich zu einem Bücher-Serien-Junkie entwickelt. 🙂
Aber macht nichts ich bin es gerne!

„Schattenzeit” von Andreas Suchanek ist bereits der 7. Band einer monatlich erscheinenden ebook-Fantasy-Kurzgeschichten-Reihe. Alle drei Monate erscheint sie außerdem als Hardcover-Sammelband. Da die Handlung über die Bände hinweg fortschreitet empfehle ich mit Band 1 zu beginnen.
Und Achtung, wer die vorherigen Bände noch nicht kennt, hier sind einige Spoiler enthalten!

Inhalt:

Im Castillo wütet ein Kampf, in dem die zahlenmäßig weit unterlegenen Lichtkämpfer kaum eine Chance gegen die Schattenkrieger haben. Alex kämpft ums Überleben und Jen wurde von der Schattenfrau entführt. Nichts von diesen Katastrophen ahnend versuchen Chris und Kevin weiterhin zu erfahren, was die Umstände ihrer Zeugung für sie bedeuten. Was bezweckte die Schattenfrau? Gibt es überhaupt noch Hoffnung für die Lichtkämpfer?

Meinung:
Die Fortsetzung des Zyklus-Halbfinales knüpft nahtlos an Band 6 an. Wir erleben den harten und actionreichen Kampf im Castillo, der aber auch durchaus mit Witz aufwartet. Diese Episode lies mir kaum Zeit zum durchatmen, so viel passiert mal wieder. Wir erfahren ein paar Hintergründe zur Schattenfrau und auch zu Chris und Kevin, aber umso mehr neue Fragen tun sich auf. Das bin ich ja aber inzwischen gewohnt. Irgendwann wird alles einen Sinn ergeben…
Mich hat diese Episode von Anfang bis Ende gefesselt und ich kann die nächste kaum erwarten, auch wenn wir diesmal nicht mit einem fiesen Cliffhanger zurückgelassen wurden.

Fazit:
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!
Und jedem der eine Fantasy-Geschichte gerne mal als Serie lesen möchte kann ich diese Reihe nur ans Herz legen!

Bewertung: 5 Sterne

Bildquelle und weitere Infos.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.