Das turbulente Leben eines Neu-Zauberers

16. Dezember 2017

Auf den ersten Band dieser Reihe bin ich Dank Vorablesen aufmerksam geworden. Und er hat mich so überrascht, mitgerissen und fasziniert, dass ich natürlich auch den zweiten Band unbedingt lesen musste. Ich hatte glücklicherweise Fortuna auf meiner Seite und durfte dieses Buch im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde lesen.
Vielen Dank dafür!

! Achtung: diese Rezension enthält Spoiler zu Band 1. Wenn ihr euch für diese Reihe interessiert, dann lest doch meine Rezi dazu.

Inhalt:
Die Aufregung rund um Buri Bolmens Tod hat sich gelegt, da geht es für Lennart und Bölthorn gleich turbulent weiter. Eine Namensliste mit vermeintlichen Anhängern von Olav Krähenbein macht Lennart auf Henrietta Hellström aufmerksam. Als er sie aufsuchen will, muss er feststellen, dass sie offensichtlich entführt wurde und ihr Mann geistig verwirrt erscheint.
Steckt der entflohene Hendrik Nilsson dahinter? Und welches Ziel verfolgt er damit?
Als wären die Neueröffnung des Ladens und die Suche nach den Pentagrammen nicht schon genug, versucht Lennart gemeinsam mit Bölthorn nun auch dieses Geheimnis zu lüften. Hofft er doch, dass es ihn den restlichen Pergamenten näher bringt.

Meinung:
Zum Glück hat Lars Simon den wundervoll fesselnden, humorvollen und teils skurrilen Schreibstil aus Band 1 auch in diesem beibehalten. Es gab so viele Sätze und Wortkreationen, die mich zum Schmunzeln brachten, eine wahre Freude. Und dennoch kommt beim Lesen so viel Spannung auf, dass man die ganze Zeit wissen will wie es weiter geht.
Das Buch schließt fast nahtlos an Band 1 an. Die wichtigsten Fakten werden im Verlauf der Handlung geschickt wiederholt, so dass man auch nach der Pause schnell wieder in die Geschichte hinein findet. Es wird auch recht schnell wieder sehr turbulent und Lennart hat kaum Zeit zum Verschnaufen. Zusätzlich hängt ihm auch noch Maja Tysja im Nacken. Was ihm aber nicht immer unrecht zu sein scheint. 🙂
Dieser Band hat aus meiner Sicht mehr Fragen aufgeworfen als geklärt, das erhöht aber nur die Spannung. Auch scheint es als käme Lennart mit seiner eigentlichen Aufgabe, dem Aufspüren der Dunklen Pergamente und Aufhalten von Olav Krähenbein, kein Stück voran. Doch zum Ende hin ergibt sich dann doch noch einiges. Das Ende selbst hat mich dann absolut fassungslos zurückgelassen. Wie kann Herr Simon und das nur antun? Was für ein Cliffhanger! Am liebsten möchte ich sofort weiterlesen.

Fazit:
Ein skurriler, humorvoller Fantasy-Krimi, mit einer tollen Sprache, viel Spannung und wundervollen Charakteren.
Ganz klare Leseempfehlung!
Und all jene, welche die Reihe noch nicht kennen, sollten dringend mit Band 1 beginnen.

Bewertung: 5 Strerne

Bildquelle und weitere Infos. (Verlagsseite)

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.