Schneeweißchen und Rosenrot ermitteln

15. November 2017

Ich durfte diese schaurig schöne Novelle, im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde, als ebook, lesen. Vielen Dank dafür nochmals an Christian Handel und den Drachenmond Verlag.

Inhalt:
Muireann und Rose ziehen, unter den Decknamen Schneeweißchen und Rosenrot, als Dämonen-Jägerinnen durchs Land. Bei ihrem aktuellen Auftrag geht es um das Haus einer verstorbenen Hexe, das von deren geist heimgesucht wird. Die Dorfbewohner berichten von schrecklichen Dingen, die im Wald ringsum dieses Haus geschehen.
Der Auftrag scheint einfach, den Leichnam der Hexe finden, bestatten und damit den Geist erlösen. Doch bei ihrer Suche nach der Hexe stoßen Rose und Muireann auf immer neue Hinweise, auf die Grausamkeiten, die in dem haus geschehen sind, und auf den Tod der Hexe. So wird dieser Auftrag doch noch gefährlich.

Meinung:
Mal wieder eine Geschichte, die mitten im Geschehen einsteigt und Hintergrundinformationen nach und nach am Rande einfließen lässt. Also ein Einstieg ganz wie ich es mag. Auch die Spannung kommt sehr schnell auf, es ist ja auch eine Novelle. Christian Handel schafft es mit seinen Worten, nicht nur eine herrlich düstere Atmosphäre zu schaffen, sondern die Geschichte vor den Augen des Lesers lebendig werden zu lassen. Man hat das Gefühl das Abenteuer mit Muireann und Rose gemeinsam zu erleben. Was manchmal wirklich schaurig ist. Die beiden Protagonistinnen waren mir von Anfang an sympathisch. Sie sind zwar sehr verschieden, ergänzen sich aber perfekt.
Die Geschichte wartet mit einigen Überraschungen auf, die ich nicht unbedingt habe kommen sehen. Mir macht das Lesen so noch mehr Spaß. Diese Novelle ist für sehr zartbesaitete Menschen vielleicht nicht geeignet, aber obwohl ich selbst Horrorfilme und -bücher eigentlich überhaupt nicht mag, hatte ich hier mit den schaurigen Szenen keine Probleme. Im Gegenteil mich hat dieses Gefühl beim Lesen sehr fasziniert. Das Ende ist kein wirkliches Happy-End, aber sehr passend für diese Geschichte. Und es bleibt auch noch einiges offen, was auf viele weitere Geschichten mit Muireann und Rose hoffen lässt.

Fazit:
Eine schaurige, düstere Märchen-Novelle mit starken Protagonistinnen.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Bewertung: 5 Sterne

Bildquelle und weitere Infos.

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.